Frage von Desperados007,

Österreich, Kinderbeihilfe

Ich bin 21 Jahre alt, und fange morgen mit meiner zweiten Lehre als Elektrobetriebstechnikerin an, jetzt habe ich die Möglichkeit noch Kinderbeihilfe zu beantragen, wohn noch bei meinem Vater zuhause, und zahle Miete, hab aber was Geld und sonstiges betrifft ein sehr schlechtes Verhältnis zu meinem Vater, jetzt stellt sich mir die Frage ob es eine Möglichkeit gibt, die Beihilfe auf mein Bankkonto überweisen zu lassen?

Antwort von Tippse,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Schwierig... da müsstest Du nachweisen können, dass Du Miete bezahlst und auch für Deinen Lebensunterhalt selbst aufkommst. Wenn Du das nachweisen kannst, würde ich mal beim Jugendamt vorsprechen... Aber da Du ansich ja volljährig bist, könnte es sogar klappen.

Kommentar von Desperados007,

Naja nachweisen, würde es nicht reichen wenn mein Vater in dem Fall mitkommt zum Finanzamt und das bestätigt das ich ihm Miete zahle, weil wir es nicht via Überweisung machen sondern immer Bar auf die Hand.

Kommentar von Tippse,

Ist Dein Vater grundsätzlich damit einverstanden? Weil wenn er einverstanden ist, dann geht das sicher, klar! Ich ging davon aus, dass Dein Vater entweder nix davon weiß oder etwas dagegen hat!

Kommentar von Desperados007,

Nein, er ist bestens darüber informiert, das ich das Geld auf mein Bankkonto haben möchte, es geht wirklich nur um die richtige genehmigung vom Amt, hatte heute ein langes Gespräch mit der Dame am Finanzamt und die hat mir deutlich klar gemacht das es auch mit der einverständnis von meinem Vater nicht möglich wäre, die Beihilfe auf mein Konto überweisen zu lassen, das zweite Gespräch verlief wieder ganz anders, da sagte mir die Dame das ich selbst diesen Antrag ausfüllen solle, und wir einen selbstgeschriebenen Zettel schreiben sollen das ich Miete zahle und er auf den Unterhalt verzichten, oder irgendwie so... also ich bin schön langsam etwas verwirrt, weil jeder irgendwas anderes zu mir sagt ..

Kommentar von Tippse,

Ich würde versuchen, über das Jugendamt Auskunft zu erhaltne, die Finanzbeamten glauben ja immer, sie sind so super...

Kommentar von Mainzel,

ich schließe mich Tippse an.

Kommentar von Emese,

Dein Vater könnte es auch von der Miete abziehen... Oder halt umgekehrt, ich habe keine Ahnung, wie viel du bezahlst.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Skigebiete bewerten - Was ist das beste Skigebiet für eure Ansprüche? Skifahren ist nicht gleich Skifahren. Der eine sucht viele leichte, gut präparierte Pisten, der andere einen Funpark mit Rails und Kicker. Der dritte mag Freeride-Gebiete und der vierte geht eher zum Feiern als zum Skifahren in die Berge. Oder nehmt ihr etwa kleine Kinder mit? Je nach den eigenen Wünschen ist man in Tignes, Ischgl, Serfaus - Fiss - Ladis, Zermatt oder dem Nebelhorn unterschied...

    1 Ergänzung
  • Skifahren in angepasstem Gelände, mehr Spaß, weniger Verletzungen! Hallo! Ich möchtee allen Skifahrern empfehlen nur Pisten und Gelände zu befahren, die dem eigenen Fahrkönnen angepasst sind. Das heißt in Klartext: Anfänger gehören nicht auf die Buckelpiste, steile Hänge oder in den Tiefschnee, genausowenig wie Kinder. Bitte achtet darauf eure Wege im Skigebiet so zu planen, dass ihr auf den richtigen Abfahreten auskommt. Ich verspreche euch, dass Skifahren s...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community