Frage von chris93b, 105

Ich habe Oberschenkelschmerzen nach dem Kegeln. Woran kann es liegen?

Hallo, Ich hoffe das mir jemand helfen kann.. Und zwar hab ich jedesmal nach dem Kegeln Schmerzen im linken Oberschenkel, die 5-8 Tage andauern...😞 Ich war auch schon bei verschiedene Ärzten, die aber jeder was anderes sagt... Ich verzweifel langsam😕

Ich hoffe ihr könnt mir helfen..

Danke schonmal im Voraus👍😉

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ThePoetsWife, 102

Hallo,

es kann durch eine Blockade im Iliosakralgelenk verursacht werden. Dieses liegt zwischen der unteren Wirbelsäule und dem Becken.

Durch die Bewegungsabläufe des Kegelns kann es durchaus sein, dass es zu einer Blockade kommt, die in den Oberschenkel strahlt.

Lass das bitte von deinem Arzt, evtl. Orthopäden abklären.

Gute Besserung und liebe Grüße

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Schmerzen, 105

Hört sich nur nach einer Muskelzerrung an. Bei einer Muskelzerrung sind es meist vier bis sechs Tage spürbarer Schmerzen. Bis zur vollen sportlichen Belastbarkeit des Muskels nach einer Zerrung kann es jedoch auch zwei Wochen oder länger dauern. Wenn Du aber schon in kürzeren Zeitabständen den Muskel belastest kann er sich nie vollständig regenerieren und die Schmerzen können chronisch werden (Schmerzgedächtnis).

Antwort
von sozialtusi, 82

Das wird ordentlicher Muskelkater sein. Man geht doch ziemlich in die Knie.

Vielleicht hilft es, wenn Du dich tatsächlich vorher aufwärmst und hinterher vorsichtig dehnst.

Antwort
von pn551, 95

Wie lange sind denn die Pausen, die Du zwischen 2 Kegelabenden machst? Beim Kegeln machst Du mit den Beinen Bewegungen, die Du normalerweise im Alltag nicht so machst. Du gehst beim Kegeln in die Knie, und das gibt dann dann, wenn man ungeübt ist - einen erbärmlichen Muskelkater. Bis zum nächsten Kegeln ist er dann weg, und dann kannst Du Dir gleichen einen neuen holen. :-)) Also, nicht immer gleich an die schlimmsten Krankheiten denken.


Kommentar von chris93b ,

also entweder hab ich samstag Training und dann unter der woche ein Punktspiel, oder ich hab gleich am Samstag ein Spiel

Kommentar von pn551 ,

Also kegelst Du schon profimäßig und nicht nur zum Hobby alle 2 oder 4 Wochen? Dann müßte Dein Körper an diese Beugehaltung ja schon gewöhnt sein. Wie lange machst Du es schon?

Antwort
von Wummel1975, 75

Ich weiß ja nicht wie oft Du kegelst, aber kann es nicht nur ein Muskelkater sein, oder eine leichte Zerrung wegen des Ausfallschritts?

Antwort
von Kassandra49, 75

Wir sind ja auch keine Ärzte hier. Aber Du wirst Dich beim Kegeln wohl jedes Mal überanstrengen, und Dir eine Muskelzerrung zugezogen haben.

Ein paar Tage das Bein ruhig stellen, damit sich der Muskel wieder erholen kann. Beim nächsten Mal langsamer angehen lassen.

Antwort
von chris93b, 65

Ich trainiere jede woche.
Und aufwärmen mit dehnungsübungen mach ich natürlich auch..

Antwort
von knaller99, 65

Dann wirst du dir ne anständige Zerrung geholt haben!!! Ich habs meistens nur im Rücken gehabt, aber nur wenn wir zu wenig waren!!

Antwort
von emily2001, 56

Hallo,

nimm nach dem Kegeln ein warmes Bad mit Wachholder- oder/und Arnikaextrakt. Du kannst danach deinen Schenkel mit Franzbranntwein einreiben und mit Arnikasalbe eincremen.

Sollten die Schmerzen anhalten, dann geh zum Orthopäden und laß mal deine Hüften ablichten (Röntgen), manchmal hat man -. ohne es zu wissen - ein Problem mit dem Hüftgelenk, dies trifft insbesondere bei Menschen über 50 J. zu.

Gute Besserung, Emmy

Kommentar von chris93b ,

bin aber erst 22😉

Kommentar von emily2001 ,

Trotzdem würde ich mich untersuchen lassen... Kann sein, daß etwas Krankengymnastik dir etwas bringt, wenn du generell eine Fehlhaltung hast...

Emmy

Antwort
von LotteMotte50, 50

du hast deine Muskeln zu stark beansprucht das wird ein einfacher Muskelkater sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community