Frage von sampy, 34

Oekopflaster - wie genau ist das definiert?

Meine Gemeinde berechnet keine extra Abwassergebuehren wenn man Oekopflaster auf auf der Einfahrt verlegt. Nun ist aber nicht genau definiert was das heisst. Auch wissen die Mitarbeiter im Amt nichts genaues.

Der Stichwort heisst oft versickerungsfaehig. Ich weiss schon was das heisst, und das grosse Steine schlechter Versickern als kleine und grosse Fugen besser sind als kleine. Insgesamt geht es ja um die "Fugenmenge". Die bestimmt wie leicht Wasser versickert. Manche Steine sind auch wasserdurchlaessiger als andere aber das duerfte kaum eine Rolle spielen.

Einige Anbieter bieten extra Oekopflaster an und bewerben es als solches. Wenn ich mir aber ein Oekopflaster und ein Nicht-Oekopflaster nebeneinander anschaue dann kann ich manchmal erkennen warum das eine Oeko ist und das andere nicht. Sehr sehr oft ist es aber auch nicht zu erkennen - ausser am Preis. Da ist das Siegel Oeko meist teuer erkauft.

Zum Beispiel steht bei diesem Pflaster nicht Oekopflaster dran: http://www.hornbach.de/shop/Rechteckpflaster-anthrazit-20x10x6cm/5074135/artikel...

Wobei die Steine recht klein sind und es wohl schnell versickern sollte.

Gibts da irgendwelche oeffiziellen Siegel wo ein Pflaster als Oekopflaster getestet wird und es bestanden hat? Was genau erkennen die Gemeinden da an? Im Moment bin ich sehr verwirrt und so richtig verstanden habe ich gar nichts.

Bei Hausdaemmung gibt es dann Daemmwerte mit Einheiten und man kann Waende, Fenster, Styropor usw. bzgl. des Daemmvermoegens vergleichen.

Wie laeuft das bei Oekopflaster ab? Gibt es sowas wie Versickerungskoeffizienten? Gibt es offizielle Testsiegel? Zertifikate?

Antwort
von Falkenpost, 21

Hallo!

Eine rechtlich einheitliche Definition gibt es nicht. Genausowenig wie die pauschale Aussage Bio. Die meisten Ökopflaster bietet Prüf-Zertifikate ihrer Pflaster an. Wenn du dir ein Pflaster ausgesucht hast, würde ich mir dieses Zertifikat besorgen und damit das Bauamt deiner Gemeinde konfrontieren und abklären, ob sie diese Prüfung akzeptieren. Sonst verlegst du am Ende etwas, was nicht den gewünschten Effekt erzielt.

Gruß
Falke

Kommentar von sampy ,

Hmmm. Irgendwas werden die doch messen bei diesen Pruef-Zertifikaten, oder? Gibts da irgendwo Artikel etc. dazu wo man mal genauer nachlesen kann welche Zertifikate es gibt, was diese Messen, und welche Pruefer es gibt?

Kommentar von Falkenpost ,

Hi,

einfach mal googeln. Da gibt es viele Zertifikate mit unterschiedlichen Prüfinhalten wie dieses hier z.B.: http://www.kronimus.de/wp-content/uploads/2013/02/Gutachten-K4-gesamt.pdf

Gruß
Falke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten