Frage von Anettchen2010, 94

Offene Wunde..Heilung?

Hallöchen! Ich hatte am 8.2. einen ambulanten Eingriff, bei dem mir ein Leberfleck am Hinterkopf entfernt wurde. Dabei wurde die untere Hautschicht mit selbstauflösenden Fäden genäht, die obere Hautschicht mit Fäden, die am 23.2. gezogen wurden. Beim Fäden ziehen und Schorf entfernen stellte sich heraus, das die obere Hautschicht nicht zugewachsen ist, die Fäden wurden also nur durch den Schorf gehalten. Sollte die Wunde an der Luft heilen lassen. Mich wunderte das die Wunde nässt, bin also Freitag abend (29.2.) in die Chirurgie gefahren (Meine Chirurg hatte keine Sprechzeit mehr, ausserdem wollte ich ne 2. Meinung zur Wunde). Dort schickten sie mich in die Dermatologie, wo der Schorf abgetragen wurde, die Wunde gereinigt und gespült wurde und nen Verband haben se dann drauf gemacht. Das ist nun 9 Tage her. Muss sagen, das die Wunde vom Rand her schon heilt, die Wunde sieht schon bissl kleiner aus und am Rand sieht man schon neue Hautstellen. Mittig hat sich aber verschiedenfarbiger "Schorf" gebildet..bernsteinfarbig, gelb, rot...nicht riechend, keine Schmerzen, keine Rötung. Gehe von Fibrin(belägen) aus. Naja...war vorhin vielleicht dumm von mir, aber beim Kratzen hab ich die Wunde nicht bedacht (Hab starke Schuppen und Juckreiz) und der Schorf war ab...Hab mir dann am Rand die gelben Beläge mit ner Pinzette abgemacht. So...nun ist die Wunde zwar sauber, also ohne Schorf, aber halt (glaub ich) wieder offen, aber trocken.Sieht rosa bis rot aus und glänzt. Wenn ich nen Stück Toilettenpapier dran halte bleibt es trocken. Würde es jetzt einfach wieder an der Luft heilen lassen, möchte ungern weiter dran rumdoktorn...habs nur mit Octnisept desinfiziert. Was meint ihr, wie lange dauerts nun, bis es weiter heilt? Gruss, Anettchen2010

Antwort
von wolfgang001, 53

Wie lange es dauert, bis es ganz geheilt ist, das kann ich Dir leider so auch nicht sagen. Es hängt davon ab, ob Du endlich die Finger von der sich verheilenden Wunde läßt. Ausschließlich Eiter muß entfernt werden.

Gerade die Nässe ist ein untrügliches Zeichen, dass sich die Wunde verschließen will.

Ich rate Dir zu Cosmopor Steril, einem sehr guten Wundpflaster. Das sollte über die Wunde geklebt werden und nur zur Überprüfung auf Eiter entfernt oder gewechselt werden. Allerdings ist dieses Pflaster nicht gerade billig!

Cosmopor Steril sorgt dafür, dass sich unter der Wunde kein neuer Eiter bilden wird. Durch das Pflaster entsteht ein Raum (zwischen Pflaster und Wunde) in dem es recht warm wird. Das wird Deine Haut anregen, sich schneller zu schließen. Außerdem ist es so sicher, dass Du nicht wieder an der Wunde "herumdoktorst".

Kommentar von Anettchen2010 ,

Das Problem bei Pflastern ist, das die auf Haaren schlecht halten...um die Wunde drum rum wachsen ja schon die Haare nach. :(

Kommentar von wolfgang001 ,

Oh, ich vermutete, dass um die Wunde alles freigelegt worden wäre. Wenn das nicht der Fall ist, dann taugt dieses Pflaster leider überhaupt nichts. Ich rate aber doch zu einem Pflaster, das die Wunde komplett umschließt bzw. bedeckt. Durch die Wärme darunter wird die Haut zum Wachsen angeregt und so schließt sich die Wunde schneller.

Sonst kann ich nur davon abraten, die Wunde selbst zu "reinigen". Da braucht nur evtl. auftretender Eiter entfernt zu werden. Er muss allerdings ganz weg und in dem Fall müsste man nachsehen, warum Eiter entsteht (Entzündungsgefahr).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten