nutzt es etwas sich zu inhalieren mit salzwasswr wenn man schleim im hals hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verschleimung entsteht, wenn man stärkhaltige Speisen isst und dafür empfindlich ist (Getreideprodukte, speziell Weizen) - Stichwort Gluten!

Brot zum Abendessen ist magisch, Kartoffeln auch. Wenn man die eine weile weglässt, merkt man den Unterschied.

Der Versuch mit Salzwasser sollte noch unterstützt werden mit Nr. 8 Natr. Chloratum  D6 von Dr. Schüsslers Biochemie (Apotheke). Das ist praktisch Salz in homöopathischer Form. es hilft die Salzmenge im Körper zu regulieren. Man nimmt mehrmals tägl. bis max. 14 Uhr je 2 Tabl. und lässt sie auf der Zunge zergehen. Ab nachmittag nicht mehr, denn sie machen wach.

Insgesamt hilft: viel (VIEL!) gutes klares Wasser trinken.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nervt und nicht weggeht ist es einen Versuch Wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, du kannst auch warmes salzwasser gurgeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja nutzt es. Die Erklärung:

Salzkonzentrationen versuchen sich immer auszugleichen. Das heißt wenn du ein Glas mit Salzwasser hast und ein zweites Glas mit destiliertem Wasser und du die beiden mischst, sind beide Flüssigkeiten mittel salzig so zusagen.

Dieser Ausgleich finden auch über Membranen statt, das nennt man Osmose.

Heißt das Wasser wird dahingezogen, wo es salzig ist.

Wenn du jetzt Salzwasser inhalierst, heftet das Salzwasser an deinen Schleimhäuten. Weil es salziger ist als normal, wird Wasser aus dem Gewebe gesogen. (Durch die Kraft der Osmose)

Wenn da nun auch Schleim ist, wird der durch das Anreichern an Wasser flüssiger und löst sich leichter :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung