Frage von PatiPeace, 57

Oft krank in der Schulzeit, was kann ich tun?

Ich bin 18 und mache dieses Jahr im April Abi. Ich fehle relativ häufig in der Schule, was wigentlich keinen Lehrer stört, da ich den Stoff immer aufarbeite, Hausaufgaben nachmache und noch keine Klausur o.ä. Verpasst habe. Ich steh auch in keinem Fach schlechter als 2. meine fehlstunden sind immer entschuldigt, daher dreht mir da keiner einen Strick draus. Bis auf meinen LK-Lehrer. Der erzählt immer, dass ich so häufig fehlen würde und motzt mich deshalb extrem an, und hat mir deshalb auch (wie ich finde nicht so ganz berechtigt) gesagt, dass meine Leistungen ne 1- sind, er mir aber wegen der fehlstunden nur eine 2 gibt.

Wenn ich krank bin bin ich wirklich krank und schwänze nicht. Ich hab vor allem starke Erkältungen, Migräne und Bauchschmerzen. Jetzt fühle ich mich va von diesem Lehrer stark unter Druck gesetzt und hab regelrecht Angst davor krank zu werden an einem Tag, an dem ich den lehrer habe. Es sind nur noch Wochen bis ich aus der Schule raus bkn, aber es geht mir wöchentlich schlechter. Habt ihr einen Rat?

Antwort
von Abbrandler, 24

Wahrscheinlich streikt Dein Immunsystem aufgrund des Schulstresses. Das kenne ich von meinen eigenen Kiddys.

Besorge Dir in der Apotheke etwas, was Dein Immunystem "ankurbelt"  also Multivitamin / Mineral-Präperate oder Sonnenhut (pflanzlich) und versuche genug Schlaf zu bekommen.

Wenn es nicht besser wird, mal den Arzt aufsuchen... 

Wegen der Benotung würde ich mal mit meinem Klassenvorstand / Vertrauenslehrer / Eltern reden vielleicht können die da vermitteln.#

Alles Gute :-)

Antwort
von teutonix1, 24

Rede doch mal mit der Schulleitung, m.E. geht das den Lehrer eher nichts an, wenn du entschuldigt fehlst und deine Leistungen dadurch nicht beeinträchtigt werden. Das dürfte er dir nicht zum Nachteil ankreiden. Ich persönlich würde meckern.

Antwort
von LiselotteHerz, 18

Da Du immer eine Entschuldigung vorlegt hattest und alle Klausuren mitgeschrieben hast, ist das Verhalten dieses Lehrers unakzeptabel.

Hier ist dringender Aussprachebedarf. Wende Dich an die Schulleitung und bitte um ein gemeinsames Gespräch zwischen Schulleitung, Lehrer und Dir. Natürlich können auch Deine Eltern an diesem Gespräch teilnehmen. lg Lilo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten