Frage von LovesMUSICx3, 55

Ich habe nur noch schlechte Noten, obwohl ich viel lerne, was soll ich jetzt noch machen?

hey, ich bin 16 und gehe in die 10. Klasse eines Gymnasiums (Bayern). Ich bin mit dem Schnitt 2,0 aufs Gymasium gekommen und hatte nur 1er und 2er. Dann in der Unterstufe war ich auch gut, hatte in Exen (und immer in Deutsch-Schulaufgaben..außer in der 7.Klasse) zwar öfter mal eine vier, doch wenn ich gelernt habe war eine 1-2 locker drin.

Jetzt bin ich in der 10. Klasse. Nachdem mein Zeugnis in der 8. Klasse nur so mittelmäßig war (7 2er und 8 3er; was für mich ziemlich schlecht war) hab ich mich in der 9. sehr angestrengt und war dann auch viel besser (hatte z.B in Vokabeltests und oft Exen in Fächern wo man lernen kann immer eine 1).

Was ich auch noch sagen sollte ist, dass ich mündlich sehr schlecht bin. Ich melde mich so gut wie nie, weil ich mich nicht traue und mich nicht wohl in der Klasse fühle.. ich werde nicht gemobbt und mit den meisten komme ich in Gruppenarbeiten gut klar, aber ich werde wenn ich was "dummes" sage und auch so außerhalb der Unterrichts manchmal "ausgelacht"... und vor Referaten habe ich totale Angst und versage da immer total:/ Und außerdem weiß ich auch oft nicht die Antwort. Ich habe das Gefühl ich kann einfach nicht denken:/ Auswendig lernen geht vllt. noch (auch wenn es mit dem ganzen Nachmittagsunterricht und den vielen Fächern echt schwer ist), aber ich kann einfach nichts anwenden und mir wirklich nichts selber erschließen...

Ich bin echt fertig deswegen, weil ich nur noch schlechte Noten schreibe seit mehreren Monaten (am Anfang des Jahres ging es noch). Z.B hatte ich auch in der letzten Spanisch Schulaufgabe nur eine 3, obwohl ich gelernt hatte (und wirklich alles konnte:/ ) und das war für mich sehr schlecht, weil ich normalerweise nur eine 1 oder 2 in Spanisch habe. In den vokabeltests hatte ich jetzt eine 5 und 6 und in einer Schulaufgabe eine 5, dann noch eine 4, dann eine 5 in der Abfrage... und mehrere 4en in Exen.

ich habe einfach keine Motivation mehr und so Angst vor der Oberstufe, weil ich einfach nicht "denken" kann. Nichts anwenden, erschließen.... und Angst vorm mündlichen hab ich natürlich auch,

Antwort
von mila848, 34

Liegt einfach an der 10ten klasse. Die ist die schwerste von allen, weil man einfach alle Fächer hat :) aber keine Panik, oberstufe ist "leichter" als das jetzt, weil man sich einfach mehr auf die einzelnen Fächer konzentrieren kann und die abwählen kann, die einem nicht so liegen :)

Antwort
von Schrodinger, 34

Klingt nach Angst vor dem Versagen. Solltest akzeptieren, dass Angst normal ist und das jeder versagt, egal bei was. Hab nicht zu höhe Ansprüche an dich selber, weil das bringt dir nichts und damit stresst du dich nur noch mehr.

Antwort
von 123ok456, 27

Genau so get es mir au nur 10 klasse Realschüler und schaffe den Abschluss evtl net bzw zu 80 Prozent nt
Aber ja was evtl hilft jeden abend mal den Ordner von den morgigen Fächer durchlesen um aufm neusten Stand zu sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community