Frage von larali58 28.08.2010

Obdachlos in Hamburg

  • Hilfreichste Antwort von fensterputzer 28.08.2010

    Da er nun keinen gültigen Ausweis hat, kann er jedoch nicht in ein Obdachlosenheim oder zur Charitas.. und schläft auf der Parkbank

    im gegenteil zur caritas und in ein obdachlosenheim kann jeder hingehen, auch zur diakonie. das deutsche gesetz verbietet obdachlosigkeit.

    meinst du etwa das alle obdachlosen gültige ausweise haben? ;-)

    gib ihm das zum lesen:

    http://www.langen.de/leseobjekte.pdf?id=2696o

  • Antwort von niemandus 28.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Folgende Dinge verstehe ich nicht:

    • warum lebt er in Hamburg, muss aber nach Berlin um seinen Ausweis verlängern zu lassen?

    • warum kann er nicht ohne Ausweispapiere in einem Obdachlosenasyl schlafen?

    • konnte er sich nicht während des befristeten Mietverhältnisses um eine neue Bleibe kümmern?

    Ich möchte nun nicht in Vermutungen ausbrechen, verstehe jedoch die oben genannten Punkte nicht wirklich.

    Muss er seinen Ausweis in Berlin aufenthaltsrechtlich ändern lassen? Durfte er dann Berlin überhaupt verlassen? Wenn er seinen ständigen Aufenthalt in Hamburg hat, ist er wohl auch dort gemeldet, kann also auch dort seinen Ausweis verlängern lassen.

    Seit wann werden in einer Obdachlosenunterkunft (Wohnheim) gültige Ausweispapiere verlangt. In unserer Stadt funktioniert das auch mit "abgelaufenen" Ausweisen.

    Um Hilfe vor Ort zu erhalten, soll er sich an die Bahnhofsmission oder die bekannteste Unterkunft (Pik-As) wenden, ich vermute nämlich mal, er will sich nicht an die zuständigen Behörden wenden.

    Einfach wäre es, sich an den Arbeitgeber zu wenden, der wird ihm sicherlicher Hilfestellung leisten (sofern er denn auch sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist und nicht schwarz arbeitet).

    Nebenbei: Wo sind denn seine Möbel und Kleidungsstücke abgeblieben?

  • Antwort von peha15 29.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    www.schanzenstern.de/ Hostel-in der ehemaligen "Mont Blanc" Füllfederhalter Fabrik...........eine Übernachtung im Mehrbettzimmer gibt es bereits ab 19.-Euro

  • Antwort von peha15 29.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    www.westernunion.de/ Vielleicht kannst Du Deinen Freund unterstützen !? Der Bargeldtranfer geht relativ schnell !!

  • Antwort von peha15 28.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    http://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11262789 Bezirksamt:Hamburg-Mitte Fachamt für Grundsicherung & Soziales Grundsicherungs-und Sozialabteilung- Hamburg-Mitte----------------------- sozialamt-hamburg-mitte@hamburg-mitte.hamburg.de

    "OBDACHLOSENUNTERBRINGUNG FÜR ALLEINSTEHENDE ERWACHSENE"

  • Antwort von peha15 28.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    BERLIN-HAMBURG--MIT DEM REISEBUS "Berlin Bus" Eine Linie der "Autokraft GmbH" www.berlinlinie.de/de/hamburg-berlin.htm Spartarif für Hin-und Rückreise, für unter 40.- Euro !!!

  • Antwort von peha15 28.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    www.bahn.de/ Hamburg-Berlin ab 19.- Euro, laut Werbung !!!

  • Antwort von peha15 28.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Mann braucht einen gültigen Personalausweis, gerade als "Ausländer" in Deuschland, sollte man "gültige Papiere" besitzen...Eine Parkbank, bei dieser Witterung, ist nicht der "geignete" Übernachtungsplatz, gerade in einer "Großstadt". Da ist doch absolut "Menschenunwürdig" und nicht besonders hygienisch, ich meine ...es gibt zwar Wasserstellen...öffentliche Bäder und Toiletten und auch Waschsalons..aber mal ehrlich !??? So etwas, muss nicht sein...Was ist, wenn er krank wird oder tätlich angegriffen.......???????

  • Antwort von peha15 28.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  • Antwort von peha15 29.08.2010

    www.schanzenstern.de/ Hostel-in der ehemaligen "Mont Blanc" Füllfederhalter Fabrik...........eine Übernachtung im Mehrbettzimmer gibt es bereits ab 19.-Euro

  • Antwort von KalofReschtus 28.08.2010

    Klingt ganz schön zwielichtig.

    Erstens wusste er ja schon länger das sein Mietverhältnis ausläuft...

    Zweitens, wenn er nach Berlin muss um seinen Ausweis zu verlängern könnte man vermuten das er ne Aufenthaltserlaubnis für Berlin hat und nicht für Hamburg...

    Drittens, in dem Fall geh ich mal davon aus das seine Arbeit dann auch kein sozialversichertes Arbeitsverhältnis ist, also schwarz

    Wenn diese 3 Punkte so stimmen, dann hat ers nicht anders verdient. Lieg ich falsch tut er mir leid und sollte vielleicht mal bei Caritas etc. nachfragen wie er sich nun verhalten sollte um seine Probleme zu lösen.

  • Antwort von peha15 28.08.2010

    Das ist natürlich ein riesiges Problem!! Aber war er noch nicht auf der "Ausländerbehörde ?!" Er ist doch wohl "legal" im Land !?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!