Frage von DanielMuehli, 36

Objektiv für Nikon-Einsteiger?

Erstmal zu den wichtigen Fakten: Ich habe eine Nikon D3300 (nicht gerade ne profikamera, ich weiss, für mich reicht sie aber), fotografiere gerne Tiere, Landschaften und Makros und gehe zurzeit noch zur Schule, dh ich habe leider noch recht wenig geld. Könnt ihr mir halbwegs gute Zoomobjektive für die oben genannten bereiche sagen? Ich würde vorallem für Makros und Tiere gerne mein standard 18-55 Objektiv ablösen. Preis so bis ca 200/250€... Danke :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jerne79, 25

Der Haken ist: Ein Objektiv mit dem Umfang, den du dir wünschst, kann vielleicht vieles davon ein bißchen, aber nichts davon wirklich gut.

Einen echten Abbildungsmaßstab von 1:1 für Makros bekommst du für das Geld nicht, da müsstest du doch ein paar Euro mehr in die Hand nehmen. Da musst du dir dann auch im Vorfeld überlegen, welche Naheinstellgrenze du dir wünschst. Viele bevorzugen eine 90mm-Festbrennweite, ich bin mit 60mm zufriedener, weil ich die Linse auch als Portraitlinse verwende. Zusätzlich brauchst du unter Umständen noch Stativ und/ oder Makroschlitten.

Auch wenn das kleine Standard-Tele oft beschimpft wird: faktisch musst du sehr viel Geld investieren, bis du ein Objektiv bekommst, das einen deutlichen Unterschied zeigt. Für Landschaften und Co. würde ich das behalten. Ich habe meines irgendwann gegen das Nikon AF-S DX Nikkor 16-85mm 1:3,5-5,6G ED VR ersetzt und bin noch immer ganz verliebt. Das liegt aber um mehr als das Doppelte über deinem Budget.

Für Tiere brauchst du ordentlich Brennweite und am besten auch einen schnellen Zoom. Im bis 300mm Bereich gibt es einige Kandidaten, die in Frage kämen, ich würde mir mal das Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD ansehen und vielleicht noch ein wenig sparen, alternativ das Nikon AF-S DX Nikkor 55-300 mm. Vergleich Bilder, die möglichst mit deinem Kameramodell gemacht wurden und entscheide, welches dir eher zusagt.

Vom günstigen Pseudo-Alleskönner von Tamron, dem Tamron AF017NII-700 AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2, würde ich die Finger lassen. Das gehört in die eingangs erwähnte Kategorie.

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie & Kamera, 9

Hallo

Für "Tierfotografie";

- Nikkor AFS 55-200 VR Neupreis zZ um 150€ (vermutlich Auslaufmodell) gebraucht ab 70€
- Nikkor AFS 55-200 VR II ("Faltzoom" mit Parkstellung wie das 18-55 VR II) Neupreis zZ um 180€ gebraucht ab 150€
- Nikkor AFS 55-300 VR Neupreis zZ um 250€ gebraucht ab 150€
- Sigma 50-200 HSM OS Neupreis zZ um 130€ (vermutlich Auslaufmodell) gebraucht ab 70€

- www.dxomark.com/Lenses/Compare/Side-by-side/Nikon-AF-S-DX-NIKKOR-55-200mm-F4-56G...
- www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Tele-Zoom-Objektive-f%C3%BCr-Nikon--index/i...

Das neue 55-200 VRII wurde (wie das 18-55 VRII oder das 18-140) speziel für 24+MP Kameras optmiert. Dafür hat Nikon bei der Kernauflösung "geopfert" um die Randbereiche zu verbesseren. Das war speziel für die Nikon D3200 und D5200 mit Tiefpassfilter nötig. D5300/3300 kommen aber ohne Tiefpassfilter. Das neue VRII Ist angeblich  zZ Mangelware bzw "Knapp" (wegen letztem Erdbeben)

Obige Zooms haben alle eine Nahbereichskorrektur ("Makro") und kommen damit auf denn Massstab 1:4 runter (Das 18-55 VR II erreicht 1.3 und im Manuelfocus sogar 1:2,5). Aber 1:4 beim 55-300 entspricht einer Entfernung von etwa 1,3 Meter (wegen Innenfocustechnik wird die Brennweite zum Nahbereich verkürzt) beim 18-55 in etwa 0,35 Meter mit entsprechener Auswirkung auf die Schärfentiefenfelder und Platz zum Ausleuchten zb mit dem Bordblitz.


