Frage von Coldbread, 33

Nutzen meine ,,Freunde'' mich nur aus?

Also. Es wird etwas länger: Es hat schon sehr früh angefangen, ich kann mich noch genau erinnern, ich hab sie schon im Kindergarten kennengelernt. Nennen wir sie mal Marie. Marie und ich sind im laufe der Zeit beste Freunde geworden. Wir waren unzertrennlich und es ging alles super bis zur 3. Klasse. Da kam jemand anders. Ich nenne sie mal Mia. Ich hab sie auch gemocht und so und wir haben uns auch oft zu dritt getroffen. Irgendwann wurden sie irgendwie immer eigenartiger, Marie meldete sich nicht mehr oft bei mir und Mia und Marie trafen sich immer öfter. Als wir nochmal zusammen spielten meinten sie sie hätten einen Club gegründet, ich wollte ja auch rein und dann sagten sie: Dafür musst du aber eine Prüfung bestehen. Ja gut dachte ich mir, wir waren ja erst 9 oder so und dann meinten sie: Ich verbinde dir die Augen und wir müssen dir was in die Hand geben. Die haben mir dann ohne Sche** ne Nacktschnecke auf die Hand getan.Ich war froh und dachte ich wäre jetzt im Club doch dann: Noch eine Prüfung - spring vom Hüttchendach! Das ging mir echt zu weit! Ich sagte wieso ich bin doch deine Freundin Marie wieso muss ich das machen? Die grinsten sich einen ab und ich wollte dann nach Hause gehen. Dann meinten sie stopp du kannst als Ehrenmitglied arbeiten. Ich wusste nicht was das ist und dachte es wäre gut, aber sie meinten ich muss ihnen dienen usw?!? Das hat mich echt getroffen. Und so Geschichten mit denen gibt es noch ganz viele. Irgendwann kam ich dann aufs Gymnasium und Marie & Mia auf eine andere Schule. Ich fand neue Freunde, wurde beliebt, und war glücklich. Dann gab es so einen...was heißt einen so ungefähr 1000 Streits auf WhatsApp in der Klassen WhatsApp Gruppe. Alle meine 'Freunde' stellten sich plötzlich gegen mich und die anderen wollten sich alle raus halten. Nach diesem Streit kamen wieder alle angekrochen. Ich hab ihnen ja auch verziehen, sonst hätte ich keine Freunde mehr, ich habe ihnen immer verziehen. Und jetzt ist es so, dass ich wieder viele Freunde hab. Und die zanken jetzt, Ich gehöre zu denen, nein ich gehöre denen, nein, denen! Das nervt so! Und 2 gute Freunde haben mich gefragt, ob ich vielleicht nächstes Wochenende bei ihnen schlafen möchte und dann gucken wir Filme, doch immer wenn ich sie darauf anspreche ignorieren sie es, oder sagen einfach Keine Ahnung. Und Alle diese Freunde stellen sich bei jedem Streit gegen mich. Das ist wirklich schon verletzend, und auch wenn die untereinander streiten und ich nichts gesagt habe, NICHTS! Am Ende, hm... Niemand von uns ist schuld... Komm dann ist es (Ich)! Es tut sehr weh. Ich hab es ihnen ja auch schon gesagt, die meinten dann stimmt nicht oder so. Ein Beispiel war ich hatte echt lange eine Beste Freundin und wir haben alles gemacht, und sie wurde mal gemobbt, ich habe sie immer unterstützt, und nach den Ferien war sie auf einmal beste Freundin mit der die sie immer gemobbt hat. Sagt mir bitte was ich tun soll! :(

Antwort
von Kitharea, 25

Das klingt nicht nach Freunden - die Geschichte mit 9 Jahren würd ich ausklammern - Kinder sind halt iwie ... so

Kommentar von Coldbread ,

Ja ich weiß das war jetzt nur ein beispiel dass es schon früh angefangen hat

Kommentar von Kitharea ,

Versuch dich aus div. Kindergartenstreitigkeiten rauszuhalten - du gehörst zu dir - ende. Einfach gehen die sollen sich ohne dich streiten.
Überleg einfach ob dir das was passiert gut tut oder nicht und wenn nicht - gehen oder was sagen. Gar nicht drüber diskutieren - das liest sich und lebt sich sicher alles derbst anstrengend.
Ob da echte Freunde dabei sind wirst dann schon mitkriegen. Das wär zumindest meine Idee - ob dir das so zusagt musst leider auch selbst rauskriegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten