Frage von IbanezP, 64

Offene Partnerschaft, meine Gedanken?

Ich befinde mich derzeitig in einer offenen Beziehung mit einer Frau die genauso tickt wie ich. Warum möchte ich keine "richtige" Partnerschaft, irgendwie verbinde ich Beziehung mit etwas negatives, man investiert viel für eine Sache die sowieso kaputt gehen wird. Ich habe keine Lust auf Brunchen mit ihrer Familie, keine Lust ihre Familie kennen zu lernen, keine Lust auf irgendwelche "Pflichten" die so alltäglich in einer Beziehung sind.

Ich treffe auch andere Frauen, das weiß sie, sie trifft wahrscheinlich auch andere Männer, wir reden nicht darüber weil das doch irgendwie komisch ist. Ich habe mit ihr die besten und romantischsten Dinge meines Lebens erlebt, wie mit noch keiner anderen Frau, sie ist durch und durch wunderbar und genau das gefällt mir nicht an der ganzen Sache.

Die Frage ist so doof wie sie simpel ist, kann das gut ausgehen?

Antwort
von Flammifera, 27

Hey :)

Ja, ich denke, das kann gut ausgehen, wenn ihr beide wirklich mit diesem Lebensstil zufrieden seid.

Natürlich gibt es viele verschiedene "Hindernisse", falls z.B. ihre Eltern etwas davon erfahren und absolut dagegen sind, falls sie jemanden kennenlernt, mit dem sie doch eine richtige Beziehung führen möchte oder falls sie auch mit dir eine richtige Beziehung führen möchte,...

Leider kann man solche Entwicklungen niemals vorraussagen, Menschen verändern sich oder auch nicht. Gut möglich, dass ihr damit glücklich werdet, gut möglich, dass es scheitert. Im Grunde birgt das, was ihr da habt, genauso Risiken, wie jede andere Beziehung auch - sie sind nur von unterschiedlicher Art.

LG

Antwort
von TrudiMeier, 26

Nein, weil du selbst von vornherein sagst, dass es nicht gut geht. Du willst nicht in eine Partnerschaft investieren, weil du mit deinen hellseherischen Fähigkeiten jetzt schon weißt, dass es kaputt gehen wird. (Ironiemodus aus)Mit einer derartigen Einstellung wird keine "Beziehung" gut gehen. Du willst keine Verantwortung, keine Verpflichtung.....dabei bist du total verknallt in die Frau. Und das weißt du auch! Und wenn du dir nicht irgendwie schon selbst die Frage nach einer ernsthaften Beziehung mit ihr stellen würdest, hättest du so gar nicht gefragt. `Ne Garantie gibts für nichts - in der Liebe schon gar nicht.  Stell dir die Frage mal andersrum:  Warum will man nicht in etwas investieren, was doch gut gehen kann?  Denn ohne dass du investierst, wirds schief gehen. Auf ewig wird dein Lieblingsmensch nicht in einer offenen Beziehung leben wollen. Jeder wird mal reifer. No risk - no fun. Trau dich und mach mal Nägel mit Köpfen. Du musst sie ja nicht gleich heiraten.


Ich treffe auch andere Frauen, das weiß sie, sie trifft wahrscheinlich auch andere Männer,

Wahrscheinlich? Das weißt du gar nicht? Vielleicht tut sie das auch nicht und du redest es dir ein um eine Rechtfertigung vor dir selbst für dein Handeln oder deine Einstellung zu haben?


Ich habe mit ihr die besten und romantischsten Dinge meines Lebens erlebt, wie mit noch keiner anderen Frau, sie ist durch und durch wunderbar und genau das gefällt mir nicht an der ganzen Sache.

Nein, das macht dir Angst! Angst sie irgendwann zu verlieren? Angst in eine Beziehung reinzuschlittern, die du nach deiner Einstellung ja gar nicht wilst und irgendwie doch willst?

Ich kann nur vermuten - ich kenn dich nicht, ich kenn sie nicht.  Ich kann dir nur raten: Sei erst mal wirkich ehrlich zu dir selbst.

