Frage von affeg5, 79

Nur mit gutem Waldorfschulabschluss die Schule beenden und trotzdem erfolgreich sein?

Ich bin 18 und gehe in die 12. Klasse einer Waldorfschule und mache nächstes Jahr mein Abitur. Ansonsten habe ich nur den Waldorfabschluss, aber nichts anderes...Ich würde am liebsten nicht mehr in die Schule gehen, sondern arbeiten, was mir Spaß macht. Hat jemand Erfahrung damit? Viele sehen ja leider Waldorfabschluss nicht richtig an.

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von autmsen, 36

Es gibt sehr viele erfolgreiche Menschen mit Waldorfabschluss. Das mag dem gemeinen Deutschen so unangenehm sein, dass diese Tatsache ausgeblendet wird. Schließlich wird damit eine Wahnvorstellung ad absurdum geführt. 

Dass Du darüber nachdenkst, welchen Weg Du in Deinem Leben einschlagen willst, ist für Dein Alter richtig und sinnvoll. Aber es ist absolut kein Grund, auf einen hoch angesehenen Abschluss zu verzichten. 

Ich möchte Dir empfehlen, einfach mal alle NGOs näher zu betrachten. Es gibt massenweise. Und viele zählen die bei ihnen tätigen Berufsfelder auf. 

Wenn es Dir nur darum geht reich zu werden, dann wähle Dein liebstes Hobby als Berufsziel. Denn nur gute Noten, die Beherrschung der kriechenden Schleimspur, führen nicht an die Spitze. 

Kommentar von affeg5 ,

Danke!

Ich möchte einen Job machen, der mir selbst und anderen etwas bringt. Ich will keinen Job machen, der "unnötig" ist. Ich will was bewirken. Ich denke, ich will in Richtung Umwet und bzw.  oder Geogrfaie gehen. Ich liebe es auch, ehrenamtlich zu arbeiten.

Ich will nicht reich werden, im Gegenteil - ich will einen job machen, der mir Spaß bringt und in dem ich mich weiterentwickeln kann. Das Gehalt spielt für mich die kleinste Rolle.

Kommentar von autmsen ,

Gerne. Du findest ansonsten reichlich Informationen auf dradio im Archiv

auf Arte in den Sendereihen Futuremag, Youroupe, Xenius, Mit offenen Karten, Städte der Zukunft, Energie der Zukunft...

Alte Sendungen von Arte findest Du auf youtube. 

Antwort
von toomuchtrouble, 30

Hier in Niedersachsen erhalten die Waldorfschüler nach der 12.Klasse zumindest den erweiterten Sekundarabschluss 1, der allgemein als "besserer" mittlerer Schulabschluss anerkannt ist.

http://www.schure.de/2241001/4100000.htm#p40

Sonst prügeln sich hier in Hannover die Eltern mit Kohle um die freien Plätze an den beiden Waldorfschulen und an der Montessorischule. So schlecht kann der Abschluss selbst nach der 12.Klasse nicht sein.

Was Deine Selbstfindung angeht, solltest du zumindest mit ein paar Leuten reden, die Dich kennen und Dir einen Rat geben können. Mit platten Botschaften wie "Beiß die Zähne zusammen und bau erst mal Dein Abi" dürfte Dir nicht geholfen sein. Vielleicht hilft eine Auszeit...

Antwort
von Delveng, 39

Schüler mit einem Abschluss bei der Waldorfschule sind in der Realität viel besser auf das Leben vorbereitet und ihnen steht die Welt offen.

Kommentar von affeg5 ,

Danke für deine schnelle Antwort!

Ja, aber viele Arbeitgeber wissen das ja nicht, oder haben gar keine Ahnung von waldorfpädagogik...

Kommentar von Delveng ,

Sicher ist Dir als Waldorfschüler doch bekannt, dass auch die Waldorfschule die Möglichkeit des Abiturs anbietet.

Kommentar von affeg5 ,

Natürlich, ich werde nach den Ferien ja auch voraussichtlich mein Abitur machen. ICh denke nur momentan viel nach, was ich in meinem Leben erreichen will. Und ich habe keine Lust ein Jahr für so doofe prüfungen zu lernen. Weil ich denke, dass ich durch andere Dinge mehr lernen kann.

Antwort
von Wakeup67, 46

Mach das Abi, dann hast du einen allgemeingültigen Abschluss und kannst machen was du magst. Das Jahr ist schnell vorbei. 

Antwort
von bikerin99, 38

Was hindert dich?
Aber in der Arbeitswelt macht es einen Unterschied, ob du einen Abschluss hast oder nicht. Wegen einem Jahr alles hinschmeissen, du bereust es, denn später den Abschluss nachholen ist viel aufwendiger und anstrengender.
Na und, wenn es ein Waldorfabschluss ist, du kannst es nicht mehr ändern. In Österreich müssen die Schüler der Waldorfschule doch einen öffentlich anerkannten Abschluss machen, also ist er gleichwertig mit anderen Schulen.

Antwort
von nowka20, 18

das waldorfabi ist dem staatlichen gleichgestellt

Antwort
von Tigerin75, 33

mein chef ist Arzt und der war waldorfschüler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community