Frage von melikeeee, 218

Nur Meinungen bitte. Was sagt ihr?

Hi, bin Türkin und will wissen wie du zum Thema : putsch/isten in der Türkei stehst. Also halt was gerade dort abgeht. Das tut uns echt alle im Herzen weh.

Antwort
von PrivateBrown, 84

Ich stehe da geteilt zu. Ich bin kein Freund von Erdogan, finde er geht nicht sehr demokratisch vor. Er versucht bloß seine Gegner zum schweigen zu bringen und hat den Putsch auch wieder ausgenutzt. Einfach mal tausende Richter innerhalb von 24 Stunden zu entlassen ist sehr auffällig. Er möchte das Staatssystem der Türkei einfach verändern und damit bloß Macht gewinnen. Die Türkei war auch immer auf einem Kurs der eher weg vom Islam ging: Also Staat und Religion getrennt. Er läuft wieder darauf zu. Staat und Kirche sind in Europa aus vielen Gründen getrennt und so sollte es auch bei Staat und "Moschee" sein.

Die Putschisten hingegen sind auch nicht sehr zu befürworten. Sie haben auf Menschen geschossen und waren sehr unorganisiert. Es sah eher aus wie eine Panik Aktion anstatt wie ein Putsch. Eine Militärregierung ist auch nicht so gut, schau dir mal Ägypten an.

Ich weiß nicht wen ich von denen lieber hätte, am liebsten hätte ich aber keinen von denen beiden. Es gibt Theorien die meinen der Putsch können inszeniert gewesen sein: Es ist zwar eher unwahrscheinlich aber wundern würde es mich nicht wenn man sieht wie der nette "Präsident" Erdogan das alles ausnutzt.

Kommentar von 1453Caney ,

Staat und Religion gehörn zsm. Wir gehören nicht der EU. Auch wenn ist das euer Problem. Wir sind ein Muslimisches Land!!! Religon ist unser Stolz unser Land

Kommentar von unwissender0815 ,

Nein, wir sind kein muslimisches Land, das waren wir seit atatürk auch nie bzw. sollten es nicht sein. Sobald die Türkei ein Religionsstaat ist, ist sie nicht mehr das Land von Atatürk und somit auch nicht mehr die Türkei. 

Kommentar von Wurzelstock ,

Es gibt in unserem Land ein Sprichwort über den Zusammenhang von Unwissenheit, Fehlverhalten, und Überheblichkeit. Gegen das erste kämpfen selbst Götter vergebens; auch dein Allah, Caney. Hör auf zu predigen!

Kommentar von PrivateBrown ,

Religion und Staat haben NIE funktioniert, das siehst du im Christentum, im Islam und sonstigen Religionen. Sie sollten getrennt bleiben auch wenn der letzte Türke auf der Welt ein Moslem ist.

"Wir gehören nicht der EU"
Sowas zu sagen ist ganz kritisch, da die TÜRKEI in dei EU will, die EU möchte die Türkei aber nicht. Und wenn sie diesen Kurs einlegt dann kann man die Verhandlungen komplett vergessen.

Staat und Religion gehören nie zusammen und werden zusammen nicht funktionieren. So hat es die Geschichte bewiesen und auch alle Erfahrungen. Sogar Atheismus mit Staat funktioniert nicht (siehe Stalin). Glaubensfreiheit und fertig.

Antwort
von LeCux, 107

Generell betrachte ich die Entwicklung mit Sorge, Putschversuch oder Erdogans Kurs.

Immerhin, es dauerte keine 24 Stunde für eine Liste mit über 2700 zu "säubernden" Richtern. So ein Zufall.

Kommentar von PrivateBrown ,

Wenn der Regierungsapparat so schnell arbeiten würde, könnte der mal nach Deutschland der würde ja alle Asylantrage in null komma nichts bearbeiten.

Kommentar von LeCux ,

Konjunktiv. Richtig. Tut er aber nicht und damit ist das eher eine Verschwörungstheorie als Zufall.

Antwort
von fazula11, 20

"Herr Erdogan ist die eigentliche Gefahr für die Türkei .

Ein Präsident der sein Militär gegen die Bevölkerung einsetzt, der die Verantwortung dafür trägt, dass Türken in der Türkei getötet werden, weil sie seine Meinung nicht teilen- ausgerechnet der soll die Europäische Flüchtlings Krise zu lösen helfen. Dafür soll er mit Milliarden ," gestopft werden ". 