Antwort
von Ostsee1982, 14

Angst und Vermeidung ist wohl nicht der beste Beziehungsratgeber. Aber wenn ihr beide gleich tickt dann ist das wohl kein Problem. Du möchtest keine richtige Beziehung weil für dich die Sache ohnehin auseinander geht aber fragst jetzt nach ob die offene Beziehung gut gehen kann. Ich glaube, dass du dir selbst in die Taschen lügst und vermutlich nicht weißt ob Liebe oder Angst der mächtigere Antrieb ist. Keiner kann in die Zukunft schaun, dazu kannst du auch Morgens den Kaffeesatz lesen, das Ergebnis ist genauso zuverlässig. Sich auf eine Beziehung einzulassen ist nun mal mit Gefühlen, Zeit, Geld, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit verbunden. Wenn man das anfängt zu meiden bzw. Halbbeziehungen zu führen mag das für den ein oder anderen eine sichere Sache sein aber ich finde auch, dass man sich selbst die Chance nimmt überhaupt erst zu überprüfung ob das denn was werden könnte weil du dir ewig nach hinten die Fluchttür offen hältst.

Antwort
von paralx, 29

Das kann nicht gut ausgehen, wenn sie plötzlich doch eine normale Beziehung wollen würde und du dafür nicht bereit bist. Findet sie einen Mann der es ebenfalls haben will, was dazu führt das ihr euch nicht Wiedersehen würdet. Alle Frauen wollen letztendlich heiraten und Kinder kriegen... Sinn des Lebens? Oder was denken die anderen?

Kommentar von Kurisutihna ,

Immer dieses "alle Frauen wollen irgendwann Kinder kriegen und heiraten" du kannst also in die Köpfe aller Frauen reinschauen? Oder hast du einmal Erfahrung damit gemacht und es sind deiner Meinung nach eh alle Frauen gleich?
Was für Schwachsinn -.-

Kommentar von paralx ,

Stimmt... andere wollen Karriere machen usw. Aber das ist doch der Sinn dieser Antworten hier, jeder sagt seine Meinung und man kann sich danach eigene Meinung bilden. Musst nicht gleich hier ausflippen, nur weil man seine Meinung äußert.

Kommentar von Kurisutihna ,

Du stellst das hier allerdings als Fakt dar.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Partnerschaft, 4

Grundsätzlich kann so eine offene Partnerschaft durchaus auch für eine gewisse Zeit ganz gut funktionieren, hingegen etwas was bis das der Tod euch scheiden wird anhalten wird ist es ganz bestimmt nicht. Sprich früher oder später ist damit zu rechnen, das es zu einem sozusagen Showdown kommen wird wonach sich die Angelegenheit auch erledigt haben dürfte. Im übrigen ist deine Haltung eine ausgesprochen negative und ergo es ist keineswegs zwangsläufig so das eine Beziehung kaputt gehen muss. Daraus resultierend ist auch dein Verhalten unlogisch, wie sonst ist zu verstehen, das Du dich in etwas engagierst was bereits kaputt ist noch bevor es überhaupt begonnen hat sprich diese offene Partnerschaft.

Antwort
von maggylein, 22

Offene Beziehung hin und her muss jeder wissen wie man es handhabt... kann gut gehen wenn beide gleich denken... kann und wird aber schief gehen wenn einer anders denkt... wenn der eine auf einmal doch damit Probleme hat bei dem Gedanken dass der Partner andere sexuelle Kontakte hat. Dann leidet einer und denke dass das nicht gut gehen kann...

Antwort
von heidemarie510, 26

Warum machst Du Dir Probleme, wo keine sind? Wenn es Dir und ihr damit gut geht, ist es das richtige für Euch, fertig.

Man muss nicht immer alles ausdiskutieren.

Kommentar von TrudiMeier ,

Ich glaube, ihm gehts gar nicht so gut damit. :-)

Kommentar von heidemarie510 ,

Keine Ahnung! Das muss ja nicht für immer so sein. Jetzt in diesem Moment ist es das richtige für beide. Er scheint mir noch sehr jung zu sein.....:-)

Kommentar von IbanezP ,

Eigentlich gehts mir gut damit und eigentlic wünschte ich mir mehr und irgendwie wollte ich aber auch garnicht mehr. Es ist eine widersprüchliche dumme sache....

Solange man nicht nachdenkt ist es ok

Kommentar von heidemarie510 ,

Genieße doch jetzt in diesem Moment die Zeit mit diesem Mädchen. Dir geht es gut damit, nicht eigentlich, und ihr doch auch! Du weißt doch gar nicht, wie ihr beiden euch entwickelt. Es kann doch sein, dass es eine geschlossene Beziehung wird....

Antwort
von HalloRossi, 8

Klingt doch super! Mach dir keinen Kopf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community