Frage von Eirene2007, 217

Offene Beziehung in einer sonst festen Partnerschaft möglich?

Meint ihr, dass folgendes klappen könnte (wenn alle Beteiligten einverstanden sind?):

Mann und Frau (oder jede andere Kombination) leben als Paar zusammen, nun will man sich aber nicht nur auf einen Partner konzentrieren, sondern hat Lust Erfahrungen zu sammeln und Neues auszuprobieren (Andere Partner).

Man sagt also, man lebt weiterhin als Paar zusammen, denn die Gefühle füreinander sind da, aber hat halt mit anderen Partnern auch (sexuelle) Beziehungen.

Habt ihr selbst Erfahrungen mit so etwas gemacht und meint ihr allgemein, dass so etwas möglich ist? (Bestimmt.... Nichts ist unmöglich, was :D)

LG Eirene

Antwort
von thlu1, 84

Ich finde solche offenen Partnerschaften nicht ganz einfach, weil es lassen sich die Gefühle ja nie hundertprozentig ausschalten. Natürlich möchte man gerne mal Erfahrungen mit anderen Sexpartnern sammeln und es kann eine durchaus spannende Erfahrung sein. Aber, was ist mit dem- oder derjenigen, der gerade zurück bleibt und auf den anderen wartet. Was geht ihr/ihm durch den Kopf? Es bleibt möglicherweise eine Art Selbstzweifel zurück, vielleicht doch nicht gut genug zu sein. Bin ich immer noch gut genug im Bett?

Wenn die/der Partner (-in) ebenfalls ein zusätzliches sexuelles Verhältnis hat, mag es funktionieren, aber sicher wäre ich mir hier auch nicht.

Auf jeden Fall braucht es viel Offenheit und evtl eine Absprache, wo die Schmerzgrenze liegt.

Ich hoffe ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken.

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, 87

In einer stabilen Beziehung kann man sich durchaus auf gewisse Freiheiten einigen.
Mit meiner Frau, mit der ich seit über 30 Jahren zusammen bin, habe ich schon seit vielen Jahren die Abmachung, dass wir uns auch in Swinger-, FKK- und Saunaclubs amüsieren und dafür Affären "mit Herz" bleiben lassen. Daher kommt für mich (und meine Frau) eine "Freundschaft Plus" oder ein "One-Night-Stand" nicht in Frage, da wir es bewusst unverbindlich halten, aber auf aufregenden Sex nicht verzichten wollen.

In Swingerclubs muss es "passen" - d.h. die gerade anwesenden Beteiligten müssen sich sympathisch sein und eine Garantie für sexuelle Erlebnisse gibt es nur, wenn man als Paar hingeht und dann eben ggf. untereinander Sex hat.

In FKK-Clubs, hat man als Mann die Wahl aus teilweise über 100 hübschen Girls, die man alle haben könnte und kann sich ganz nach Optik und Sympathie ein Mädel aussuchen, mit der man gerne Sex haben möchte. Hier lassen sich auch Fantasien erleben, die man im heimischen Schlafzimmer höchst selten und oft überhaupt nicht realisieren kann - ein Dreier mit zwei Frauen zum Beispiel... . Ist man öfters im selben Club, so bilden sich mit der Zeit Favoritinnen heraus, bei denen man bestimmte Eigenschaften schätzt und gerne wieder einmal intim wird. Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon), wenn Dich diese Thematik näher interessiert!
Ein "jeder kann tun und lassen was er/sie will können wir uns allerdings nicht vorstellen...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von beangato, 72

Du sagst es selbst:

Nichts ist unmöglich,

Für mich wäre es ein Unding. Entweder bin ich mit meinem Partner zusammen, dem ich auch treu bin. Oder ich trenne mich dann von ihm.

Antwort
von muschmuschiii, 87

Wenn beide Partner damit einverstanden sind, wird es trotzdem nur so lange gut gehen, bis bei den lockeren Sexerfahrungen irgendwann einmal ernsthafte Gefühle für den legitimierten Seitensprung auftreten.

Antwort
von Joline007, 71

Es ist sicherlich möglich sowas ,wenn beide sich darauf einigen . Aber kann mir vorstellen ,dass man sexuell aufeinander nicht mehr so eine Lust hat ,weil man genug Sex bei anderen holen kann und die Abwechslung immer da ist . Außerdem muss man gefühlsmäßig echt abgestumpft sein ,denn wenn man Gefühle für den Partner hat ,dann will man ihn normalerweise auch nicht sexuell mit anderen teilen

Antwort
von Bharidi, 74

Ja solche Beziehungsformen gibt es durchaus und können funktionieren, man nennt das auch Polyamorie.

Antwort
von Russpelzx3, 73

Ich bin mir ziemlich sicher, dass da nicht klappt. Entweder wird einer doch eifersüchtig oder merkt bei einer anderen Person, dass es ihm dort vllt besser geht. In einer Partnerschaft geht es doch darum, dass man eben nur diesen Partner hat, sonst ist das meiner Meinung nach keine Beziehung

Kommentar von oki11 ,

Hallo.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es sehr gut funktioniert!

Ich bin mit meinem Mann seit 16 Jahren zusammen und in der Beziehung funktioniert es sehr gut nur der Sex halt nicht.

Wichtig bei einer offenen Beziehung ist aber die Ehrlichkeit und man sollte die Aktivitäten nicht übertreiben :-)

Kommentar von Joline007 ,

Sex gehört aber dazu ..man hat erst eine richtige Beziehung ,wenn man sich charakterlich versteht und sexuell auf einer Ebene ist . Alles andere ist nur Zusammenleben aufgrund einer Gewöhnung . Man kann doch nicht sagen eine bez läuft gut ,aber Sex passt nicht .dann läufts wohl auch nicht so gut 

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ausnahme bestätigt die Regel ;). Ich finde, wenn man jemanden liebt und eine Beziehung mit ihm führt, dann hat man nicht mit anderen zu vögeln. Sowas ist in meiner Augen einfach nur widerwertig.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Da muss ich Joline zustimmen. Sex ist zwar nicht alles, aber ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung. Und wenn man genug probiert, dann wird man auch etwas finden, was für beide gut ist. Aber man geht doch nicht einfach dann zu wem anders.

Antwort
von FrauFriedlinde, 65

Ja, ich habe einige im Bekanntenkreis die das so machen! Gerade jetzt ein Paar, 3 kleine Kinder und sie mag kaum noch Sex. Außerdem sind sie früh zusammen gekommen, so dass ihn jetzt Erlebnisse fehlen, die in auch unruhig, unzufrieden und teils sehr reizbar machen. Die haben sich jetzt auch so geeinigt, sonst währe ihre Ehe in wenigen Monaten den Bach runter gegangen. Klappt ganz gut wohl

Kommentar von thlu1 ,

Und das funktioniert? Was ist, wenn die Vereinbarung wegen plötzlicher Gefühle doch scheitert? Die Verlierer sind dann zuerst die Kinder.

Kommentar von PlueschTiger ,

Gefühle sind nur ein Problem, wenn man ein Problem mit den Gefühlen des Partners für den anderen, hat. Wenn die Gefühle für den eigentlichen Partner ebenfalls noch da sind und auch der/die Dritte im Bunde von der Konstellation weiß und diese sogar Akzeptiert, kann es für die Familie auch Vorteile haben.

Sollte die Dritte Person im Bunde, eine zweite Frau sein und ebenfalls Gefühle für dem Mann haben, hätte die Ehefrau im Idealfall eine Hilfe und Ansprechpartner, für Themen die man unter Frauen bereden will. Hilfe mit den Kindern, hätte sie so eventuell auch.

Gefühle sind im Grunde eigentlich sogar gut, den so kommen von sich aus schon gewisse grenzen, die er oder sie sich setzt, da man jemanden den man mag nicht wie ein Spielzeug behandelt.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Nein, die Kinder bekommen gar nichts mit, die sind sehr klein! Besser als Trennung. Oder? Und die beiden Ehepartner verstehen sich ja auch noch.

Antwort
von abibremer, 66

In Gruppen zusammen zu leben, ist ja schon oft als "simple Wohngemeinschaft" DERART problematisch, dass zu "Mord-und Totschlag" nicht wirklich viel fehlt. Wenn NUN auch noch jede Menge ANDERE Gefühle (sexuelle) dazu kommen, wird es erst richtig schwierig. Selbst durchaus intelligente Menschen können gewaltig "ausrasten". Bei der berühmten Kommune1 hat`s auch nicht geklappt. Mindestens Herr Langhans hat so gelitten, dass er später in den RTL-dschungel ging.

Kommentar von Eirene2007 ,

Ich meinte nicht in einer Gruppengemeinscht eine Gruppenbeziehung zu führen.
Man hat seinen Partner, mit dem lebt man alleine zusammen. Trifft sich aber wenns passt auch mit anderen Leuten um Neues auszuprobieren. 
Das meinte ich ;)

Kommentar von Mich32ny ,

Offene  Beziehung  halt. So was kann funktionieren wenn beide  es möchten.  

Kommentar von PlueschTiger ,

Wenn alle Drei es möchten!

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Partnerschaft, 17

Mit persönlichen Erfahrungen auf diesem Gebiet kann ich dir nicht dienen. Dennoch aber, wenn beide Protagonisten der Beziehung bezüglich dem Thema eine offene Beziehung zu führen, eine ganz klare und sozusagen lückenlose Vereinbarung getroffen haben, dann gibt es nichts was nicht möglich sein sollte. Offen bleibt allerdings, ob es nicht früher oder später doch zu nicht gewollten Komplikationen welcher Art auch immer kommen kann.

Antwort
von badquestionxD, 34

Natürlich kann es funktionieren. Aber wenn ich mit einer Person lange zusammen bin und diese Liebe, es auch auf Gegenseitigkeit beruht, finde ich das es ein No-Go ist mit anderen Personen zu schlafen. Wenn man sich wirklich liebt möchte man sich meistens nicht mit anderen Personen teilen, vor allem sexuell. Gibt natürlich Ausnahmen und wer es machen will soll es machen. Für mich wäre danach jedenfalls keine normale Beziehung mehr möglich da es wie betrügen für mich wäre, wenn ich wüsste mein Mann schläft gerade mit einer anderen Frau...

Antwort
von Ostsee1982, 58

Funktionieren kann es wenn beide dafür offen sind ansonsten nicht.


Antwort
von Peter501, 55

Wenn beide damit einverstanden sind kann es klappen.Obwohl ich anderer Ansicht bin weil sich der Mensch von Gefühlen leiten lässt und die stimmen selten 100% überein.

Antwort
von Kasumix, 57

Klar ist das möglich und üben auch sehr viele aus ;)

Wenn beide einverstanden sind, wieso nicht? Können schöne Erfahrungen sein.

Meist ist aber einer nicht ganz so überzeugt - oder aber man hat Angst sich doch in jemand anderen zu verlieben... so dass viele es von vorne herein ausschließen.

Antwort
von HuiPeng, 54

Kommt auf den Menschen an.

Ich finde: Entweder man ist treu oder halt eben nicht. Ich finde es nicht toll im Hintergrund zu wissen, das gerade wer meine Freundin knallt. 

Antwort
von oki11, 59

Ich kann diese Frage aus eigener Erfahrung beantworten ( Mann/Mann Beziehung seit 16 Jahren )

Mein Mann und ich sind seit 16 Jahren zusammen und da ist bei uns der Sex eingeschlafen, partnerschaftlich passen wir super zusammen!

Wir haben darüber gesprochen unsere Bezeihung offen zu gestalten und das klappt sehr sehr gut.

Es gibt keine Heimlichkeiten mehr und auch keinen Frust, weil mann sexuell nicht ausgelastet ist.

Ich kann Dir also nur empfehlen mit Deinem Partner offen zu sprechen.


Beste Grüße und viel Glück


Oli


Kommentar von Eirene2007 ,

Danke danke :)
Ich wünsche euch weiterhin viel Glück und Liebe ♥ 

Kommentar von oki11 ,

Sehr gerne und Dir viel Erfolg und Spaß.

Antwort
von TreudoofeTomate, 60

Klar ist das möglich. Viele Prostituierte haben beispielsweise feste Partner. Da funktioniert das ja auch.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ja, Partner die davon oft gar nichts wissen, weil die Frauen aus dem Ausland hergelockt werden, mit der Aussage, dass sie hier einen guten Job bekommen und sie dem nachgehen um ihre Familie zu ernähren.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Stimmt, aber man muss nicht alles so schwarz sehen. Es gibt auch "ganz normale" Prostituierte ohne Migrationshintergrund und mit Ehemann und Kindern.

Antwort
von Mignon3, 53

Nichts ist unmöglich. In so einer Konstellation zeigt sich sehr schnell, wie belastbar die Beziehung ist. Die Theorie sieht nämlich anders als die Praxis aus.

Antwort
von KeinName2606, 61

Für mich wäre eine ernste Parnterschaft dann nicht mehr möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community