Ohmscher Widerstand - Wechselspannung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohmisches Gesetz ist U=R *I

Schließt man eine 12 V Batterie an den Widerstand R=100 Ohm an,dann fließt ein Strom von I= U/R= 12 V/ 100 Ohm= 0,12 A (Ampere)

Bei sich verändernder Spannung gilt natürlich auch dieses Gesetz.

Unterschied zur Gleichspannung ; Der Strom I verändert sich mit der Spannung. 

Natürlich hat ein Widerstand auch eine gewisse Kapazität.Man kann aber diese vernachlässigen.

In der Hochfrequenztechnik wird das berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Berechnung des Widerstandes kürzt sich die Abhängigkeit von der Frequenz heraus, weil ja der Quotient aus u und i gebildet werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Gleichung R = u/I wir der sinusterm gekürzt -> f ist weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?