Nur für die Eltern nicht kündigen? Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du sollst einen Job nicht für Deine Eltern, sondern für Dich machen. Denn Du bist es, der diesen Job möglicherweise bis ins Rentenalter ausübt, nicht Vati und nicht Mutti! Wenn Dir das, was Du z.Z. tust so absolut gar nicht liegt und zuwider ist, solltest Du Dich nach einer anderen Ausbildung umsehen, allerdings lieber noch nicht kündigen, bis Du etwas anderes hast (macht sich einfach besser!). Lass Dir auch von Deinen Eltern nicht reinreden! Du bist es, der sich kaputtmacht mit einem ungeliebten Job! Du schreibst zwar nicht, um was für eine Ausbildung es sich handelt und wie der Verdienst ist. Aber das ist auch unwichtig. Ich rate generell dazu, sich den Job nicht nach Verdienstmöglichkeiten, sondern nach persönlichen Vorlieben auszusuchen....eben weil man zu viel Lebenszeit damit verbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach bitte aus

"tu es für deine Eltern! Die haben auf so vieles verzichten müssen damit du das hier erreichst!"

ein

"Tu es für dich und deine Eltern, die auf vieles verzichteten, damit du finden kannst, was du magst, damit du nicht unglücklich wirst."

In seinem Leben zu versauern macht auch die Eltern unglücklich, falls sie Interesse an ihrem Kind haben und langfristig denken. Kinder haben eigene Träume und müssen nicht die Träume ihrer Eltern leben, wenn sie ihnen nicht passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?