Frage von takeshikuamori, 78

Österreich: Lehrer gibt schularbeit nicht zurück - ungültig?

Unser Lehrer (Österreich, BHS) givt seit 2 Wochen die schularbeit einfach nicht zurück, habe mal gehört, dass sie nach einer Woche ungültig ist, stimmt das? Wenn ja wo kann ich das nachlesen? Lg

Antwort
von berlina76, 38

Was heisst das er gibt sie nicht zurück? Hat er sie noch nicht korrigiert oder hat er euch zwar die Noten genannt, aber ihr konntet die Arbeiten noch nicht einsehen um die richtigkeit der Benotung zu Prüfen?

Für den ersten Fall-es gibt keinen Zeitrahmen in der er die Arbeiten zu prüfen hat. Nur eben Zeitnah.

Für den zweiten Fall-ja hier könnt ihr Einspruch gegen eure Note legen, denn er muss euch ja beweisen können worauf sich seine Benotung bezieht.

Antwort
von Patilla9, 37

Nein, das ist falsch. Die Normkorrekturzeit liegt bei zwei Wochen. Natürlich kann sich das unter bestimmten Bedingungen hinauszögern. Vor allem in einer größeren Klausurenphase muss die Lehrkraft sehr viel korrigieren. Wenn dann noch Fächer wie Geschichte auf dem Plan stehen, bei denen man gut und gerne 2,5 Std. pro Klausur braucht kannste dir das ja mal hochrechnen.

Tagsüber sind die dann auch noch in der Schule.. Hab Mitleid mit dem Lehrer und gib ihm Zeit !

Kommentar von takeshikuamori ,

 heißt das in Österreich nicht arbeit? Ich dachte den Begriff Klausur givts bei uns gar nicht

Ein Geschichte Test dauert zun schreiben MAXIMAL 20 min (per Gesetz) und zur Korrektur entsprechend vielleicht 5 min, da ist nichts stressig

Kommentar von Patilla9 ,

In welcher Klasse bist du ? Macht ihr nur Ankreuztests????

Antwort
von Istriche, 50

Das stimmt nicht. Üblicherweise ordnen die Lehrer sich ihre Klassenarbeiten nach Prioritäten, und dass da mal welche auf der Strecke bleiben, ist leider so.

Antwort
von azallee, 40

Bei uns in Deutschland muss ein Lehrer die Arbeit innerhalb von drei Wochen benotet zurückgeben. Aber unabhängig davon ändert ein verspätetes Zurückgeben nichts an der Note.

Kommentar von takeshikuamori ,

Die rede ist von Österreich, das hat rein garnichts mit der Fragestellung zu tun..

Kommentar von azallee ,

Ich weiß!  Das wird aber in allen Ländern ähnlich gehandhabt. wenn du allen Ernstes glaubst, damit einer schlechten note zu entkommen, kann ich nur sagen: Träum weiter!

Kommentar von adabei ,

Erlaubt ist es aber dennoch, einen Vergleich anzustellen.
In Deutschland sind es üblicherweise zwei Wochen, die ein Lehrer für die Korrektur einer Arbeit Zeit hat, nur bei Deutsch sind es drei Wochen. Zumindest ist es in Bayern so. Vielleicht ist es ja in anderen Bundesländern wieder anders.

Antwort
von LKZUM, 50

Nein, das stimmt nicht. Lehrer brauchen ja auch Zeit um die Arbeiten zu korrigieren.

Kommentar von takeshikuamori ,

Und da reicht eine ganze Woche inklusive Wochenende nicht? Ich mein et kann sich da ja keine 3 Monate Zeit lassn odrr?

Kommentar von LKZUM ,

Nein, das reicht nicht aus. Er hat ja auch noch andere Arbeiten und Aufgaben. In meiner Schulzeit habe ich bis zu 6 Wochen auf Arbeiten gewartet und im Studium bis zu 5 Monaten. Das ist eben so.

Kommentar von takeshikuamori ,

Ich hab auch noch andere fächer und muss alles nach 1 Woche fertig haben

Nur weils in deiner schulzeit so war heißt das ja nicht, dass es formaljuristisch korrekt ist oder? Und Studium ist ja was gabz abderes

Kommentar von LKZUM ,

1 Woche ist eine zu kurze Zeit. Es gibt garkeinen Grund dafür warum Lehrer sich so beeilen sollten. 2 Wochen Minimum muss man ihnen schon geben.

Kommentar von tintinetta ,

Mitunter hat ein Lehrer mehrere Klassen, ja, man munkelt sogar, dass manche ein Privatleben haben, sogar am Wochenende.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community