Obstbaumschnitt wann ist der richtige Zeitpunkt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt auf den Baum an wenn du einen Baum hast der sehr langsam wächst und vergreist ist ein Winterschnitt ( Dezember - Februar ) am Besten der regt das Wachstum an . Ist es ein Baum der stark wächst sollte ein Sommerschnitt ( Juni - August ) durchgeführt werden der bremst das Wachstum. Es gibt auch unterschiede zu den Baumarten Sauerkirschen schneidet man nach der Ernte generell ist Steinobst besser im Sommer zu schneiden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Baum zum Wachstum anregen möchtest, dann musst du ihn im Spätherbst ab Ende Oktober beschneiden, wenn du das Wachstum bremsen möchtest, musst du ihn erst Ende Februar schneiden. Ein Sommerschnitt bremst ebenfalls das Wachstum. Süßkirschen schneidet man gleich bei der Ernte. Pfirsiche bevor sie blühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst den ganzen Winter hindurch, solange es frostfrei ist, bis zum Frühjahr den Obstbaumschnitt durchführen. Besser nicht mehr zu lange warten, denn wenn es im Januar/Februar nicht mehr richtig kalt wird, dann werden die Obstbäume in diesem Jahr, zeitig austreiben.

Der Pfirsich wird kurz vor der Blüte geschnitten.

Nur die Süßkirsche kann im Sommer geschnitten werden. Das bremst dann das starke Wachstum und fördert die Fruchtbarkeit im Folgejahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten im Herbst, wenn der Baum sowieso zurückfährt und die Blätter abwirft. Dann verbraucht er nicht unnötig Energie, weil er nachtreiben möchte, sondern schlägt erst wieder im Frühjahr aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du merkst ja schon an den wenigen Antworten, dass die Meinungen stark auseinander gehen. In der Tat, selbst unter wirklichen Fachleuten herrscht nicht eitel Einigkeit.

Vor längerer Zeit sagte mir ein sehr versierter Obstbaumwart auf dieselbe Frage, dass man Obstbäume an sich das ganze Jahr über schneiden kann. Es gäbe aber Zeiten, die nicht so gut geeignet sind; das ist vor allem dann, wenn der Baum in voller Blüte steht und dann im Herbst, wenn der Baum voller Früchte hängt. Und dann sollte, ja darf man nicht schneiden bei klirrendem Frost. Ein paar Grad unter Null schaden nicht.

Viele Leute sagen, die beste Zeit sei im ausgehenden Winter, also z.B. im Februar. Ok, nichts dagegen - es gibt aber auch einen Sommerschnitt. Ich habe erst kürzlich einen Baumwart gefragt, ob es sinnvoll sei, jetzt, bei diesen frühlingshaften Temperaturen dem Wildwuchs in den Obstbäumen zu Leibe zu rücken. Warum nicht, war seine Antwort, er selber mache das auch. Sonst käme er seinen Aufträgen bis zum Frühjahr überhaupt nicht nach. Und dann noch: Wichtiger als der Zeitpunkt des Baumschnitts sei die Art und Weise, wie der Baum geschnitten wird. Es gibt Unterschiede zwischen den einzelnen Baumarten und vor allem auch, was man mit dem Schnitt erreichen will. Auch das Alter der Bäume spielt eine Rolle. Es gibt z.B. einen Verjüngungsschnitt, einen Erziehungsschnitt oder ganz einfach, dass der Baum ausgelichtet wird oder nicht zu groß wird und noch anderes.

Mein Rat an dich ist, dass du wenn möglich einen Schnittkurs besuchst. Dort lernst du weitaus mehr als mit dem ganzen Frage-und-Antwortspiel hier bei GF. Vielleicht gibt es bei dir einen Garten- und Obstbauverein. Dort bekommst du, oft sogar kostenlos, die gesamte Theorie mit und natürlich auch den praktischen Anschauungsunterricht. Evtl. wirst du selber aufgefordert, Säge und Baumschere in die Hand zu nehmen - natürlich unter dem wachsamen Auge eines Baumwarts. Viel Erfolg wünscht dir Gerd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?