Frage von plaggemeier, 64

Nvidia GeForce GTX 750Ti - MSI vs. Gainward vs. Palit?

Welches dieser Modelle der GTX 750Ti würdet ihr nehmen? Die Grafikkarte wird für einen PC benötigt, auf dem wenig bis gar nicht gezockt werden soll. Er wird vor allem für Office-Anwendungen und Bildbearbeitung verwendet. Gibt es in diesem Bereich merkbare Unterschiede zwischen den Modellen?

Vor- / Nachteile der einzelnen Modelle:

  • MSI GeForce GTX 750 Ti OC V1:

+MSI-Qualität (super)

-relativ geringer Takt (1059MHz)

+Sehr gute Bewertungen

+-relativ alt (April 2014)

  • Gainward GeForce GTX 750 Ti Golden Sample

+-Gainward-Qualität (fragwürdig)

+hoher Takt (1202MHz)

+Gute Bewertungen

+-relativ alt (März 2014)

  • Palit GeForce GTX 750 Ti StormX OC Aktiv

+-Palit-Qualität (fragwürdig)

+- mittelhoher Takt (1085MHz)

-Erst 50 Mal verkauft

+ziemlich neu (Januar 2016)

  • Palit GeForce GTX 750 Ti StormX Aktiv (2. Auflage des anderen Modells von Palit)

+- Palit-Qualität (fragwürdig)

+hoher Takt (1202MHz)

-Erst 10 Mal verkauft

-Noch keine Bewertungen

+Ziemlich neu (Februar 2016)

Antwort
von BooWseR, 49

GTX ist eine Gamingausführung. Für Mulitmedia und Office hat nVidia die GT Reihe im Angebot, die für deine Ansprüche besser geeignet wäre, da sie zudem auch billiger sind. 

Kommentar von plaggemeier ,

Ist eine GT in Multimedia schneller als eine etwas teurere GTX?

Kommentar von BooWseR ,

Nein, aber sie bietet beispielsweise mehr Videospeicher bei weniger Geld. Dies kann je nach Anwendung von Vorteil sein. Hier eine grobe Übersicht > http://gpuboss.com/gpus/GeForce-GTX-750-vs-GeForce-GT-740

Kommentar von Kraiship ,

Bei welcher Anwendung soll das ein Vorteil sein? Standard sind ja eh bei allen GraKas mindestens 2GB. Ne GT 740 mit 4GB Grafikspeicher wäre m.E. Unfug.


Kommentar von BooWseR ,

Er sprach von Bildbearbeitung. Je nach Programm kann hier in den Videospeicher ausgelagert werden, welcher i.d.R. über eine bessere Speicheranbindung und einen schnelleren Speicher verfügt. Jedoch kommt es immer auf die Ressourcenverteilung des Programms an, ebenso wie die CUDA Unterstützung zum schnelleren Berechnen. 

Ich bin jetzt nicht sehr bewandert in der Bildbearbeitung, weiß aber, dass zuviel Speicher keine Nachteile birgt. Manche "Experten" versuchen ab und an zu erzählen, dass die Adressierung mehr Ressourcen in Anspruch nehmen würde, was jedoch im Endeffekt Unsinn ist. Bei dem Unterschied von 2 zu 4 Gigabyte wird eine 32 Bit große Adressierung verwendet, doch da heute ohnehin fast jeder Computer über mehr als 4 GB zuweisbaren Speicher verfügt und somit ein 64 Bit System hat, welches immer in 64 Bit adressiert, spielt es schlichtweg keine Rolle. 

Natürlich kann auch eine GTX verwendet werden, welche de facto über mehr Prozessoren verfügt und somit in der Berechnung schneller ist. Jedoch zahlt man hier auch einen Preis für etwas, was sich in dem geschilderten Einsatzgebiet nicht zwangsläufig bemerkbar macht. Natürlich ist die GTX stärker auf der Brust, doch sollte man immer seinen Nutzen vor Augen haben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community