Frage von DasChris, 87

Nur noch SSDs statt HDDs kaufen?

Moinsen, lohnt es sich, bzw. gibt es einen nachteil auf Only SSD umzusteigen? Also dass ich gar keine HDDs mehr im Computer sondern nur noch SSDs von Samsung verbaue? Die sind ja um einiges schneller. Das die mehr kosten spiel dabei jetzt mal keine Rolle, es geht rein um die Funktion. Und was würdet ihr machen? Evtl. SSHD ?

Der Plan währe meine 2 HDDs (3TB und 4TB) durch SSDs (3 & 4 TB) zu erstetzen...

Antwort
von KuarThePirat, 32

Nein, da spricht überhaupt nichts dagegen. Apple macht es in ihren Rechnern ja größtenteils vor. Ich halte das mittlerweile in meinen Rechnern auch so. Allerdings nicht für sämtliche Daten. Die Sammlung von z.B. Fotos und Videos liegt auf einem NAS mit Mirroring und wird regelmäßig extern gebackupt. 

Der Hinweis von FameBro1998 ist zwar nach wie vor durchaus angebracht, aber genauso kann dir eine Festplatte kaputt gehen. Weder SSD noch HDD ersparen dir eine sinnvolle Backup-Strategie für deine wertvollen Daten.

Kommentar von DasChris ,

Dankeschön, darf ich fragen welches NAS du hast? Bin mir am überlegen ob ich mir einen Käfig holen soll und die Festplatten selbst einsetze und das ganze in nen Schallisollierten Schrank packe, oder mit die WD NAS mini dings da hol..

Kommentar von KuarThePirat ,

Ich verwende eine Synology DS1513+

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer, 20

Ich stimme den anderen Antworten zu, wenn der Preis keine Rolle spielt, ist das technisch völlig OK. Da SSDs inzwischen durchschnittlich eine höhere Lebensdauer als HDDs haben, sind auch da keine Problem zu befürchten.

http://www.giga.de/extra/ssd/specials/ssd-lebensdauer-wie-lange-haelt-eine-ssd/

Antwort
von TheAllisons, 47

Ich würde zu speichern der Daten eine normale HDD nehmen, für die Installation des BS aber eine SSD. Zum speichern der Daten reicht eine HDD

Kommentar von DasChris ,

Vielen Dank ;) OS läuft schon auf einer SSD :D

Antwort
von WillTell, 23

Es geht gerade jetzt eben noch um die Kosten. Die Preise droppen immer mehr und die Speichergröße wird auch größer. Trotzdem reicht die Speichergröße noch nicht an eine HDD heran und die Preise sind gerade bei viel Speicher immer noch sehr hoch, nichts im Vergleich zum letzten bzw. vorletzten Jahr noch. Daher allein schon ist es gut sich z.b. eine 250GB SSD zu holen und eine 1-2TB HDD. Diese sind auch extrem ausgereift. Nur SSDs zu kaufen wäre mir zumindest momentan noch zu unsicher. Es gibt da Schreibzyklen und wenn die fertig sind, ist oftmals fertig oder es kommt zu fehlern. Wobei man sagen muss, dass meine jetzige schon seit knapp 3 Jahren hält und alles wie geschmiert läuft. Bei Samsung z.B. gibt es die EVO und die Pro. Die EVO ist schnell und mittlerweile günstig zu haben auch die 500GB Variante gibts schon für unter 150 Euro. Das ist super. Jedoch sind die Schreibzyklen begrenzt. Sollten trotzdem lang genug halten bis man sich sowieso etwas neues holt wenn meine jetzige alte Corsair noch hält. Die Pro kostet mit 500GB 220 Euro hält wohl dafür schon fast ewig. Sie ist ein bisschen langsamer was man in der normalen Praxis jedoch nicht merken wird und immer noch um ein vielfaches schneller als eine HDD.

Wenn es dir nicht ums Geld geht. Nimm eine Pro 500GB fürs System und 500GB EVO für den Massenspeicher und du solltest gut dabei sein. Sofern du nicht massig speicher brauchst. Wenn du es dicke hast kannste natürlich 5 Stück davon rein packen  oder eine noch dickere kaufen.


- Samsung MZ-7KE2T0BW 850PRO SSD 2TB - 850 Euro





Kommentar von Rakisch ,

Die Pro ist nicht langsamer, im gegenteil sie ist weitaus schneller als die EVO.

