Frage von blackeagle2, 52

nzufrieden mit Leben bzw Arbeit und Freizeit?

Hallo, also zu mir: ich bin frische 20 Jahre alt und männlich. Zur zeit komme ich irgendwie mit meinem Leben nicht mehr klar...

Ich bin total unmotiviert wenn ich zur Arbeit muss. Heute war ich z.B. voll depressiv, weil ich morgen wieder zur Arbeit muss. Wenn ich auf der Arbeit bin, ist es eigentlich nicht so schlimm, aber etwas mehr Kontakt mit Menschen wäre mir lieber. Ich arbeite alleine an einer Maschine und muss diese bedienen, habe manchmal die Hände voll zu tun und es ist sehr stressig. Es gibt manchmal aber auch Arbeit die ganz lässig ist, wo man sich zurücklehnen kann und ein paar Stunden "nichts" tun muss. Es gab auch mal Zeiten wo ich recht gerne zur Arbeit ging. In der Ausbildung war das z.B. so, (wenn ich zurückdenke) Ich hatte geile Kollegen und alles war sehr locker und klappte gut. Habe dann einen 1er Abschluss gemacht und bin übernommen worden (recht großes Unternehmen). Seit letzten Sommer bin ich Ausgelernt und habe schon 2 mal innerbetrieblich meinen Arbeitsplatz gewechselt. Einfach wo anders Bewerben möchte ich mich eigentlich nicht so, weil ich hier einen sicheren Arbeitsplatz habe und garnicht so schlecht verdiene und recht viel Frei habe. (um das Geld geht es mir aber nicht mehr, ich weiß das andere Dinge viel wichtiger sind). Aber arbeit mit Menschen oder Tieren wäre mir eigentlich schon lieber... Manchmal würde ich gerne auf dem Weg zur Arbeit in einen Autounfall verwickelt werden (nicht von mir verschuldet) sodass ich ein paar Monate Krank geschrieben wäre und mal etwas Ruhe hätte. Kein Scherz sowas denke ich mir manchmal. Diese Woche hatte ich Frei gehabt. Die ganze Zeit war ich unter Freunden, außer heute, keiner hatte Zeit. Ich bin fast gestorben vor langeweile und Depri-Stimmung, war dann alleine ein Eis essen. Ich weiß überhaupt nicht was ich machen soll. Mir fehlt jemand der für mich da wäre. Ich bin Seit Herbst wieder Single aber das war auch kein Problem. Aber eine Freundinn würde ich mir schon wünschen... Ich brauche kein besonderes Leben mit viel verreisen oder so. Ich fühle mich hier Zuhause und würde eigentlich nur mit einer Freundin in Urlaub fahren wollen. Ich will einfach nur glücklich sein...

Hat jemand einen Rat für mich bevor ich noch komplett am Rad drehe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NichtZwei, 10

Willkommen im Club, es geht nicht nur Dir so, sondern praktisch allen Menschen. Irgendeine stupide Arbeit verrichten und das bis man aus den Latschen kippt. Langweiliges Leben, ewig schon wieder auf morgen vorbereiten, kaum Freude, dafuer Langeweile und Depressionen. Und es wird nicht besser, sondern mit zunehmenden Alter kommt noch der koerperliche Verfall dazu. Irgendwie scheint das alles keinen Sinn zu machen, besonders wenn man weiss, das es ja auch anders geht. Bis morgens mit Freunden zusammenhocken, kloenen, sich die tollsten Sachen ansehen, Musik, Tanz und Kunst usw. Wenn man dann die Wagschalen anschaut, wirkt die Schale des tristen Lebena viel schwerer. Wenn du aus diesem Traum erwachen willst, brauchst du mehr Bewusstsein, denn mit mehr oder weniger Arbeit oder Geld ist es nicht getan. Das Glueck kommt aus dir selbst, nicht von Aussen und nicht von anderen Menschen. Wenn man das denkt, wird man zeitlebens und darueber hinaus ungluecklich sein. Wir sind in einer Art Sklavendasein gehalten, welches die Menschen aber nicht bemerken, sie ahnen nur, das etwas nicht stimmt, was genau, weiss keiner. Das ganze System, einmal auf  der Erde und auch darueber hinaus dient letztlich nur der Ausbeitung der Menschen bzw. Seelen. Aber die Menschen denken, sie sind frei, das ist die Illusion, die gilt es zu durchschauen. Also forsche in dir selbst was die Wahrheit ist, das ist naemlich was du suchst! Alles Gute!

Antwort
von Interesierter, 15

Du brauchst einen anderen Job und eine andere Umgebung. 

Dich hat der Alltag eingefangen. Jeden Tag die gleiche Prozedur. Immer der gleiche Arbeitsort, immer die gleiche Maschine und letztlich auch immer wieder die gleichen Teile. Das stumpft ab. Kann ich verstehen. 

So wie ich das sehe, brauchst du eine Herausforderung, traust dich aber nicht so ganz diese zu suchen, weil du Angst hast, zwischen den Stühlen durchzufallen. 

Leider schreibst du nicht, was du wirklich gelernt hast und welche Fähigkeiten du mitbringst. 

Ich kann dir nur raten, dich beruflich zu verändern. Ich könnte mir vorstellen, dass dir Montage- oder Reparatureinsätze ausserhalb liegen. 

Eine Freundin kannst du dir nicht backen. Die läuft dir irgendwann über den Weg. Dann musst du eben die Gunst der Stunde nutzen und dein Glück versuchen. Klappt's, dann ist es gut. Klappt's nicht, musst du es eben anderweitig versuchen. 

Antwort
von Jenjka07, 26

Hey,
klingt eher so, als wenn du mal einen Ausgleich zum Job & zum Privatleben brauchst.
Kenne das von mir, dachte am Anfang auch, was für'n Quatsch aber es hat geholfen :)
Gehe regelmäßig zB zum Sport und nehme mir Zeit für mich (arbeite halt mit Menschen & im Schichtdienst)
Mir persönlich hilft auch Musik zum abschalten.

Liebe Grüße :-)

Antwort
von CallMeVentus, 26

Hast du genug Freizeit? Wenn ja, dann lerne ein Instrument, beschäftige dich mit schönen Sachen wie malen oder ähnlichem, ich stecke in einer ähnlichen 'Phase' und mir hilft die Gitarre sehr das alles zu kompensieren :) Ich fühle mich dann aufgehoben und alles erscheint (zumindest für die Dauer) schön und super :)

Kommentar von blackeagle2 ,

Freizeit hätt ich schon genug... Aber Instrumente waren nie so mein Ding, ich weiß irgendwie nicht...

Ich habe Musik immer nur gehört, aber nie selber gemacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community