Frage von DarthVaderSuly, 92

OH MEIN GOTT GEHT DAS Darf er das?

Einen denn ich kenn hat gesagt das er win Fisch gekauft hat. Ich bin ihn besuchen gegangen. WAS ICH SEH? Ein betta in einem 30x30x30 Aquarium. Er hatte schwarzen kies was ich echt schönt fand . ER HATTE KEINE PUMPE UND KEINE HEIZUNG!! fühlt sich der fisch überhaubt wohl?

Bitte helft mir

Antwort
von Daniasaurus, 29

Hallo,

Ein Betta Becken Techniklos zu halten ist nichts verwerfliches.

Jeh nach Charakter des Betta Splendens sind Aquarien von 12 bis maximal 54 Litern Optimal.

Vor allem jetzt im Sommer ist keine Heizung nötig, fällt im Winter die Temperatur nicht dauerhaft unter 22 Grad ist es auch hier kein Problem. Ein Filter ist in den meisten Betta Splendens Becken überflüssig und sorgen nur für Unnötig Strömung, vor allem bei langflosslern. Wenn man keinen Betta gerechten Filter hat könnte sich das Tier auch dahinter klemmen oder wegen den Flossen angesogen werden.

Dunkler Bodengrund ist für Bettas Optimal, er sollte jedoch nicht Kunststoffummantelt sein.

Dazu kommen noch viele Pflanzen und Artgerechtes Futter damit dem Tier an nichts fehlt.

Wichtig ist der Wöchentliche Wasserwechsel von ca 60-80%.

Lg

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Fische, 63

Hallo,

das in im Grunde schon fast völlig in Ordnung so.

Ein KaFi kommt mit einem 30 x 30 x 30 AQ gut aus. Und wenn er alle 2 - 3 Tage einen Teil des Wassers austauscht, braucht es dann auch keinen Filter. Die Strömung eines Filters wäre für einen KaFi ohnehin nicht gut.

Leider wird dieser Wasseraustausch oft nach mehr oder weniger kurzer Zeit, wenn die Begeisterung für das "Neue" nachlässt, oft vergessen und dann muss der KaFi ziemlich elendiglich sterben.

Ohne Heizung ist jetzt im Sommer auch weniger ein Problem - sobald es kühler wird, muss man dem Fisch aber eine gönnen, denn KaFi brauchen schon Temperaturen ab 24 Grad aufwärts.

Kommentar von DarthVaderSuly ,

okey hab mir überlegt auch einen zu holen.

Kommentar von dsupper ,

Denk daran, dass Fische kein Spielzeug sind und auch ein KaFi 2 - 3 Jahre lebt. So lange bist du dann für ihn verantwortlich ....

Kommentar von DarthVaderSuly ,

der fisch ist tot

Kommentar von Raupidu ,

Wie jetzt?welcher?warum?

Kommentar von DarthVaderSuly ,

der kafi

Kommentar von DarthVaderSuly ,

er ist aus irgendeinem grund tot

Kommentar von DarthVaderSuly ,

zum glück bin ich Nicht ao

Kommentar von Raupidu ,

AO?Okay!

Antwort
von Grobbeldopp, 56

Hi

Reg dich ab, das ist soweit in Ordnung. Einzelne Bettas brauchen kein großes Becken und auch keinen Filter, und im Sommer in Wohnräumen auch keine Beheizung.

Das kann also alles ganz gut sein, wenn das Becken gut eingerichtet ist.

Kommentar von DarthVaderSuly ,

aber an der wand sind algen

Kommentar von DarthVaderSuly ,

der fisch ist tot

Kommentar von Raupidu ,

Wie jetzt?Welcher Fisch?Warum?

Antwort
von 1ZAZU1, 42

Also es ist in meinen Augen nicht Tier freundlich, aber leider machen das viele mit Kampffischen. Diese Fische bewegen sich alleine kaum und können daher in kleinen Becken klar kommen.
Ohne Heizstab und ohne Pumpe wird das Becken nicht lange sauber sein. Aber machbar ist es, auch wenn sich der Fisch darin sicher nicht wohl fühlt. Bei schlechter Pflege kippt das Wasser und der Fisch stirbt. Leider, leider.

Kommentar von DarthVaderSuly ,

der fisch ist tot :(

Kommentar von 1ZAZU1 ,

Oh je :/ dachte ich mir schon, diese Becken brauchen extreme Pflege.

Kommentar von Raupidu ,

Tja, wenn der Fisch deines Freundes jetzt schon tot ist, ist dein Freund selber Schuld.Hat er den Fisch gekauft, direkt ins Aquarium geschmissen welches schon, 1 Tag steht?Wenn ja, dann ist das kein Wunder

Kommentar von Grobbeldopp ,

Wie willst du denn einen Betta sonst halten? Allein im 100 Liter Becken? In Gruppen?

Dass so ein Becken schmutzig wird oder schwer zu pflegen ist stimmt einfach nicht.

Denk mal: 1 Betta auf 27 Liter Wasser ist ein SEHR geringer Fischbesatz, viel geringer als in einem normal besetzten größeren Becken. Da ist nicht viel mit Verschmutzung.

Kommentar von 1ZAZU1 ,

algen kommen auch bei nur einem.fisch mein kapffisch ist im becken mit skalaten neons guppys usw es ist einfach nicht wahr das er andere angreift meiner ist seit 2 jahren da drin und es ist kein fisch geatorbwn oder angefressen worden ... es ist nicht richten kapffische in minibecken zu halten nur weil er angeblich andere angreift ... diese frage schon wo soll mn ihn sonst halten ... in einem Aquarium würde ich sagen ^^

Kommentar von Raupidu ,

Man hält sie alleine in einem Mini Becken,weil sie IMMER ihr Revier ab schwimmen müssen, bei über züchteten, mit ganz langem floßen kann das schon anstrengend sein, wenn man dann auch immer gegen andere Fische kämpft, das Revier zu verteidigen

Kommentar von 1ZAZU1 ,

Er verteidigt es aber nicht, ich kenne einige Leute die ihren Kampffisch im ganz normalen Becken haben mit anderen Fischen. Einer hat sogar ein 150 Liter Becken mit einige andere Sorten drin UND 3 männliche Kampffische und die bekämpfen sich auch nicht ... das würde ich jetzt nicht unbedingt reskieren, aber meiner ist allein und knabbert niemand an... er pennt bzw ruht sogar am selben platz wie die skalare und das jede nacht. Es muss nicht IMMER sein, dass die was veteidigen, meiner tut es nicht und ist von anfang an drin und hat wie gesagt noch keinen angegriffen. Aber schlimm nur weil es nicht normal ist muss es falsch sein?? Er fühlt sich scheinbar woh, sonst würde er nicht mehr leben. Fische sterben nämlich, wenn etwas nicht passt! Aber das glaubt man mir auch nucht, dass bei mir keiner stirbt, auch wenn es so ist! Bald ist es wahrscheinlich soweit das welche sterben weil die Lebenserwartung mancher Beckenbewohner bald dem ende zu geht, aber das liegt nicht am Becken! Aber traurig wie man hier direkt zerfleischt wird weil man nicht der "Norm" entspricht und wir hier gleih tote Leute rein gezogen werden. Sehr nett hier!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten