Frage von AphroditeL, 47

Offener weiß Wein noch gut?

Ich habe mir gestern einen weiß Wein gekauft und ihn natürlich geöffnet und etwas davon zum Abendessen getrunken, nur leider habe ich vergessen in den Kühlschrank zu stellen. Nun bin ich mir nicht sicher ob er noch gut ist weil er schon leicht angestanden schmeckt, also kommt der Geschmack nur durch das abstehen oder weil er nicht mehr gut ist ?

Antwort
von mloeffler, 16

Obwohl Weißwein in der hinsicht sicher etwas empfindlicher ist als Rotwein. Nach 24 Stunden ist er wohl nicht in einem Maße Oxidiert, dass Du einen Unterschied schmeckst. 

Du kannst ihn kalt stellen und heute Abend genießen. 

Um einen offenen Wein ein paar Tage stehen zu lassen ist allerdings nicht das kalt stellen das wichtigste, Du solltest ihn mit einem Vakuumverschluss verschließen und dann möglichst viel Luft aus der Flasche pumpen. 

Rotwein kann man wie an anderer Stelle schon geschrieben eher schon mal ein paar Tage so stehen lassen, ein Verschluss sollte aber trotzdem drauf damit keine Insekten oder Staub hereinfallen.

An einen Wein, der in der offenen Flasche steht kommt übrigens aufgrund der geringen Oberfläche keinesfalls so viel Sauerstoff, wie man sich das bei einem gelagerten Rotwein wünscht weswegen man Ihn (u.a.) auch in eine Karaffe dekantiert. Das verbreitete Öffnen der Rotweinflaschen 1-2 Stunden vor dem Servieren hat deshalb leider nicht den gewünschten Effekt. 

Antwort
von Outdoor96, 15

Wie jedes Lebensmittel verdirbt auch Wein schneller ohne Kühlung. Nach einem Tag aber ist der Wein noch topfit!

Gewiss schmeckt er anders, weil er am Folgetag nicht gekühlt, sondern zimmertemperiert war. Stelle ihn wieder kühl - dann sollte er dir wieder schmecken!

Antwort
von derhandkuss, 13

Den solltest Du durchaus noch trinken können. Es ist sogar so, dass der Wein (aus der Flasche) erst eine Weile an der Luft gestanden haben sollte, damit er seinen vollen Geschmack erreicht. (Daher wird der Wein in guten Gaststätten in Weinkaraffen mit entsprechend großer Öffnung serviert.)

Antwort
von Niusgf, 12

nach einem Tag dürfte das dem Weißwein eigentlich nichts ausmachen
so schnell kippt ein (Weiß-)Wein nicht
allerdings müsste man wissen um welchen Wein es sich handelt um eine genauere Aussage zu treffen
wahrscheinlich liegt es aber daran, dass der Wein zu warm ist (ein warmer Weißwein schmeckt immer vollkommen anders)
einfachste Variante: in den Kühlschrank damit und kalt nochmals probieren
am besten noch eine Kühlmanschette drum

Antwort
von Kleckerfrau, 17

Weil er offen dagestanden hat. Wenn Wein" umgekippt" ist, schmeckt er nach Essig.

Antwort
von SoVain123, 17

Nur durch das abstehen, denke nicht das ein Tag den gleich verdirbt.
Ist ja auch Alkohol drin....

Antwort
von Bambi201264, 19

Stelle ihn jetzt in den Kühlschrank, dann kannst Du ihn heute Abend mit Mineralwasser als Weinschorle trinken :)

Antwort
von MrMiles, 12

Dir ist schon klar das Wein schon "schlecht" ist?

Er kann also nur noch "schlechter" werden.
Man sagt ja, Alkohol wird mit der Zeit nur besser.

Spaß beiseite - wie du schon erkannt hast, kann er "abgestanden" schmecken. Der Wein kann oxidieren, also "Luft ziehen", was den Geschmack verändert.

Schlecht, also im Sinne von verdorben kann er allerdings niemals sein, weil er es schon ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten