Frage von lovelyapfelsine, 86

Nur noch traurig, keine Freude mehr am Leben?

Hallo, ich bin jetzt 15 Jahre alt und in letzter Zeit so durcheinander. Außerdem fühle ich mich sehr alleine, vor allem in der Schule. Ich hab eine sehr gute Freundin da und eigentlich bin ich in einer Art Clique bzw haben meinen Freundeskreis. Aber ich habe das Gefühl dass meine Clique bis auf die eine gute Freundin eben überhaupt keine Lust mehr auf mich hat. Ich weiß auch gar nicht wieso, ich hab da mit denen auch drüber geredet. Sie meinen anscheinend dass ich mich wohl irgendwie verändert hätte, nicht mehr so lustig wie früher wäre. Und meine einst beste Freundin ( auch in der Clique) hat auch gar keine Lust mehr auf mich. Sie fragt mich nie ob ich mal zeit hab, die anderen drei auch nicht. Meine Noten sind jetzt auch nicht so super, hauptsächlich halt dreien. Aber ich strenge mich auch null an, lerne erst einen Tag vor einer Arbeit. Das nervt mich auch selber, aber ich schaffe es trotzdem nicht mal früher anzufangen. Ich spiele Klavier seit ca. 3 Jahren aber mache keine Fortschritte, hab keine Motivation zu üben. Und ich glaube meine Klavierlehrerin ist auch schon bissl verzweifelt, aber ich bin generell gerade so traurig, habe an nichts mehr Spaß, bin ständig müde und total durcheinander. Bin auch eher eine stille Person, obwohl ich eigentlich nie besonders schüchtern war. Das hat irgendwie ab der 8. Klasse angefangen. Ich weiß nicht was mit mir los ist, ich verspüre gar keine Freude mehr, möchte mich nicht verabreden. Einen Freund habe ich auch nicht. Da ist zwar einer der mich irgendwie fasziniert, der auch den gleichen Sport wie ich mache, er ist jedoch schon viel älter als ich. Außerdem hab ich ja schon erwähnt wie durcheinander ich bin und dann rede ich manchmal so einen Müll, wenn ich überhaupt etwas sage. Ich verspreche mich in letzter Zeit auch sehr oft, zumindest fällt mir das auf und traue mich nun auch gar nicht mehr mich öfter mal zu melden. Was ist nur mit mir los? Was kann ich gegen diese Traurigkeit tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ViolettaSparkle, 11

hey, lovelyapfelsine!

Ich hab zurzeit auch so was... Kein Bock auf gar nichts. Konnte mich erst nach 4 Tagen dazu aufraffen meine Haare zu waschen, obwohl ich eigentlich ein Mensch bin der sehr gern auf sein Äusseres achtet und gut riecht.

Hatte dieses Tief schon einmal und kann nur sagen: Man kommt aus jeder Situation raus;)

Du musst einfach Stärke beweisen. Versuch den Tag nicht einfach nur zu ÜBERLEBEN, sondern ihn auch zu LEBEN. Und mit leben meine ich das du etwas erlebst, egal wie klein und nichtig es für Andere erscheinen mag.

Versprich mir bitte das du jeden Tag vor dem einschlafen an 5 Dinge denkst die du heute gut gemacht hast und auf die du stolz bist. 

Was hat dir früher Spaß gemacht? Versuche ob du immer noch daran Freude findest. Egal welchen Ausgang es nimmt würde ich dir raten auch neue Hobbys und Leidenschaften zu finden.

Liest du? Wenn nicht dann verpasst du etwas. Mit Lesen kannst du deinen Horizont erweitern. Du kannst eigentlich durch das Lesen so gut wie alles durchleben...Einfach mal kurz in eine andere Welt einzutauchen wird dir bestimmt gut tun.        Wenn du willst kannst du fiktive Geschichten lesen, Comics, Biographien, Abenteuergeschichten, Mangas ....Was dein Herz begehrt! Du könntest anfangen über deine Depression zu lesen, zu recherchieren und etwas über dich selbst erfahren.

UND GANZ WICHTIG

Treibe Sport und gehe raus!

