Frage von Esra025, 74

Oberflächlichkeit des Lehrers?

Hallo :) Undzwar: Heute wurde bei uns im Unterricht ein Mädchen abgefragt. Letztere ist immer geschminkt, ,,top gestylt" und sieht halt für einige so ziemlich "hübsch" aus. Ich habe heute ohne es wissen zu wollen ihre Abfrage-Note erfahren: Sie hatte eine 2 und das- obwohl sie wenig gewusst hat und meiner Meinung nach diese nicht fair ist. Außerdem beteiligt sie sich so gut wie garnicht am Unterricht. Was ist eure Meinung dazu? Ich kriege das Gefühl, dass Lehrer immer oberflächlicher werden und das Aussehen "mitbenoten". Lg

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 36

Sie hatte eine 2 und das- obwohl sie wenig gewusst hat und meiner Meinung nach diese nicht fair ist.

Dass ist eine subjektive Empfindung. Es hängt letztendflich davon ab was der Lehrer erwartet und wo er seinen Schwerpunkt drauf setzt.

Wenn es wirklich so ist, dass der Lehrer sie bevorzugt, kannst du zeugen sammeln und zur Schulleitung gehen. Es ist aber schwer dort etwas zu ändern, da der Lehrer letztendlich am längeren Hebel sitzt.

Im großen und ganzen sind Mündliche Noten meist schon gerecht. Die Leute die sich bei uns viel melden erhalten auch die 1er und 2er und die anderen die 3er und 4er.

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 34

Da die Menschen insgesamt immer oberflächlicher werden, das jedenfalls ist mein ganz persönlicher Eindruck, trifft diese Oberflächlichkeit zu einem gewissen Prozentsatz sicherlich auch auf Lehrkräfte zu.

Du kannst den betreffenden Lehrer nach seinen Beurteillungskriterien fragen, denn die sollten schon transparent und gerecht sein.

Die Benotung dieses Mädchens aber offen in Klasse zu thematisieren, wird wohl eher zu Unmut bei dem Mädchen, wahrscheinlich auch dem Lehrer und eventuell auch deinen Miitschülern führen.

Daher sollte der Lehrer seine Kriterien offenlegen und erklären.

Kommentar von Esra025 ,

Danke für deinen Kommentar :). So etwas offen in der Klasse zu äußern? Würde ich nie machen! Außer ich frage nächste Stunde, wie du sagtest, nach seinen Bewertungskriterien :)

Antwort
von Gugu77, 16

In der Regel sollte ein Lehrer seine Beurteilungskriterien transparent halten und Noten begründen können. Falls du mit deiner eigenen Note nicht zufrieden sein solltest, so kannst du zu dem jeweiligem Lehrer gehen und nach dem Zustandekommen der Note fragen.

Du kannst, wie heide vorgeschlagen hat, nach seinen Bewertungsgrundlagen für die mündliche Zusammenarbeit im Allgemeinen fragen.

Die Note deiner Mitschülerin geht dich aber nichts an. Lass gut sein und konzentriere Dich auf deine Leistungen.

Kommentar von Esra025 ,

Dankesehr für deinen Kommentar :)

Kommentar von Gugu77 ,

Gerne:-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten