Frage von Woelkchen0700, 247

Offene Beziehung - aber der Wunsch wird nicht erwidert?

Hallo ihr lieben

Ich bin 26 -weiblich und habe eine 7 Jahre lange Beziehung davon 5 verheiratet.
Ich hätte gerne eine offene Beziehung für einen bestimmten Zeitraum. Ich bin glücklich und auch der Sex ist super aber ich brauche einfach mal den neuen Reiz !
Das hat nichts damit zutun das die Beziehung mit meinem Partner auf der Kippe steht, eher ist es das Verlangen mal wieder neue Haut zu spüren, das aufregende und das Ungewisse wieder neu zu entdecken.

Habe meinen Mann drauf angesprochen, er akzeptiert mein Verlangen, dennoch ist er leider dagegen und möchte das ganze nicht.

Dazu muss ich allerdings sagen das wir schon zwei mal einen  3er hatten und das nicht mit einer 2. Frau sondern mit einem 2. Mann.
(Beides mal der selbe)
(Er hatte nichts mit ihm ICH hatte ausschließlich Sex mit beiden)

Frage mich natürlich warum es da OK. War und nun nicht. Seine Antwort war das es eine vertraute Person war und er schließlich dabei war.

Ich finde es sehr schade das er mir düse Freiheit nicht gewährt, allerdings möchte ich nochmal klar stellen das ich wegen diesen verlangen niemals Fremdgehen würde.

Hattet ihr schon erfahren mit einer offenen Beziehung ? Oder habt ihr auch so einen Wunsch und euer Partner ist dagegen ?

Lg und danke im Voraus

Antwort
von Wuestenamazone, 94

Ich kann deinen Mann verstehen. Bei dem 3er war er dabei aber eine offene Beziehung ist nun wirklich was anderes. Also ich wäre bei einer solchen Frage auch angesäuert.

Kommentar von Woelkchen0700 ,

Er ist ja noch nicht einmal sauer und wie gesagt ich respektiere sein "nein". Würde niemals Fremdgehen , ich denke mein Bedürfnis offen zulegen ist auch daraus entstanden das ich weis mit ihm über alles reden zu können

Antwort
von Ostsee1982, 70

Du bist seit 5 Jahren verheiratet und brauchst halt mal einen neuen Reiz? Dieser Reiz wird aber immer wieder kommen oder das Modell offene Beziehung ist für dich so toll, dass du es beibehalten möchtest. Da wirst du entweder lernen müssen mit einer monogamen Beziehung zu leben oder dich auf lange Sicht trennen sofern er nicht doch noch einlenkt. Auch kann es passieren, dass eine andere Beziehungsform für Eifersucht sorgt oder sich auseinander leben, das lässt sich nicht planen, da kann man nicht von vornherein sagen "das wird bestimmt nicht passieren".


Kommentar von Woelkchen0700 ,

Eine Trennung kommt für mich nicht in frage eher würde ich dieses "Bedürfnis" ausblenden.

Antwort
von MonikaDodo, 39

Wenn er das ablehnt isses eben so. Vielleicht ergibt es sich ja mal, dass er eine Frau findet die ihm gefällt.

Antwort
von Starjuice, 104

Also ich glaube auf Dauer führt sowas zu Komplikationen. Gönn ihm doch auch mal was mit einer 2te Frau (während du dabei bist) vielleicht kommt er ja dann auf den Geschmack und ihr findet einen Kompromiss.

Kommentar von Woelkchen0700 ,

Das habe ich ihm schon angeboten, allerdings eine geeignete Frau zu finden ist schwieriger als gedacht.

Kommentar von Starjuice ,

Sicher gibt es geeignete Internetseiten für sowas.. Was ich an der ganzen Sache nicht wirklich verstehe ist das, du schreibst du bist Glücklich aber willst trzd eine offene Beziehung.. na gut soll euer Bier sein ;D Wenn du von deinem Mann jedoch kein freifahrtsschein dafür bekommst bleibt dir nichts anderes übrig als ihn hinterrücks zu betrügen um deine Erfahrung zu machen bzw. dir so deine Befriedigung zu hilen, was natürlich nicht sehr Adäquat wäre. Ansonsten so lange mit Argumenten versuchen zu überzeugen bis er nachgibt. Wenn er sich schon auf einen zweiten Mann eingelassen hat dann ist das wonach du strebst nicht weit davon entfernt. Ob er nun anwesend ist, während du mit einem  Mann schläfst oder es in seiner abwesenheit stattfindet macht für mich keinen großen unterschied.. Diskutiere es mit ihm aus und wäge ab ob du seine Meinung endgültig akzeptierst oder nicht.

