Öffnen von Programmen nach dem Anschalten (OS X)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann es sein, dass du beim Ausschalten den Haken drin hast, eo steht,

"Zuletzt geöffnete Programme beim Start öffnen"?

Also im Letzten kleinen Fenster, bevor du auf Ausschalten klickst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MRnullkReAktIv
20.07.2016, 20:21

Ja, aber ich schließe die Programme ja, sie sind also beim Ausschalten nicht offen.

0
Kommentar von JohnnyAppleseed
20.07.2016, 20:48

Aber wenn der Haken drin ist, scheint sich das der Mac komischerweise zu merken.

Dasselbe Problem hast du bei Betriebssystemupdates.

Da steht das immer in englisch da.

Also Shut down, statt Herunterfahren.

Da muss ich dann jedesmal unter Sprache, "Englisch" löschen, Neustarten, Englisch dazu machen und "Deutsch verwenden", auswählen.

Dann ist es wieder deutsch.

0
Kommentar von JohnnyAppleseed
20.07.2016, 22:47

Gar keine doofe Frage.

Ich helfe gerne.

Da fällt mir ein, dass es sein kann, dass du die Programme nur mit dem roten Button geschlossen haben könntest.

Dann sind sie nur ausgeblendet.

Programme beim Mac muss man ja immer umständlich über das Menü, (Name des Programs) und dann schließen oder beenden oder auf Quit, klicken.

Je nachdem wie das da heißt.

0

Geh mal bitte in den Finder. Dann drückst du CMD, Shift und G. Gib dann /Library/ ein und suche die Ordner LaunchAgents und LaunchDeamons.

In den Ordnern befinden sich .plist Dateien, die sorgen dafür, dass ein programm, das in der Datei angegeben ist ausgeführt wird.

Die zu löschenden Dateien haben einen Namen wie:"com.(Name der App).plist"
Lösche aber bitte nur die Dateien, deren Name einen der Apps beinhaltet.

In meinem Beispiel TeamViewer. In den Ordnern die Datei mit dem Namen "com.teamviewer.Helper.plist"

Wenn du die Dateien zu den Programmen nicht findest schreib ein Kommentar ;D

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber ich schließe die Programme ja, sie sind also beim Ausschalten nicht offen.

Vermutlich schliesst du zwar alle offenen Programmfenster, aber beendest nicht wirklich die Programme. Das sind am Mac zwei verschiedene Dinge (im Gegensatz zu Windows).

Programm beenden: [cmd] + [Q]

Oder im linken Menü mit dem Namen des Programms, ganz unten: "...beenden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?