O-Schienbeine?!?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Google ist dein Freund und Helfer :)
Täglich im Alltag beachten!

Knie im Stand nie überstrecken, auch wenn man ein Bein mehr belastet. Füße leicht nach außen rotieren, ob im Stand oder im Gehen oder beim Joggen. Die anschließenden Übungen können Sie in drei Sätzen mit je 15 Wiederholungen durchführen und drei- bis viermal wöchentlich ausführen:

Training der Fußgewölbe-Muskulatur

Fuß auf ein Badetuch stellen, Ferse stehen lassen und mit den Zehen versuchen das Badetuch anzuheben. Ausgangsstellung für das Training der Fußgewölbe-Muskulatur: Fuß auf ein  Badetuch stellen, Zehen lang machen und entspannen. Endstellung für das Training der Fußgewölbe-Muskulatur: Zehen anheben, Großzehenballen versuchen zurückzuziehen bis das Fußgewölbe höher steht – leichter Krampf im Fußgewölbe ist spürbar.

Training der funktionellen Beinlängsachsenverschraubung

Füße hüftgelenkbreit hinstellen, leicht außenrotiert 11°, Kleinzehen leicht anheben und Großzehen-Grundgelenk mehr belasten = Füße pronieren, Knie leicht beugen und nach außen rotieren, ohne die Fußbelastung zu verändern. Im Einbeinstand Knie leicht beugen, Fuß pronieren und Knie außen rotieren, Spielbein weit nach vorne führen und mit der Ferse leicht den Boden berühren, anschließend Spielbein zurück schwingen so weit es geht und mit der Zehe leicht den Boden berühren. (CA)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?