Für Makrofotografie;

- Nikkor AFS 40/2.8 Neupreis um 220€ gebraucht um 150€
- Tamon LD 60/2.8 Neupreis um 350€ gebraucht ab 250€

Aktuelle Schnäppchen für alle die nicht Wissen wie man eine Preissuchmaschine findet/benutzt.

- Sigma 55-200 für 109€ www.photo-lang.de/Digital\_Fotografie/Objektive/Sigma\_50-200mm\_f4-56\_DC\_OS\_...

- Nikkor VR II für 146€ www.amazon.de/Nikon-AF-S-DX-Nikkor-55-200/dp/B00RUBK53Y/ref=pd\_cp\_421\_3?ie=UT...

Wers riskieren will; in Holland oder Dänemark sind Optiken bis zu 35% günstiger auch in Frankreich und Italien sind die Optiken günstiger kaufbar.


Kommentar von DanielMuehli ,

Huii danke für die ausführliche Antwort, werd mir die Objektive alle mal anschaun :)

Antwort
von Airbus380, 19

Ein Objektiv fuer alles gibt es nicht. Dafuer hat man ja auch eine DSLR nicht. Du musst dich entscheiden, was dir (erstmal) am wichtigsten ist. Tiere, Makro oder Landschaft.

Das schon erwaehnte Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD ist im unteren Preisbereich fuer Tiere schon recht gut und auf jeden Fall eine Empfehlung. Von Sigma gibt es ein gleichwertiges Objektiv. Achte aber auf jeden Fall darauf, dass eine "Verwackelbremse" (VC oder OS) eingebaut ist.

Makro bis zum Abbildungsmaßstab 1:4 gehen damit genau so bedingt wie mit dem Kitobjektiv. Stativ waere dabei wichtig. 

Landschaften gehen mit dem Kit doch schon ganz gut.

Antwort
von blackbirdsr71, 5

Als Immerdrauf würde ich eher das Sigma 17-70mm f/2.8 Contemporary empfehlen, weil es lichtstärker als das Nikon 16-85mm ist. Erfahrungen mit dem 16-85 habe ich nicht, aber das 18-105mm habe ich verkauft, weil seine Lichtstärke mir gar nicht ausreichend war. 

Jetzt zu den Anwendungsbereichen. Das Sigma und das Nikon sind für Landschaften schon sehr gut. Das Problem in dem Fall ist der Sensor der Kamera. Das Sigma hat keine Probleme mit den 24MP, weil das Objektiv relativ neu ist. Das Design vom Nikon ist wesentlich älter und zeigt schon seine Schwächen. Deswegen wurden eigentlich das 18-105mm und das 16-85mm upgedatet (18-140mm und 16-80mm).

Danach kommen aber die Makroaufnahmen und in dem Bereich ist das Sigma wesentlich besser. Während die beiden keine richtigen Makroobjektive sind, hat das Sigma 1:2.8 Abbildungsmaßstab und das Nikon - 1:~4.5. Außerdem ist die Naheinstellgrenze von Sigma 22cm und vom Nikon - 38cm.

Natürlich spielt der Preis auch eine Rolle. Neu kostet das Sigma 410€ (Amazon), aber 2. Hand schon 250-260€.

Egal was man nimmt, wird das Kit-Objektiv auf jeden Fall unnötig. Ich würde es verkaufen und im Tamron 70-300mm VC investieren - für Tiere :) Das Nikon 70-300mm ist nicht schlechter, aber teurer.

Antwort
von JohnDoe1823, 14

Versuch es mal mit AF-S 50/1.8G NIKKOR Festbrennweiten Objektiv für Nikon, da musst halt mal ab und zu an das was du fotografieren möchtest näher ran laufen aber man kann damit recht gute Bilder schießen. In Media Markt liegt der Preis bei 219€ aber wenn man im Internet genauer sucht, dann findet man es etwas billiger.

Kommentar von DanielMuehli ,

Hm naja aber grad für Tierfotografie ist nahe ran nicht immer so praktisch... :/

Kommentar von JohnDoe1823 ,

stimmt auch... Bin auch ein Anfänger, bis jetzt bin ich damit zufrieden

Kommentar von DanielMuehli ,

Ja, kommt halt immer drauf an was man macht... Ich hab eh ein halbwegs gutes 18-55er für solche sachen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community