Offener Stecker statt Steckdose?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Derlei Geräte dürfen nur  über eine fachgerecht installierte Schukosteckdose betrieben werden  und ausreichen mit 10 A abgesichert sein. Für die Steckdosen ist der Vermieter verantwortlich. Sie gehören zum Standard einer Mietwohnung.

Melde umgehend dem Vermieter das Fehlen der SD als Mangel und setze eine Frist von max. 10 Werktagen zur Abstellung. Gerät der in Verzug, darfst du selber den Elektriker beauftragen und dessen Kosten ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen. Wenn dazu neue Leitungen verlegt werden müssen und Sicherungskästen neu installiert, wäre es auf diesem Weg eher nicht praktikabel. Da gäbe es die Möglichkeit, die Miete um 20% zu mindern und darüber hinaus zusätzlich über das Dreifache der Minderung das Zurückbehaltungsrecht auszuüben. Das wären dann zusammen 80% der Miete. Der Zurückbehalt ist nach Erledigung nachzuzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anders, als vielleicht bei einem E-Herd werden Kühlschrank und Waschmaschine über normale Schutzkontaktsteckdosen angeschlossen. Möglich, dass der Vormieter eigene montiert hatte und diese deswegen mitgenommen hat.

Natürlich wäre nun der Vermieter in der Pflicht, Dir eine fertige Elektroinstallation zur Verfügung zu stellen. Da Du aber die Möglichkeit hast, Steckdosen nach Deinem Geschmack auszusuchen, wollte er Dir wohl noch die Chance lassen, dies zu tun. Deshalb frag ihn, ob das so gedacht war und bei welchem Elektriker Du Dir ggf. die Steckdosen aussuchen kannst. Oder teile ihm mit, dass er standardmäßige Steckdosen nach seinem Geschmack installieren lassen soll.

Den Elektriker muss auf jeden Fall der Vermieter zahlen. Falls der Vermieter sich da nicht "engagieren" will, gib Du das in Auftrag und zieh Dir den Betrag von der nächsten Mietzahlung ab. Sprich das vorher ggf. mit dem Vermieter ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenutzerAndi
31.05.2016, 15:15

Der Vormieter hat es so hin genommen und benutzt wie vom Vermieter gestellt.
Wieso weis ich auch nicht.
Ziehe am 1.7 ein

0

Entweder Steckdose oder Steckerkupplung anschließen oder anschließen lassen je nach dem . 

Deckel runter machen nachsehen wie lang die Leitung noch ist dann kann man je nach den anschließen , wen man es sich selber traut , Stromlos Anschluss und Bad machen dann ist man auf der sichern Seite 2-5 min Arbeit .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas geht heutzutage garnicht.Abzweigkästen in den angegebenen Höhen müssen demontiert und durch ordentliche Schukosteckdosen ausgestauscht werden.Dafür hat der Vermieter zu sorgen.Sprich ihn darauf an, das der jetzige Zustand elektrisch nicht erlaubt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich der Vermieter, da man das als Mietmangel auslegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lsfarmer
31.05.2016, 12:55

Wenn er es nicht zahlt könntet ihr versuchen ne Mietminderung zu bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?