Frage von pia0204, 471

O-Bein Korrektur mit 17?

Hallo, ich habe folgendes Problem:

Ich leide seit meiner Geburt an O-Beinen. Ich habe seit 4 Jahren starke Schmerzen die immer schlimmer werden, ich trage Schuheinlagen, ohne Wirkung. Ich habe Kinesitherapie gemacht, was nur zu Beginn geholfen hat. Meine Eltern sind eher gegen eine Operation, vor allem meine Mutter meint, ich soll einfach Schmerztabletten nehmen und Salbe benutzen mache ich schon beides ohne Erfolg und tablettenabhängig will ich auch nicht werden. Sie glauben auch, dass ich mich mehr bewegen soll, würde ich ja gerne aber mir tut jeder Schritt weh. Ich kann auch nicht lange liegen und sitzen bevor es weh tut, das ist alles sehr belastend, auch in der Schule. Ich habe aber irgendwie Angst, dass ich noch zu jung für diese Operation bin und es vielleicht noch eine andere Möglichkeit gibt, weiß dazu jemand etwas? Ich habe auch im Internet recherchiert, nach sechs Wochen kann man wieder ohne Krücken laufen, darf man das Knie dann wieder voll belasten? Und kann man beide Beine gleichzeitig machen lassen oder muss das hintereinander gemacht werden?

LG Pia

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SireToby, 381

Hallo Pia,

Warte mit der Korrektur nicht zu lange-das Knie wird durch das O-Bein auf der Innenseite dauerhaft überlastet und geht kaputt...

So lange es noch in Ordnung ist, reicht es aus, das Bein gerade zu machen. Wenn innen aber schon höhergradige Schäden sind, muss man es überkorrigieren und ein mäßiges X-Bein daraus machen, damit die Beschwerden besser werden... Dies ist dann aber nur für im Schnitt 12 Jahre besser, da der Knorpel beim X-Bein auf der Außenseite überlastet wird.

Der Trick ist also, es zu korrigieren, bevor Innen ein Schaden entstanden ist.

Meistens werden O-Beine heute in Open-wedge Technik operiert. Auf der Innenseite wird ein Spalt gesägt und dann aufgeklappt, der so entstehende keilförmige Defekt wird vom Körper langsam mit eigenen Knochen aufgefüllt, so dass man nach Ca. 4-6 Wochen wieder voll belasten kann. Das Bein wird dadurch minimal länger, ein paar Millimeter in der Regel.

Laß es in einer Orthopädischen Fachklinik operieren, man sollte das schon häufiger machen, damit man genügend Routine hat.

Grüße aus der orthopädischen Klinik Hessisch LICHTENAU, Tobias Radebold

PS: ich mache gerade ein paar Videos zu dem Thema, werde es hier posten, wenn ich sie auf YouTube einstelle.

Kommentar von pia0204 ,

Wow, danke, das hilft mir weiter! Vielen Dank für die Antwort, dann werde ich es wohl machen müssen. :)

Antwort
von huldave, 328

Gehe mal zu einem Orthopäden und bespreche das alles dort.
Ja, das kann man operieren, es wird immer nur ein Bein gerichtet. Je früher desto besser, um Schäden am Bewegungsapparat zu vermeiden.

Kommentar von pia0204 ,

Hab ich vergessen rein zu schreiben, mein Orthopäde hatte mir das mit der Operation vorgeschlagen, und darauf hin hab ich halt etwas recherchiert. 

Danke für die Antwort :)

Kommentar von huldave ,

Dann wünsche ich dir viel Erfolg für die OP. Ein Bekannter hat das auch machen lassen, ist absolut zufrieden damit.

Antwort
von xME11, 107

Hallo Pia, 

ich leide unter dem gleichen Problem und bin in der selben Situation da ich auch erst 18 bin und habe auch totale Angst wegen der OP. Falls du die schon gemacht hast, schreib mich bitte an :)

Antwort
von lovesoccer15, 268

Ich hatte das im August machen lassen, auch mit 17. Aber nach  4-6 Wochen vollbelasten kannst du dir abschminken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community