Frage von KaiserKevin, 6

Nutzt man immer 100% seines Gehirns?

Antwort
von precursor, 6

Kommt darauf an, was du mit nutzen meinst.

In denke nicht, dass es Gehirnregionen gibt die zu irgend einem Zeitpunkt komplett inaktiv werden.

Ich denke eher, dass je nach Reizen von der Umwelt manche Gehirnregionen stärker aktiv sind, also dominant aktiv sind, als andere.

Wenn du Musik hörst, die du noch nicht kanntest zum Beispiel, werden andere Gehirnregionen dominant aktiv sein, als wenn du in einer relativ ruhigen Kunstgalerie ein dir unbekanntes Gemälde betrachtest.

Wenn du eine komplizierte Matheaufgabe lösen willst, dann werden wieder ganz andere Regionen dominant aktiv sein, vermute ich.

Antwort
von Eiskorn93, 2

Nein. aber es stimmt nicht dass wir bloß 10% unseres Gehirns nutzen. Denn das Gehirn arbeitet vor allem unterbewusst und wir kriegen bloß 10% oder ein bisschen mehr davon mit. Aber volle Auslastung glaube ich kaum. Wenn du etwas schwieriges rechnest kannst warscheinlich nicht gleichzeitig einen Text schreiben.  Außerdem sind im Schlaf viele Funktionen ausgeschalten.

Antwort
von DerOnkelJ, 4

Jein...

Das Gehirn kann keine Areale komplett abschalten, so wie es moderne Computerprozessoren  können. Es werden also ständig alle Zellen versorgt und arbeiten auch.

Allerdings kann das Gehirn seine Aufgaben auch verteilen so dass die einzelnen Areale für sich gesehen langsamer und energie-effizienter arbeiten. Bei höherer Beanspruchung wird quasi der Takt hochgefahren (wobei das Gehirn keinen zentralen Taktgeber hat)

Antwort
von blechkuebel, 3

Die Frage ist, ab wann man sagt "ich nutze diesen Teil des Gehirns". Jede Nervenzelle ist immer in einem gewissen Maße aktiv, sonst würde sie absterben. Wenn "nutzen" = "Nervenzelle ist aktiv", dann nutzen wir wirklich 100 % des Gehirns.

Aber nicht jede Nervenzelle ist im vollen Maße aktiv (also dass sie maximal feuert). Das wäre auch nicht wünschenswert, denn die Folge wäre ein epileptischer Anfall (und wahrscheinlich auch Tod).

Es ist aber möglich, dass manche Areale mehr genutzt werden, als andere.

Dass das Gehirn nicht immer optimal trainiert bzw genutzt wird, das kann schon stimmen.

Zusammenfassend:

Wenn nutzen also bedeutet, dass jede Nervenzelle grundsätzlich aktiv ist, nutzen wir 100%.

Wenn es bedeutet, dass wir das Gehirn nicht optimal trainieren und nutzen und dass wir unsere mentale Leistungsfähigkeit irgendwie erhöhen können, dann stimmt das wahrscheinlich und wir würden in diesem Sinne nicht "100 %" der Möglichkeiten des Gehirns nutzen.

Antwort
von TheHeckler, 4

100% des Hirns sind mit "Funktionen" belegt aber nicht alle Areale sind permanent aktiv. So wie die CPU deines PC´s nicht ständig zu 100% ausgelastet ist, ist auch das Hirn nicht permanent zu 100% aktiv.

Die oft getätige Aussage, der Mensch nutzt nur X% seiner Hirnkapazität ist wissenschaftlicher Humbug!

Antwort
von Menuett, 5

Ja, immer und immer zu hundert Prozent.

Die Aussage, dass man sein Hirn nur zu 10 Prozent nutzt, stammt von dem drittklassigen Fantasy-Autor Ron Hubbard.

Als es mit seinen Romanen nix wurde, gründete er eine Religionsgemeinschaft. Scientology, ist Dir ein Begriff?

Die Aussage bleibt aber trotzdem völliger Unfug.

Kommentar von MonkeyKing ,

Hubbard ist nicht der Erfinder dieser Aussage https://de.wikipedia.org/wiki/Zehn-Prozent-Mythos

Antwort
von voayager, 3

Jenseits des Schlafes nutzen wir unser Gehirn stets zu 100%.

Kommentar von KaiserKevin ,

ist das belegbar?

Kommentar von voayager ,

isses, schau mal nach im Internet, da findest du genug Beweise

Antwort
von chanfan, 1

Das ist viel weniger als man glauben mag.

Antwort
von Nonmon, 3

Nein meist weniger als die Hälfte. Leider ist da immer viel ungenutzt oder Reserve für Alkoholiker

Antwort
von Mojoi, 2

Och, ich bin froh, wenn die Leute ihr Gehirn überhaupt benutzen.

Antwort
von tommy4gsus, 1

Nur solche mit einem IQ von unter 40. Da ist ständig Höchstleistung vonnöten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten