Frage von Horstor, 64

Obdachlos bitte um hilfe was kann ich tun?

Ich bin 19 und ich wurde rausgeworfen vorgestern von meiner mutter zu mir und der geschichte (bitte ohne sinnlose kommentare oder vorurteile nicht jeder mensch ist gleich und jeder mensch hat seine probleme): Ich bin 19 geworden und werde von der ausbildung in der probezeit gekuendigt weil ich die anforderungen nicht erfuellen konnte und sich meine mutter in die ausbildung eingemischt hat und 'damalige' schlechte verhaeltnisse aufgezaehlt hat ich wurde schon einmal von ihr rausgeworfen weil ich selbst weiss das ich schwer war und bin warum? Weil ich enttaeusvht von dermenschheit bin ich war schon in jungen jahren in der psychatrischen klinik wegen depressionen und suizidalen gefahren weil ich jahre lang misshandelt wurde etc familie freunde fremde usw.. Das hat mich schwieriger gemacht weil ich wegen angst mich zu verstecken versuche und damit viele nicht klar kommen ch hab selbst einen alkohol und drogen entzug durch gemacht und mir die jeweilige hilfe gesucht auch beim jugendamt doch dort wurde ich in bayern und berlin abgewiesen zurzeit lebe ich selbst irgendwie in berlin im moment noch bei meiner freundin aber ich will kein schnorrer werden und sie weiter bedrengen dadurch wegen der obdachlosigkeit weil sie dadurch selbst probleme bekommen hat was ich auch verstehen kann eine melde adresse hab ivh seid heute nivht mehr weil ich zwangsabgemeldet wurde bei meiner mutter das heisst ich steh ab naechste woche mit nichts mehr da weil ich ab dann in der ausbildung alles abgeben muss und ich mein restgehalt noch ausgezahlt bekomme warum ich rausgeworfen wurde von zuhause fals die fragen auftreten: ich hab selbst mit ein teil der familie kein kontakt mehr wegen den misshandlungen etc dadurch bin ich dann mit meiner mutter immer aneinander geraten weil ich wenn es laut wurde etc durch angst geflphen bin bzw mich zurueckgezogen habe und mir immer bei allen auch das verhalten der anderen die schuld auf mich bezogen wurde ich weiss einfavh nicht mehr weiter was ich tun kann zum ueberleben fuer ne wohnung etc denn mit irgendwen zusammen leben kann ich einfach nicht mehr ich will in ruhe endlich ohne das mich wer oder was krank macht eine ausbildung abschliessen aber das kann ich nicht weil mir im vordergrund steht was kann ich tun wegen wohnung essen trinken etc und es tut mir leid wegen den rechtschreibfehlern und der gramatik ich schreib das hier gerade in der berufsschule denn noch hab ich ja die kuendigung nicht per brief bekommen und ich schreibe das noch ueber die handy app

Kann mir irgendwer tipps geben was ich machen kann Sozial amt geht nicht weil die verweisen mich ans jugendamt mit der begruendung 'kinder und jugendliche mit psychischer/selischer behinderung' dafuer ist das jugendamt bis 21 zustaendig doch wie oben erklaert musste ich mir genug vom jugendamt anhoeren ohne im endeffekt hilfe zu haben sondern nur eine abweisung Und nein es ist kein scherz oder sonstiges und ich wusste auch nicht vorher das ich rausfliege. Bitte um hilfe..

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von beangato, 26

Rauswurf ist ein Grund dafür, dass Dir zumindest eine Wohnung vom Jobcenter bezahlt wird. Wende Dich direkt dahin.

http://www.frag-einen-anwalt.de/ALG-II-U25-Auszug-spezieller-Fall--f262849.html

Bis zur Bewilligung erkundige Dich bei der Caritas, ob man da weiß, wo Du evt. unterkommen könntest.

Antwort
von Gerneso, 22

Deine Eltern müssen Dich zwar bis zum Ende der Erstausbildung unterstützen, aber nur wenn Du auch in Erstausbildung bist bzw. während einer Übergangszeit die 4 Monate nicht überschreiten darf.

Siehe hier:

http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/kind-arbeitslos.html

Auszug daraus:

Volljährige Kinder unterliegen, wie jeder Erwachsene, der so genannten Erwerbsobliegenheit. Ein volljähriges Kind muss für seinen Unterhalt selbst aufkommen und dazu auch berufsfremde und einfachste Tätigkeiten annehmen. Ist die Arbeitslosigkeit von längerer Dauer, wird auch ein Ortswechsel als zumutbar erachtet.