Und das mit deinen Freunden. Ich würde sie nochmal konfrontieren. Aber in einer selbstbewussten Art und Weise, denn schließlich ist es den gutes Recht zu erfahren was mit denen los ist.

Ich weiß du hast geschrieben sie meinten du hättest dich verändert. Aber jetzt mal ganz ehrlich.... Wir alle verändern uns. Veränderung liegt im Wesen des Menschen, denn Veränderung ist Entwicklung. Und wenn sich ein Mensch nicht weiterentwickelt dann würde ich mal sagen nennt sich das Stillstand / Tod.

Wir entwickeln uns immer weiter(auch wenn wir es selber nicht merken) Manchmal geschieht es einfach nicht so offensichtlich für einen selbst und man sieht es einfach nur nicht.

Für mich sind deine Freunde keine wirklichen Freunde. Ich würde mich gekränkt fühlen wenn sie sich von mir abwenden nur weil ich mich verändert haben."Ja ich bin anders als vor 1 und auch vor 5 Jahren. Stellt euch vor! Und wenn ich ein Stimmungstief habe wird es mir auch nicht helfen wenn ihr euch nicht mehr mit mir trefft und von mir distanziert. Ich dachte wir wären Freunde...."

So in etwa hätte ich reagiert.

lovelyapfelsine kannst mir gerne schreiben wie es weitergeht, würde mich interessieren 

Antwort
von DevilsLilSister, 31

Das ist nur die Pubertät schätze ich... hört sich blöd an ich weiß, ich dacht mir in dem Alter auch "what wollen die alle mit ihrer sch.... Pubertät..." aber ist echt so :D

Also wenn du das ganze jetzt mal versuchst positiv zu sehen... dann wirst du merken das ne 3 dafür das du nicht viel lernst absolut gut ist und wenn du nächstes Mal dich hinhockst und lernst dann wirst du wenn du da schon ne 3 hast bestimmt ne 1 bekommen.

zweitens ist es normal das man sich von den "alten" Freunden irgendwann entfernt (also es gibt klar Freundschaften die ewig halten aber nicht sehr oft) Mich haben meine Freunde von früher auch irgendwann genervt und gelangweilt, weil wir uns einfach in verschiedene Richtungen entwickelt haben... das ist doch auch nicht allzu schlimm.

Du findest neue Freunde oder wirst dich mit denen früher oder später vll. wieder vertragen... egal was oder wie, lass es einfach auf dich zukommen und chill! Man braucht nicht ständig andere Menschen um glücklich zu sein :) du brauchst im Grunde nur dich selbst! Alles andere entwickelt sich, man sollte sich da nicht zu sehr reinstressen sondern die Situationen und Entwicklungen auf sich zukommen lassen und dann entsprechend reagieren.  

Liebe Grüße

Kommentar von lovelyapfelsine ,

Dankeschön für die Antwort! :)

Antwort
von Wolkenschatz, 20

Hey :)
Hast du schon mal über die möglichen Ursachen nachgedacht? Ist etwas vorgefallen, bevor es so anfing?
Z.B: ist jemand/etwas verstorben, haben sich deine Eltern getrennt, usw.

Mir hört das ganz nach einer Depression an, meine Liebe.
Hast du schonmal daran gedacht, einen Therapie - bzw. psychologenbesuch in Betracht zu ziehen?

Ich finde es gut, dass du hier einen Beitrag postest... Das ist schon ein guter Anfang. Du bist auf einem guten Weg. Ich kann dir Meditieren empfehlen, such mal auf YouTube 'hypnose Selbstheilung' und so etwas in der Richtung.

Bitte lasse den Kopf nicht hängen... Gehe deinen Weg. Und halte an deinen Interessen fest. Die richtigen Menschen werden dich weiterhin begleiten. Okay?
Viel Glück und ganz viel Kraft.

