Frage von Isa1991, 49

Oberschenkelzerrung kennt das jemand?

Hallo ich bin seid ner ganzen weile mal wieder richtig geritten. Hab seid Ende Januar viel bodenarbeit mit ner Kaltblutstute gemacht. Und am Samstag bin ich dann nen Wallach geritten mit Seitengängen, schritt, Trab und Galopp so etwas über eine stunde. Davon habe ich auch Sonntag Muskelkater in den Oberschenkeln gehabt. Ich war auch noch motiviert und hab extra etliche Kniebeuge immer gemacht zuhause. Sonntag bin ich dann die Kaltblutstute im Schritt geritten sie ist in der Ausbildung. Montag hab ich sie nur longiert und mein Freund ist sie geritten weil mit Muskelkater wollte ich sie nicht reiten. Diesnstag war Ruhe Tag. Und heute wollte ich eigentlich den Walach und die Kalte reiten. Aber ich bin nur zu dem Wallach gekommen weil ich höllische Schmerzen auf einmal in den Oberschenkeln bekommen hab könnte ihn die letzten 5 min garnicht mehr richtig reiten. Hab heute wieder ne Stunde mit ihm gemacht. Ich hätte es garnicht geschafft die Stute zu reiten deswegen habe ich es lieber gelassen. Jetzt tun meine Beine halt immer noch bei manchen Bewegungen mehr bei anderen weniger. Hat jemand Erfahrungen damit ? Eigentlich wollte ich Samstag wieder reiten wenigstens die Stute aber ich bin nicht sicher ob bis dahin die Schmerzen weg sind.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 10

Was nun? Muskelkater oder Zerrung?

Muskelkater: warmes Bad, leichte(!) Bewegung, paar Tage.

Zerrung: richtig mies für nen Reiter. Kann Monate dauern, bei zu wenig Schonung noch länger :-/

Kommentar von Isa1991 ,

Es ist denke kein Muskelkater da es beim Training sehr sehr schmerzhaft wurde und ich garnicht weiter reiten konnte. Muskelkater ist etwas anderer Schmerz. Ich warte jetz mal ab und sag das Training für Samstag ab. Ich reite seid 2007 aber sowas hat ich noch nicht deswegen wollte ich mal Erfahrungsberichte hören.

Kommentar von Urlewas ,

O weh - und dann nen jungen Kaltblut...

Geh zum Arzt, damit das gut behandelt wird. Und setz dich auf das Kaktblut besser nicht mehr drauf, bevor das richtig heil  ist. 

Ich wünsch Dir von Herzen baldige Genesung!

Antwort
von Cobynervt, 33

Hallo auf jedenfall schonen und nimm Pferdesalbe. Hat bei mir immer geholfen. Ach ja nimmst du genug Magnesium zu dir? Das hilft Krämpfe usw vorzubeugen

Kommentar von Isa1991 ,

Naja hab auch schon mal den Verdacht gehabt zu wenig Magnesium zu haben. Da ich jetz wieder mit Training angefangen habe und auch jeden Tag Work out mache und da abends meine Beine ne weile wie taub waren. Kannte das nur aus meiner Schwangerschaft da hab ich dagegen Magnesium bekommen und dann ging es wieder mein Sohn ist jetz 8 Monate und ich nehme das Magnesium schon ewig nicht mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten