Frage von mulde4, 56

Nuvaring in den Wechseljahren?

Ich bin 47, nehme den Nuvaring. Manchmal ist die Blutung schwach,manchmal stark. Auf meine Frage ,ob ich in den Wechseljahren bin,antwortete der FA, nein, da bin ich noch zu jung (???) . In letzter zeit leide ich auch unter Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen. Ich würde schon ganz gerne wissen,woran ich bin und den Ring absetzen. Aber er meinte,der Ring sei so leicht dosiert und bis 53 sollte man auf jeden Fall verhüten.

Antwort
von Pangaea, 50

Wenn du den Nuvaring nimmst, kann dir niemand sagen, ob du ohne ihn in den Wechseljahren wärest.

An deiner Stelle würde ich mal zum Hausarzt gehen, um die Schweißausbrüche und Stimmungsschwankungen abzuklären. Es kann mit dem Nuvaring kein Hormonmangel sein, denn du bekommst ja Hormone aus  dem Ring.

Dass die Blutungen mal stärker und mal schwächer sind, ist ganz normal und kommt auch  unter der Pille vor.

Natürlich kannst du den Ring absetzen, daran kann dein Frauenarzt dich ja nicht hindern. Und natürlich kann es dann auch sein, dass du Wechseljahressymptome bekommst.

Dein Frauenarzt hat aber insofern Recht, als du auf jeden Fall weiterhin verhüten solltest, denn vermutlich möchtest du nicht unbedingt mit 50 von einem späten Baby überrascht werden. Aber du musst natürlich nicht unbedingt mit Hormonen verhüten - Kondome sind gut geeignet.

Die Verhütung darfst du erst dann absetzen, wenn du (ohne Einnahme von Hormonen und ohne Nuvaring) ein Jahr lang keine Regelblutungen mehr gehabt hast, oder wenn dein Frauenarzt deine Hormonspiegel bestimmt hat und aufgrund derer "grünes Licht" gibt, die Kondome wegzulassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten