Frage von LauraAnna002, 78

Nur Trockenfutter bei Katzen?

Zu meiner vorherigen Frage über ein abnehmtraining für eine Katze kommt diese. Ich kenne viele katzenbesitzer mit glücklichen und gesunden Katzen. Diese bekommen NUR Trockenfutter. Sie sind dünn aber nicht zu dünn also "perfekt". Meine Katze ist leicht übergewichtig. Sie bekommt nassfutter und Trockenfutter steht ihr immer zur Verfügung. Jetzt: viele sagen stell sie doch nur auf Trockenfutter um die nimmt bestimmt ab. Gut jetzt meine Frage: kann man eine 3 jährige Katze die bisher nur nassfutter (zum Teil auch Trockenfutter) frisst auf nur Trockenfutter umstellen wenn ja bringt es wirklich was und wie ? Danke schonmal im Voraus 😘💛❤️

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 25

Hallo LauraAnna002,

um Gottes Willen bloß nicht ausschließlich Trockenfutter füttern ! Das diese Katzen gesund sind, halte ich für ein Gerücht.

Tu dir und deiner Katze den Gefallen und sei nicht so naiv. Füttere Nassfutter mit mindestens 60% Fleischanteil, ohne Getreide und Zucker. Das TroFu bitte nicht immer zur Verfügung stellen. Nur mal ab und an als Leckerli reichen.

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur...

Wieviel Nassfutter fütterst du denn deiner Katze am Tag ?

Allgemeininfo zum Thema Trockenfutter:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten.
TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Leider gibt es auch viel zu viele Tierärzte die Trockenfutter anpreisen, aus dem einfachen Grund, da sie mit diversen Firmen zusammenarbeiten und Provision erhalten und weil TÄ oft unzureichendes Wissen über Katzenernährung vorweisen. Leider sind nur sehr wenige TÄ kompetent. So gibt es 3 TÄ die sich dazu öffentlich äußern:
1: Zitat Lisa A. Pierson (DVM = Doctor of Veterinary Medicine): Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter-Diät empfehlen anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser.
2: Zitat Dr. Ian Billinghurst: Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen.
3: Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs: Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzern das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter

Alles Gute

LG

Antwort
von dandy100, 32

Katzen darf man nicht ausschließlich mit Trockenfutter ernähren, was kennst Du denn für Leute?

Jeder Katzenbesitzer weiß, dass das extrem schädlich ist, ganz davon abgesehen, dass Trockenfutter nur aus gepressten Abfälle besteht - lies mal die Zutatenliste auf den Packungen!

Kein Tier in der freien Natur würde sowas freiwillig essen

http://www.tierberatungspraxis.de/pages/ernaehrung/faq-katzenernaehrung.php

Antwort
von muschmuschiii, 32

Trockenfutter ist für die Katze die schlechteste, für den Besitzer die bequemste Lösung. Du fütterst Nassfutter, und Trockenfutter steht immer parat: kein Wunder, dass sie zu moppelig ist. Nicht jede Katze hat ein diszipliniertes Futterverhalten: Meinen Kater kannst du mit leckeren Sachen zuschütten - er futtert immer nur ein paar Mäulchen voll und hat Idealgewicht. Eine meiner Katzen hat immer alles ratzekahl weggefressen - da musste man schon den Daumen drauf haben.

Rechne genau aus, was dein Tier für das Idealgewicht an Nassfutter braucht und Trockenfutter gibt es stückweise als Leckerlie ..... dann ernährst du deine Katze vernünftig und sie wird bald wieder das optimale Gewicht haben

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 16

die natürliche ernährung einer katze ist maus. ich denke da sind wir uns einig

jetzt nimm dir mal deine trockenfutter-verpackung, schau dir diese pellets an, lies die zusammensetzung in ruhe durch und überleg mal wieviel das mit "maus" gemeinsam hat. du wirst vermutlich nicht auf viel kommen. nassfutter ist deutlich näher an der natürlichen ernärhung der katze dran. katzen sind hochspezialisiert, die brauchen ein möglichst natürliches futter

grade vor dem hintergrund dass deine katze etwas moppelig ist würde ich von trockenfutter unbedingt abraten. es hat nen hohen pflanzlichen anteil und damit immer auch nen hohen kohlenhydratanteil. eine maus enthält dagegen nahezu gar keine. entsprechend ist ne katze nicht dafür gemacht kohlenhydrate zu verwerten, sie ziehen ihre energie aus protein und fett. dieses viel zuviel an kohlenhydraten kann ne katze aufgehen lassen wie nen hefekloß.

also, genau gegenteiliger rat: stell das trockenfutter weg und gib ihr dafür soviel nassfutter wie sie will. je nachdem wieviel trockenfutter sie gefuttert hat kann das, zusammen mit mehr bewegung, schon reichen. ansonsten muss man anfangen die futtermenge langsam zu reduzieren. das gilt vor allem für wohnungseinzelkatzen da es bei denen vorkommt dass sie nicht mehr aus hunger fressen sondern aus langeweile.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 34

Katzen sollten nie nur Trockenfutter bekommen, das ist sehr schädlich für sie und geht auf die Nieren - Katzen trinken in aller Regel viel zu wenig und können das bei reiner Trockenfütterung nicht ausgleichen.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 21

Nein gerade umgekehrt ist gesünder für Deine Katze und das heisst, nur Nassfutter geben.

Die meisten Katzen trinken zu wenig, um nur Trockenfutter zu bekommen und das kann auf Dauer zu Problemen mit den Nieren führen.

Ich habe einen Kater, der ausser Fisch keinerlei Nassfutter zu sich nimmt, sondern Trockenfressen bevorzugt. Allerdings trinkt dieser Kater auch deutlich öfter und mehr als meine anderen Katzen.

Antwort
von Jekanadar, 33

Bei meiner Katze hat es funktioniert. Sie bekommt nur noch Trockenfutter und ist nicht mehr ganz so kugelig.

Kommentar von dandy100 ,
Kommentar von Jekanadar ,

Ist mir mit unseren nie passiert. Die aktuelle Miez ist mittlerweile auch Freigänger und frisst dementsprechend auch Ratten, Mäuse und anderes Getier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community