Kommentar von Woelkchen0700 ,

Wenn er nein sagt ist es ein Nein.
Das ist okay und ich würde ihn niemals betrügen. Dazu habe ich nicht das Gewissen.

Kommentar von Starjuice ,

Dann ist ja alles geklärt, er hat "NEIN" gesagt ;)

Antwort
von joergbauer, 64

Wenn du verheiratet bist und eine "offene Beziehung" willst (also mit einem anderen Mann schlafen) - wieso soll das dann kein Fremdgehen sein? Das verstehe ich nicht? Du machst dir doch selbst etwas vor. Aber daß dein Mann einem "Dreier" zugestimmt hat, macht das Ganze noch verdrehter. Allerdings verstehe ich eher ihn als dich. Dennoch solltet ihr doch beide aneinander genug haben? Wieso ist ´Treue und Moral so schwer, wenn man sich doch liebt?

Mit Liebe hat das Ganze aber wohl dann doch nichts zu tun. Wenn du dir das mit einem anderen Mann vorstellst, dann wird es auch irgendwann passieren. Der Gedanke führt meist auch zur Tat. Wenn der Reiz weg ist, bleibt nur noch der Charakter übrig. Denke auch mal daran, daß du älter wirst, vielleicht mal Mutter werden willst? Würde es dir nichts ausmachen, wenn dein Mann regelmäßig zu einer anderen Frau geht? Wieso habt ihr geheiratet? Anscheinend ist euch das nicht viel wert?

Kommentar von Woelkchen0700 ,

Naja ich denke man kann auch LIEBEN aber Sex mit jemand anderen haben.
LIEBE ist etwas das viel mehr ist als Sex, vertrauen und Geborgenheit.. Das alles verstehe ich unter liebe und nicht SEX !
Klar gehört Sex dazu, den liebevollen Sex habe ich auch mit ihm der sich mit Sicherheit anders anfühlt als Sex mit jemand anderen.

Wir haben Kinder und es passt alles perfekt zusammen. Wir sind ein Team und sind durch fiel scheiße gegangen.
Aber der Reiz ist nunmal da und unsere Liebe zueinander in frage zu stellen ist Quatsch.

Kommentar von Woelkchen0700 ,

*viel

Kommentar von joergbauer ,

Kinder habt ihr auch noch? Das macht es ja noch unverständlicher. Hast du keine Angst, daß dich deine Kinder irgendwann deswegen verachten und meiden werden? Sex ist kein Sport den man überall ausleben kann und sollte, wenn man sich wirklich liebt. Wer liebt ist treu, alles andere ist reine Selbsttäuschung. Gut, daß man manche Reize in sich trägt kann ich noch nachvollziehen, aber die ausleben zu wollen wenn man Familie hat, halte ich für sehr fragwürdig und einfach falsch und schlecht. Du schadest deiner Seele und auch der Seele deiner Kinder. Du hast einen Mann und Kinder und dein Mann eine Frau! Sexuelle Abenteuer und Neues kann man auch miteinander in der Ehe erleben. Ich wünsche dir Gottes Segen!

Antwort
von Sternschnuppe40, 127

Kann dein Partner verstehen er ist dabei hat Kontrolle darüber,du solltest seinen Wunsch respektieren das er dagegen ist.

Warum ist nur ein zweiter Mann dabei gönne doch bei nem Dreier auch deinem Mann eine zweite Frau,wäre nur fair.

Kommentar von Woelkchen0700 ,

Das habe ich schon - die geeignete zu finden ist nur schwieriger als gedacht.

Antwort
von sam1388, 32

Akzeptieren UND dagegen sein? Das funktioniert nicht. Dann wohl eher tolerieren.

Antwort
von MuttiSagt, 39

Wieso führt ihr nicht eine offene Beziehung und er wird eingeladen, dort zuzuschauen? Könnte mir grade vorstellen, dass ihn das gefallen könnte?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community