Die Regierenden die nie sich inzwischen immer er unverblümt zeigt- jahrelang bewusst in kauf genommen oder es womöglich durch Nicht handeln sogar gefördert haben, einem Teil der Bevölkerung durch ungenügende Bildungsförderung- Chance Gelegenheit und das Berieseln von niveauslöser Fernsehenunterhaltung mehr und mehr verblödeden lässt und diese dadurch ein wirklich politisches Interesse verweigert. Dadurch reagiert es sich doch leicht, siehe Merkels Umfragewerte bis vor der aktuellen Flüchtpingsproblematik. Dann wird man allerdings auch gefährlich verfänglich für platte Parolen und Populismus- so schnell geht das.  

Dass, Herr Erdogan mit so einem Kram im Jahr 2016 im Zeitalter des Internets, durchzukommen scheint.

Er hat halt die konservativen unwissenden Gläubigen, Rentner und andere ungebildete und unwissenden auf seiner Seite, er kann denen erzählen was er will und die schlucken das. 

Wer das nicht akzeptiert wird einfach wird einfach als Feind der Türkei bezeichnet und das obwohl gerade Herr Erdogan die Statuen der Türkei vom weltoffen Atatürk mit Füssen tritt. 

Entweder das Militär schreitet hier irgendwann ein um Erdogan zu stoppen oder es gibt einen Bürgerkrieg oder einen islamischen dominierten Staat in dem man Andersdenkende nur noch als ungläubigen bezeichnen muss und die dann bestrafen kann wie immer man will, wie imIS, Pakistan, etc. Mittelalter .

Antwort
von Wurzelstock, 60

Mich hat der Putsch überrascht. Noch vor wenigen Wochen war in der hiesigen Presse zu lesen, dass sowas zur Zeit wenig wahrscheinlich sei, da Erdogan die Spitze des Militärs gut im Griff habe. Das hat sich übrigens bestätigt. Was da abging, war eine blutige Dummheit.

Noch größere Sorge macht es mir, dass auch Erdogan offenbar weiteres Blut vergießen möchte. Wenn er unter dem Eindruck der Ereignisse die Todesstrafe wieder einführen lässt, mag das verständlich sein. Wenn er dies aber tut, um die Rädelsführer hinrichten zu lassen, ist das Mord.

Es ist nach europäischem Rechtsgrundsatz nicht möglich, jemand nach einem Gesetz, bzw. zu einer Strafe zu verurteilen, das/die erst nach der Straftat beschlossen wurde.

Kommentar von 1453Caney ,

Ganz Türkei will die Todesstrafe! Die Todesstrafe muss kommen!

Kommentar von 1453Caney ,

niemand intressiert das EU gesetzt! euer gesetzt intressiert uns nicht. Es gibt nur ein Gesetzt! Und das sind Gottes Gesetzte!

Kommentar von Wurzelstock ,

Pass auf, dass der sie dir nicht um die Ohren schlägt. das kann nicht nur ganz schnell, sondern auch ganz unverhofft passieren.

Kommentar von fazula11 ,

😂😂😂 

Kommentar von fazula11 ,

Hast du etwas in DE verloren 1453Caney? ☺   ..

Antwort
von Akainuu, 13

Sie versuchen dieses Land mit allen Mitteln zu zerstören. Mit "sie" meine ich die eigentlichen Verantwortlichen, die Drahtzieher: Ama bir bock yapamaz adi serefsizler.

Wir haben ja gesehen, was der Putsch gebracht hat, welches Volk geht sonst auf die Straße, übernimmt Panzer, lernt in 5 Minuten damit zu fahren und beendet einen Putsch? 😂

Sie erhalten alle ihre gerechte Strafe. Vor allem dafür, dass sie unsere Soldaten dafür missbraucht haben.

Antwort
von pritsche05, 42

Es würde mich nicht wundern wenn Erdogan selbst hinter dem Putsch steht, den die Verhaftungslisten wahren ja schon fertig !! Er wollte schon seit langer Zeit eine Säuberung der Armee vornehmen, jetzt hat er einen Grund !

Kommentar von Wurzelstock ,

Pritsche, ist nicht die umgekehrte Reihenfolge von Ursache und Wirkung viel plausibler? Auch ich habe mitbekommen, dass Erdogan die kritischen Geister in der Armee Zug um Zug seit längerem ausmanövriert. Die verbliebenen wollten eine letzte Chance wahrnehmen, bevor es ganz unmöglich wird.