Ein volljähriges arbeitsloses Kind, dass einen elterlichen Unterhaltsanspruch erwirken möchte, muss nachweisen, sich auch über regionale Grenzen hinaus um Arbeit bemüht zu haben. Erst wenn solche Bemühungen, aus der Arbeitslosigkeit heraus zu kommen wirklich nicht fruchten, bundesweite Bewerbungen keinen Erfolg bringen, können die Eltern zum Unterhalt für das arbeitslose Kind verpflichtet werden. In diesem Fall muss die Sozialbehörde ausführen, ob alles Mögliche getan wurde, um nicht mehr arbeitslos zu sein.

Antwort
von Horstor, 22

Danke fuer die schnellen antworten doch mein problem ist ich wurde vom jugendamt bis jetzt die ganzezeit abgewiesen weil sie sich mit dem sozialamt um die zustaendigkeit streiten und mir ist klar das die frage unverstaendlich bzw wirr ist aber ich kann hier kein roman schreiben das laesst die app nicht zu und von wegen unterhalt etc das stimmt auch aber nur wenn man die ausbildung hat doch durch die obdachlosigkeit wurde mir gekuendigt das schreiben sollte ich naechste woche spaetestens eigentlich haette ivhnoch eine melde adresse bekommen 

Und die eltern haben ab 18 keine fuersorge pflicht mehr wenn die erstausbildung also meine noch jetzige weiterhin laufen wuerde sprich kein anspruch auf unterhalt und kindergeld erst recht nicht ohne meldeadresse und ausbildung ich hab mich drueber informiert deswegen stell ich hier die oben genannte frage weil ich einfach nicht mehr weiter weiss und bitte weiterhin der hinweis keine sinnlosen komentare die das thema verfehlen denn fuer mich selbst ist es wichtig

Antwort
von Dahika, 8

Versuche, dich mal der Realität zu stellen, statt über dein schlimmes Leben zu klagen. Das bringt dir nichts.

Du musst zum Jugendamt gehen. Was willst du sonst machen?  Beiß die Zähne zusammen und geh hin.

Antwort
von Turbomann, 26

Tut mir leid für dich, aber dein Fall ist so verzwickt, dass man dir von hier aus leider nicht weiterhelfen kann.

Dazu müsste man alle Fakten kennen und die gehören nicht hierher in die Öffentlichkeit.

Wende dich schnellstens ans Jugendamt, sie müssen dir helfen, vielleicht besteht die Möglichkeit, dass du in ein Betreutes Wohnen kommen kannst.

Kommentar von Horstor ,

ich selber hab kein problem alles zu erklaeren nur laesst das die app nicht zu weil ich von anfang an erklaeren muesste und ob es die oeffentlichkeit ist oder nicht ist mir in dem sinne rellativ egal weil ich einfach nur tipps haben will was ich alles tun kann

Kommentar von Turbomann ,

@ Horstor

Das mag ja sein, dass du damit vielleicht kein Problem hast, hier dein ganzes Leben auszubreiten und deshalb habe ich geschrieben, das gehört nicht in die Öffentlichkeit.

Aber in deinem Fall k a n n dir kein Außenstehender weiterhelfen, als dir den Rat zu geben, schnellstens beim Jugendamt vorbeizugehen, denn die sind für dich noch zuständig.

Sehe gerade du hast hier noch eine Telefonnummer der Caritas bekommen, frage dort mal nach.

Antwort
von Zanora, 15

Das tut mir alles sehr leid für Dich :-( aber bevor ich mir hier ein Urteil Fällen kann muß man beide Seiten hören (was im Deinem Fall hier nicht möglich ist)
Es handelt sich hierbei um ein sehr großes Problem und nicht um ne Kleinigkeit.
Nur bevor Du auf der Straße ein Obdachlosen Leben hast und absolut nicht weist was Du tun sollst bzw wo Du hin sollst würde ich zum Jugendamt gehen.
Da bekommst zumindest erstmal ein Dach über den Kopf.
Ich kann Dir leider nicht helfen oder Tips geben da ich damit keine Erfahrungen habe, aber ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 28

such dir einen job..

ungelernte tätigkeiten gibts auch für 19jährige erwachsene

Kommentar von Horstor ,

und wie soll ich das anstellen ohne wohnung dach uebern kopf und sonstiges da es niemals ein arbeitgeber mit macht wie soll ich bis dahin klarkommen essen schlafen sauberkeit etc es gibt ne menge faktoren was ich ja beachten muss und ich hab nichts mehr davon aber danke fuer die schnelle antwort

Antwort
von Matzesmaus, 23

Dein Text ist schon sehr wirr.

Wenn du nicht unter einer Brücke schlafen willst, wirst du zum Jugendamt gehen müssen.

Antwort
von Tirafio, 17

Caritasverband in Berlin
0303904740

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten