Frage von LuHa17,

Oft müde und schlapp? Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo,

ich bin oft müde und schlapp, obwohl ich eigentlich ausreichend schlafe (ca.7-8 Stunden). Ich bin 17 Jahre alt und war letztens beim Hausarzt und beim Radiologe, die haben festgestellt, dass meine Schilddrüse 46ml groß ist anstatt 22ml und da mal iwie eine Entzündung drüber gelaufen ist, hatte das aber vor 4-5 Monaten noch nicht(SD bleibt auch so groß, geht nie wieder zurück, anscheinend). Hab das iwie nicht ganz verstanden. Muss aber am 30.April wieder Blutabnehmen, weil der Radiologe meinte, dass eine Schilddrüsenunterfunktion sich entwickeln KÖNNTE. Bin jetzt ziemlich ratlos, esse genug Früchte und Gemüse, ab und zu Eier, versuche wenig Süßigkeiten zu essen und viel Wasser zu trinken. Im Büro versuche ich auch immer genug Frischluft zu bekommen, aber die Tiefpunkte und die einschläfernde Müdigkeit kommen trotzdem immer wieder.

Danke schon mal für die Antworten :)

MfG Lu

Antwort von philfree,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo! Schau mal auf www.atlantotec.com! Vielleicht findest du dort Antwort!

Beste Grüße, Philipp Schwarz

Antwort von pippi60,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Du eine Unterfunktion hast, wird es Dir der Arzt sagen, weil Du dann Medikamente bekommst. Deine Symptome könnten aber auch auf einen Eisenmangel hindeuten - meine ich als Laie. Gehe nochmal zum Arzt.

Antwort von nemo01,

Gut möglich das es eine Schilddrüsenunterfunktion ist. Eine bekannt hat Schilddrüsenunterfunktion ist auch ständig müde obwohl sie schon Hormontabletten nimmt.

Antwort von urslumbe,

Ich glaube nicht, dass du eine Unterfunktion hast, denn da ist einem dauernd kalt (seeehr!), man nimmt unerklärlich zu und ausserdem ist man ziemlich weinerlich (Depressionen). Ich tippe daher auf einen Eisen- oder sonstigen Vitaminmangel.

Antwort von Lena101,

An den Symptomen kann kann man keine Unterfunktion festmachen, sollte man auch nicht, denn dazu gehst du ja zu den Untersuchungen. Lass weiterhin die Schilddrüsenwerte feststellen und eventuell auch eine Szintigrafie machen, dann wird der Arzt dir alles Weitere erklären. Evenmtuell musst du dann ein Schilddrüsenhormon einnehmen. Die Vergrößerung der Schilddrüse kann sowohl durch eine Unter- als auch eine Überfunktion verursacht werden. Das muss genau untersucht werden. Gute Besserung.

Antwort von herz24,

Hallo Lu, die verschiedenen Tipps sind im Ansatz schon mal gut...., nur kein einziger Punkt geht in die Richtung, dass in deiner Schilddrüse auch ein Pilz die ganze Thematik hervorrufen kann. Für mich als Vitalitätstrainer ( orthomolekulare Medizin u. Ernährung) sind diese Punkt fast täglich ein Thema. Um mehr dazu zu erreichen fertige ich eine Vitalstoffanalyse und gebe dann eine Supplementierung nur mit reinen Naturprodukten. Eine Frage wäre schon mal dazu, ob Du Jodsalz (also Gift) oder Himalaja, oder Steinsalz zu Dir nimmst..... Herzliche Grüße Max Herz

Antwort von Taxidermy,

it´s not lupus ;-)

Antwort von nobswolf,

das können auch noch Symptome von der Wachstumsphase sein; da bist Du ja noch nicht ganz raus

ich würde nun erst mal den Arzt machen lassen

Schilddrüsenfehlfunktionen können auch an einer Unterversorgung mit Jod liegen; wenn zu wenig Jod im Blut ist, wird die Drüse größer um das wenige besser herausfiltern zu können; aber das wird dir ggf. dann auch der Arzt sagen

parallel kannst Du mal versuchen, gezielt Mineralien in Form von Brausetabletten zu nehmen; einfach alles Mal mitnehmen was die Drogerie so hat (Eisen, Calcium, Magnesium, Zink...) und einzeln ein paar Tage hintereinander normal dosieren; Du wirst dann schon merken, ob es bei einem besser wird

machst du regelmässig Sport? hast du kalte Hände und Füsse? vielleicht ist Dein Kreislauf einfach zu träge?

Antwort von Jolly,

Bei mir fing es auch so an.Ich habe Hashimoto,eine Schilddrüsenautoimmunerkrankung.Da muss man lebenslang Hormone nehmen, da die SD sie nicht mehr bildet und sich selber zerstört,sie ist chronisch entzündet.Bis man richtig eingestellt ist kann es 3 Monate oder länger dauern.Warte die Blutuntersuchung ab, dann weißt du mehr.Alles Gute,lg,Jolly P.S. Die Müdigkeit ist wirklich schlimm, ich hätte im Stehen schlafen können.

Antwort von Schnuffduff,
Antwort von christami1603,

Hallo! es ist gut, daß du bereits in ärtzlicher "obhut" bis, man wird durch verschiedene test herausfinden, ob und wie deine schilddrüse funktioniert. meine tochter ist 35 jahre alt, hat seit einigen jahren schon ein problem mit der unterfunktion ihrer schilddrüse und beklagt, dieselben beschwerden wir du. sie ist ständig müde. ganz wicht ist,k daß du dich trotz müdigkeit aufraffst und sportliche betätigung beginnst, walken, radfahren und dgl.all das aktiviert auch die schilddrüse.meine tochter hat diesen rat befolgt und seither geht es ihr v i e l besser.deine tätigkeit im büro sucht ohnehin nach einem ausgleich. probiers...es wird dir besser gehen. alles gute christa

Antwort von Misanthropin,

Ich weiß jetzt nicht so ganz, was du wissen möchtest? Der Arzt hat ja gesagt, dass es eine Unterfunktion sein könnte. Erstmal die weiteren Termine abwarten und schauen, würd ich sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community