Kommentar von WillTell ,

Ich hatte letztens eine Pro und EVO verglichen die Pro hatte deutlich mehr Schreibzyklen und war minimal langsamer. Es gibt anscheinend unterschiede bei der Größe. Schau dir die Schreibrate bei der 128GB Version an die ist Langsamer. Das ist wohl das was ich gesehen habe. Sie ist anscheinend auch schneller an anderer Stelle. Anscheinend gibt es auch schon verschiedene Modelle wie ich sehe.  Hatte mich erst gestern auf verschiedenen Seiten auch wegen der Preise und vor allem der Haltbarkeit also der Schreibzyklen informiert....

https://www.datenreise.de/ssd-vergleich-samsung-850-pro-840-evo/

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer, 13

Allgemein würde ich dir nicht dazu raten alle Daten auf die SSD zu tun, erst recht nicht, wenn du so viele Daten hast. Ich habe in meinem Stand-PC eine SSD mit 256GB drin (Samsung 840 PRO) und eine 500GB HDD. Auf der SSD sind alle Dinge wie Spiele, Windows und andere Programme. Auf die HDD habe ich alle Daten ausgelagert, welche nicht schnell abrufbar sein müssen, wie Dokumente oder auch Musik.

Problem ist auch, dass eine HDD mehr "Schreibzyklen" aushält als eine SSD. Daher habe ich auch alles so viel dran rumgeschrieben wird auf der HDD.

Antwort
von Geniol, 27

Wenn Geld keine Rolle spielt würde ich nur noch SSDs verwenden.
Die sind in deinen gewünschten Größen aber exorbitant teuer.

Die Schreibzyklen sind zwar weniger, werden aber gut verteilt und deshalb können SSD auch lang halten.

Expertenantwort
von GaiJin, Community-Experte für Computer, 21

Heya DasChris,

also z.Zt. würde ich eher in die Richtung gehen, dass man nur die "wichtigsten" Sachen (sprich OS und Programme) auf eine SSD legt und den Rechnr damit/dadurch starten lässt!

BITTE verstehe mich nicht falsch, soll jetzt kein "ankacken" sein...

Aber bei den heutigen Preisen sind/wären SSD´s, als reines Speichermedium, ZU teuer und (in meinen Augen) nur Prestige!

´kay, WENN Du das Geld (hast), würde ich es lieber in eine gute/bessere Infrastruktur stecken (CPU, RAM, Board), für mich (zumindest) macht es keinen Unterschied ob iwelche Bilder oder Musik über eine SSD geladen werden...

Würde dann lieber Geld für eine hochwertige HDD, die gute Performancewerte hat ausgeben... Bekommst halt "mehr" für Dein Geld!

Ansonsten, wenn Geld wirklich keine Rolle spielt, dann gönne Dir doch so eine SSD (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Samsung-PM1633a-15-TByte-SSD-speichert-me...)...

Greetz,

GaiJin

Antwort
von FameBro1998, 39

SSDs sind anders aufgebaut und haben eine kürzete Lebensdauer in Bezug auf die Anzahl der Speichervorgänge die man mit der SSD durchführen kann. Das heißt dass du eventuell ziemlich schnell eine kaputte SSD hast wenn du sie so benutzt wie eine HDD. Soweit ich weiß sind SHDDs nur begrenzt besser als HDDs weil sie nur schneller sind wenn du in einer kurzen Zeit die gleichen Dateien öfters aufrufst.

Kommentar von Rakisch ,

das SSD's eine viel kürzere Lebensdauer haben stimmt mitlerweile auch nichtmehr... die aktuellen Samsung mit 3D-Nand kann man als normaler User bestimmt 20 Jahre behalten. Selbst wenn man permanent Sachen am kopieren und löschen ist hält so eine aktuell 5-10 Jahre.

Kommentar von funcky49 ,

So ist es, leider halten sich Gerüchte (SSD geht schneller kaputt als HDD) immer sehr lange...

Kommentar von FameBro1998 ,

aber die kostet dann halt auch viel mehr als die billigeren SSDs die ja auch schon ziemlich teuer sind

Kommentar von funcky49 ,

Der Fragesteller hat ja eindeutig gesagt, dass Geld keine Rolle spielt...

Kommentar von FameBro1998 ,

das kann ja auch keiner in Bezug auf die einigermaßen erschwinglichen SSDs abstreiten. Klar kann man sich sehr langlebige SSDs kaufen. Wenn man eben das Geld dazu hat was bei unserem Fragesteller ja zum Glück für ihn der Fall ist. Ansonsten gilt aber dass man bei einem kleinen bzw normalen Budget mit einer kurzlebigen SSD rechnen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community