Die Vermutung aber, dass der Präsident eines Landes selbst einen blutigen Putsch anzetteln würde, um ihn niederschlagen zu können, ist doch absurd. Das trägt alle Züge einer sehr primitiven Verschwörungstheorie!

Kommentar von pritsche05 ,

Hallo Wurzelstock  Ich habe ja nicht behauptet das Erdogan selbst das Zepter geführt hat, allerdings bin ich mir sicher das er zumindest gewust hat was da auf Ihn zukommt. Nun hat er die Möglichkeit alle unliebsamen gegner zu entsorgen, mittels der Todesstrafe die er sicherlich einführen wird ! Aussagen der EU " Wenn er die Todesstrafe wieder einführt haben sich Gespräche über den Beitritt der Türkei in die EU erledigt ! Solche äuserungen gehen dem Mann kalt am Arsch vorbei ! Er ist ein Despot unbd Arbeitet sich stramm in Richtung Diktatur voran ! Seine Worte auf einer Kundgebeung an die EU gerichtet " Wenn ihr uns nicht haben wollt, gut ,dann geht ihr euren Weg und ich meinen ! " Ich denke das spricht für sich.

Auf die Idee das es sich lesen könnte wie eine Verschwörungstheorie, hmmm da bin ich nicht drauf gekommen !

Schönen Abend noch !

Antwort
von precursor, 43

Ich habe bei Wikipedia nachgelesen, dass in der Türkei das Amt des Präsidenten auf eine Amtszeit von 5 Jahren festgesetzt ist.

Eine Wiederwahl eines Präsidenten ist nur einmal möglich.

Erdogan wurde Ende 2014 zum Präsidenten gewählt.

Die nächsten Präsidentenwahlen müssten demnach 2019 stattfinden.

In 3 Jahren wird die ganze Welt die Wahlen zum neuen Präsidenten in der Türkei ganz genau beobachten.

Sollte Erdogan tatsächlich wiedergewählt werden, dann ist das schon mal ein starkes Indiz dafür, dass etwas nicht stimmen kann.

Sollte im Jahre 2025, nach einer möglichen zweiten Amtszeit von ihm, Erdogan immer noch an der Macht sein, oder seine Partei, oder ein Freund, Sympathisant oder Verwandter von ihm, dann hat man endgültig Gewissheit, dass die Türkei ihre Demokratie verloren hat.

Antwort
von triggered, 70

Bei der jetzigen Regierung in der Türkei fragt man sich ernsthaft ob eine Militärregierung nicht besser gewesen wäre. Und jetzt rutscht die Türkei noch tiefer in eine Diktatur. Das ist echt schade.

Antwort
von Neutralis, 90

Was soll man dazu sagen. Irgendwie hat es ein Land in Europa geschafft, sich nicht weiter zu entwickeln. 

Kommentar von jskdkdkf ,

Hi....wärst du so nett und würdest dein Mund halten?Das wäre sehr nett von dir und sag das einem doch mal direkt ins Gesicht:) Da du so krass bist würdest du es ja sicher tun

Kommentar von Neutralis ,

Was ist daran krass, es ist offensichtlich die Wahrheit. 

Kommentar von Kappar ,

Neutralis hat schlichtweg Recht. Die Türkei ist nicht westlich geprägt und somit nicht geeignet für die EU. Warum sollte er seinen Mund halten? Er hat genauso das Recht seine Meinung zu sagen wie jeder andere auch. Das nennt man "Meinungsfreiheit".

Kommentar von DevilAngel95 ,

ich glaube euch ist lw dann könnt ihr mir ein gefllen mache und für mich das beantworten / koregieren wäre nett  https://www.gutefrage.net/frage/hab-ich-das-so-richtig-geschrieben-tipp-gerne-ge...

Kommentar von Wurzelstock ,

jskdkdkf, es ist hierzulande nicht üblich, jemandem den Mund zu verbieten. Weder mit einem "Hi", noch mit der Faust, wie das im türkischen Parlament schon mal vorkommt. - Kappar, die Türkei ist sehr wohl westlich geprägt!

Antwort
von Unbekannt2411, 75

Ich finde diese Frage hättest du dir sparen können. Das ist nicht böse gemeint, aber unpassend. Man sieht doch schon bei Facebook und Twitter, wie sich die Leute gegenseitig beschimpfen.

Kommentar von melikeeee ,

Ich will nur Meiningen wissen. Dort habe ich in Strichpunkten vergessen, 'keine' zu schreiben. Das sollte eigentlich 'keine Debatte' heißen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten