Frage von celinee2001, 44

Oberflächentemperatur der Sterne des großen Wagen?

Hey. Ich brauche für ein Schulprojekt die Oberflächentemperaturen der Sterne des großen Wagen (Also für Alioth, Dubhe, Benetnasch, Mizar, Merak, Phedka, Megrez und Alkor). Ich habe auch schon auf vielen unterschiedlichen Internetseiten geschaut, jedoch finde ich nirgends zuverlässige Seiten mit genauen Angaben. Ich würde ich mich über jede Antwort, sowie jeden Link der mir weiterhilft freuen.

Liebe Grüße.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pflanzengott, 24

Hey,

auf der englischen Wikipedia haben sich einige Astronomen die Mühe gemacht. 

Alioth: 10 800 Kelvin

Dubhe: 4 460 Kelvin

Benetnasch 16 800 Kelvin 

Mizar: 9 800 Kelvin

Merak: 9 400 Kelvin

Phekda: 9 350 Kelvin

Megrez: 9 500 Kelvin

Alcor: 8 900 Kelvin

Die Effektivtemperaturen dieser Sterne können aus spektroskopischen Untersuchungen über den B-V-Farbindex ermittelt werden.

Lg Nikolai

Kommentar von Abahatchi ,

Mal eine kurze Antwort von Dir, jedoch finde ich die Aufgabenstellung für das Schulvorhaben recht komisch. Schon das Wort "Oberflächentemperatur". Oberfläche bei einem Stern ist natürlich eine recht wage Formulierung.

Kommentar von rumar ,

Was den Sinn der Fragestellung betrifft, habe ich auch so gewisse Bedenken. Beispielsweise haben die (Haupt-) Sterne des Sternbildes Ursa Major physikalisch gesehen absolut nichts miteinander zu tun außer der Eigenschaft, dass sie von der Erde aus gesehen die markantesten von Auge sichtbaren Sterne in einem kleinen Ausschnitt der Himmelssphäre sind.

Was man als "Oberflächentemperatur" eines Sternes bezeichnet, ist jedoch in der Astrophysik ziemlich exakt definiert. Es ist quasi die mittlere Temperatur der Strahlung, die von aussen her sichtbar ist. Dass man zum Beispiel für "unsere" Sonne auch eine recht genau definierbare Kugel als "Oberfläche" der Sonne definieren kann, ist übrigens bei jedem schönen Sonnenuntergang 

http://www.photofancy.de/bundles/app/images/products/preview/sonnenuntergaenge/s...

von bloßem Auge zu sehen: Die Sonnen-"Scheibe" hat einen scharfen kreisförmigen Rand (knapp über dem Horizont allerdings durch den Brechungseffekt leicht elliptisch verzerrt) und sieht nicht verschwommen aus wie etwa die Farbkleckse auf dieser Grafik:

http://cdn1.wallpapersok.com/uploads/picture/708/16708/cvet-von-krugi-razmytye.j...

Kommentar von Abahatchi ,

Es ist quasi die mittlere Temperatur der Strahlung, die von aussen her sichtbar ist.

Stellt sich die Frage, für wen sichtbar, denn einige Sterne, die gerade so, wegen ihrer geringen Masse, nur wenige Fusionen haben, sind ja für Menschen nicht sichtbar leuchtend, denn Wärmestrahlung ist auch Licht, nur sehen können wir es nicht. 

Bei den Oberflächen handelt es sich nur um scheinbare Oberflächen. Hat man das jetzt umdefiniert und von "scheinbaren Oberflächen" auf Oberflächen geändert und meint trotzdem immer noch "scheinbare Oberfläche"? 

Antwort
von TheAllisons, 35

Guck mal

https://astrokramkiste.de/sterne-temperatur/42-weltall/sterne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community