Frage von Mueller5109, 22

Offenbar sind Vermieter neuerdings verpflichtet Rauchwarnmelder in den Wohnungen einzubauen. Wo finde ich detaillierte Informationen darüber?

Es geht mir vor allem auch um die Frage der Schlüsselhinterlegung und um die Technologie dieser Geräte. Ich habe schon gesehen, dass es Geräte gibt, die per Funk vernetzt sind. Funk will ich in meiner Wohnung nicht. Da man in diesem Big Brrother-Schnüffelstaat leider mit den schlimmsten Befürchtungen meist immer deutlich hinter der Realität zurückbleibt, ist zu befürchten, dass die Sache ein weiterer Schritt hin zu einer lückenlosen Überwachung sein kann.

Antwort
von GravityZero, 20

Funkmelder in einer normalen Mietwohnung ist eher unwahrscheinlich und wie du damit ausspioniert werden sollst ist mir ein Rätsel. Die Dinger laufen mit einer Batterie. Bei der benötigten Leistung um sowas zu machen müsstest du die Batterien alle paar Tage tauschen...

Antwort
von KarimHaffar1990, 21

Das ist ne sache vom Vermieter welche Geräte er einbaut. Da hast du nichts zu melden. Aber unwahrscheinlich dass Funk Melder eingesetzt werden , da diese viiiiel teurer sind und der Vermieter bestimmt sparen will ;)

Antwort
von Reanne, 14

Diese Technik ist für die Vermieter sehr wahrscheinlich zu teuer. Du erhälst Geräte, die 10 Jahe halen, so ist es in unserem Miethaus jeenfalls gemacht worden. Schlafzimmer, Kinderzimmer, Flur.

Antwort
von Skibomor, 17

Alles, was Sie zu diesem Thema interessiert, finden Sie ausführlich auf Google erklärt, auch welche Konsequenzen eine Nichteinhaltung der Rauchmeldervorschrift hat.

Ich frage mich allerdings, was Schlüssel mit der ganzen Sache zu tun haben?

Kommentar von Mueller5109 ,

Mein Vermieter sagte mir, es müsse ein Wohnungsschlüssel irgendwo in der Nähe hinterlegt werden, auf den man im Fall der Fälle Zugriff habe. Über diese Schlüsselsache finde ich aber nichts, wenn ich das Google befrage.

Kommentar von Skibomor ,

Ihr Vermieter irrt sich! Es geht ihm sicherlich darum, dass, wenn der Rauchmelder irrtümlich auslöst oder das unangenehme Piepsen im Falle einer leeren Batterie auftaucht und wir nicht da sind, jemand dem Spuk ein Ende machen kann.

Das wäre sinnvoll, ist aber keine Pflicht! Ich selbst habe einen Wohnungsschlüssel bei einem Nachbarn meines Vertrauens hinterlegt - was aber auch nichts nützen würde, falls dieser Nachbar ebenfalls nicht anwesend wäre. Eventuell käme auch ein Hausmeister infrage, doch auch dieser ist nicht jederzeit greifbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community