Frage von Spotty122, 71

Objektive Meinung: Soll ich den Studienort wechseln?

Und zwar studiere ich derzeit Lehramt in NRW, Zwei Gesellschaftswissenschaften... ich bin ziemlich zufrieden und meine Noten sind super.. ich wollte ursprünglich immer ein anderes Fach auf Lehramt studieren, kam aber aufgrund des NC's nicht rein.. Dann dachte ich mach ich es als drittfach.. seit BA/MA geht das aber in NRW nicht mehr.. autsch!

Jetzt hab ich die Chance in einem anderen Bundesland alle drei Fächer zu studieren:

Vorteile: - kann endlich mein Traumfach studieren - verliere durch Anrechnung keine CPS - durch drittfach bessere Berufschancen, ebenso wie durch Staatsexamen als Abschluss

Nachteile: - Familie und Freunde nicht in Reichweite (sehr familiärer Mensch) - Arbeit müsste ich aufgeben - Wohnung, die ich erst seit 1,5 Jahren bewohne müsste ich aufgeben (Preis-Leistung unbeschreiblich top) - Statt BA/MA jetzt Staatsexamen --> etwas länger studieren

Wie würdet ihr handeln?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von USAxUSAxUSA, 45

Darf ich fragen in welcher Stadt in Bayern? Ich komme selbst aus Bayern und ein paar Unis hier... frage v.a. wegen Preis/Leistung der Wohnung... ansonsten spricht für mich jetzt viel FÜR Bayern... wegen: "durch drittfach bessere Berufschancen, ebenso wie durch "BayrischenLehramtsabschluss""

Deutschland ist winzig... deine Freunde sind immer in deiner Nähe, egal wo du dich aufhältst. Von Nordbayern (wo ich wohne) bis nach Köln sind es gerade mal 4 1/2-5 Stunden, wenn wenig Verkehr herrscht.

Wir leben hier nicht in den USA oder Kanada... Entfernungen spielen hier keine Rolle, deshalb würde ich auf meine Karriere mehr Wert legen.

Kommentar von Spotty122 ,

Es geht um die Uni Würzburg und tatsächlich komme ich aus der Umgebung von Köln (Aachen)... Wie sieht es denn da mit dem Wohnungsmarkt aus in Würzburg?

4,5 h ist ja schon eine Ecke muss ich sagen, aber du hast natürlich Recht, ist jetzt auch nicht Welt .. Mir fällt es bisher einfach so schwer, den Gedanken zu fassen hier alles aufzugeben :S

Kommentar von USAxUSAxUSA ,

Ich wohne in einer Stadt mit SEHR schlechter Verkehrsanbindung... ich muss zum Beispiel, wenn ich Richtung Köln fahre (musste ich in den letzten Monaten 4-5 Mal) durch Würzburg durchfahren und alleine von mir nach Würzburg dauert es mindestens 1 h 15 min (bei Top Verhältnissen)... also würdest du von WÜ sogar kürzer brauchen als meine 4 1/2-5 h ;)

Ich kann dir jetzt zwar nicht detailliert was zum Wohnungsmarkt dort sagen, aber Würzburg ist zumindest nicht bekannt dafür, dass es überdurchschnittlich teuer ist. Vermutlich allemal billiger als deine Wohnung im Ruhrgebiet... (außer du wohnst in nem winzigen Kaff).

An sich ist Würzburg übrigens eine sehr schöne Stadt (bin dort geboren und habe dort Verwandte, bin also oft da).... also die schlechteste Wahl ist Würzburg (abseits von der Uni und vom Lernstoff) auf keinen Fall! Langweilig wird dir dort nicht.

Aber mir scheint so, als ob dich wirklich die Distanz am meisten abschreckt... darüber musst du irgendwie hinwegkommen.

Kommentar von Spotty122 ,

Okay, es ist aufjedenfall schonmal gut zuhören, das es eine tolle Stadt ist und die Preise gar nicht so unmenschlich scheinen, wie ich es für Bayern erwartet hatte.. 

Und ja du hast Recht, das was mich hauptsächlich abschreckt ist die Distanz und hier alles zurückzulassen, dort eine neue Arbeit zu suchen, neue Freunde, neue Wohnung... Beruflich wäre es aber wohl wirklich das sinnvollste :/

Antwort
von mrDoctor, 38

Aus deiner Frage lässt sich herauslesen, dass ein Wechsel für deine Zukunft das beste wäre, du jedoch nicht willst. Es schein, als suchst du für dich Gründe nicht zu wechseln.

Objektiv gesehen, da wir ja auch deine Wohnung, Familie, Freunde, etc. nicht kennen, wäre ein Wechsel das Sinnvollste.

Kommentar von Spotty122 ,

Ja ich denke, genau so ist es... Es wäre das beste für meine Zukunft, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen hier alles abzubrechen, wo ich seit 23 Jahren zuhause bin. 

Mittlerweile habe ich auch mit meiner Besten Freundin geredet und sie hält es auch für das Beste, wenn ich dort hin gehe :/ Mit dem Gedanken muss ich mich aber wirklich noch anfreunden lernen..

Kommentar von mrDoctor ,

Bedenke, was sind einige Jahre jetzt, gegenüber vielen Jahren in der Zukunft.

Du wirst deine Familie und Freunde wiederhaben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community