Liebe Grüße :*

Kommentar von lovelyapfelsine ,

Dankeschön für deine liebe Antwort *-* Ich weiß auch nicht so richtig, was der Grund dafür ist dass ich mich so schlecht fühle. Ich glaube dass es daran liegt, dass ich mir bei meinen Freunden so überflüssig und unerwünscht vorkomme. Und dass wir uns so fremd geworden sind. Habe im Moment eigentlich nur zwei Freundinnen mit denen ich mich aktiv treffe. Aber irgendwie interessieren mich auch die Menschen in meiner Klasse nicht. Ich habe mich ja auch schon mit ein paar von denen getroffen aber gemerkt dass es überhaupt nicht passt. Ich habe tatsächlich auch schon über eine Depression nachgedacht, aber ich hoffe immernoch dass es einfach bald vorbei ist. Ich will das meinen Eltern auch nicht sagen, ich glaube die können das gar nicht verstehen und nachvollziehen. Ich werde es mal mit dem Meditieren probieren :) Danke für deinen Rat!

Kommentar von Wolkenschatz ,

Du könntest auch einfach einmal auf andere Klassen/ andere Schüler deiner Schule zugehen und ein Gespräch aufbauen... zum Beispiel, wenn du jemanden siehst, der Locken hat, frage sie/ihn einfach mal, ob das deren Naturlocken oder so sind. Man kann mit tausend winzig kleinen Dingen ein wunderbares Gespräch aufbauen. Probiere es einfach mal aus ;) Ich kenne das Gefühl sehr gut... Ich hatte das selbe Problem. Ich hatte auf die ganzen Leute einfach keine Lust mehr... Mit meiner besten Freundin Habe ich mich auch immer seltener getroffen. Dann habe ich einst ein Mädchen (mit wunderschönen Locken^^) kennengelernt. Ich treffe mich oft mit ihr und habe durch sie dann wiederum auch wieder neue Leute kennengelernt, nämlich die aus ihrer Klasse. Manchmal braucht man einfach mal neue Leute, die einen zeigen, wie lebenswert das Leben doch sein kann und das du dieses schließlich nur Einmal hast. Gib nicht auf. Es ist dein Leben und es wichtig glücklich zu sein... Irgendwann wirst du dich daran zurückerinnern und denken "Hach, hätte ich doch nicht schon früher angefangen, mein Leben wieder in den Griff zubekommen" weißt du? Du Kannst deinen Eltern auch einen Brief schreiben, wo du das reinschreibst, was du der Community hier auch geschrieben hast... Und wenn sie es immernoch nicht verstehen wollen, sprich nochmal mit ihnen darüber, dann hast du ja quasie den ersten Schritt mit dem Brief schon gemacht. :) Viel Glück! »Nicht nur hoffen. Mach etwas, damit es vorbei geht <3 JUST DO IT! Ich hatte vor 1-2 Jahren auch mittel -starke Depressionen. (Ich war auch in Therapie, worüber ich sehr glücklich bin) Ich habe mich sogar selbst verletzt und bin vor selbsthass immer, immer tiefer in ein dunkles, schwarzes Loch gefallen. Bei mir hat es auch erst so angefangen, wie bei dir... Bitte spiele deine Situation nicht herunter, du solltest das wirklich ernst nehmen! :3 Ich habe mir erst immer ausgeredet, dass ich Depressionen hätte... Ich habe viel gegoogelt... und habe dann das Meditieren für mich entdeckt. Ich bin Lebensfroher, Selbstbewusster und einfach glücklicher. Du kannst alles schaffen, wenn du nur anfängst. Liebe Grüße <3

Antwort
von Lenzioma5000, 25

Ich habe gerade ein ähnliches Problem - das liegt aber auch an anderen Dingen die mit ständig im Kopf schwirren. Dadurch bin ich abgelenkt. Naja so richtig helfen kann ich da auch nicht. Versuch einfach so viel gutes wie möglich daraus zu machen. Ich schreibe auch schon wieder nur Rotz - da bin ich so wie du ;) aber vllt geht das ja auch vorbei warte einfach mal ab und mach nicht das selbe wie ich :(

Kommentar von lovelyapfelsine ,

Danke für die Antwort. Ja ich hoffe einfach dass diese Traurigkeit endlich verschwindet. Was machst du denn?

Kommentar von Lenzioma5000 ,

glaub mir das willst du nicht wissen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community