Frage von cheesecake2ooo, 115

Nur eine Phase oder doch nicht?

Heyy👋 Bitte lest alles falls es viel wird (was ich nicht glaube😂) Also bin Ca 1,68m groß Wieg ca 47 kg Und 14 Jahre alt Ich zähle seit nh paar Wochen Kalorien und versuche nicht über 800 kcal am tag zu kommen was mir schon am Anfang eigentlich leicht fiel .. Zurzeit versuche ich maximal 300 kcal am tag zu essen. Ich bin vor ca 3 Wochen auf ein pro ana/mia forum gestoßen und bin aus dem Lesen nicht mehr rausgekommen... seit dem zähle ich auch Kalorien aber hab davor halt auch schon versucht abzunehmen... Ich sehe jede Möglichkeit wo man sich bewegt (zb Treppen hoch gehen) darin kcal zu verbrennen... Ich finde mich selbst zu dick aber meine freundin sind da anderer meinung... Ist das nur Sone Phase oder jetzt nicht so?

Antwort
von moopel, 65

Phase.... die aber böse enden kann...!

Aso Pro-Ana entstand eigentlich aus der Magersucht. Das waren bereits erkrankte, vorwiegend Mädchen (die teilweise auch schon mehrfach in Therapie waren), die nicht bereit waren gesund zu werden. Wie beim Rauchen aufhören muss man sich dafür bereit fühlen. Und das tun viele nicht, obwohl sie wissen, was sie sich antun. Einige wollen auch einfach nicht aufhören, weil sie es gut finden und nicht gesund. Magersucht ist aber eine psychische Erkrankung die im Kopf beginnt. Meist unbewusst und über das Essverhalten kompensieren die Betroffenen ihre Probleme.

Aus der Einstellung Pro-Ana wurde aber eine ganze Szene, zum Teil mit religösen Ansetzten (zb die Gebote und Anas Glaubensbekenntnis). Es wurde zum Trend. Weil die Gesellschaft und die Medien auch mehr diesen Trend verfolgen, Models und Stars schlank sein müssen, jede zweite Frau schon eine Diät gemacht hat und Kinder dies mitbekommen, wird das Ideal auf schlank fixiert. So wollen alle immer schlanker und dünner werden. 

Es kamen auch immer mehr nicht-erkrankte zu Pro-Ana, die das toll fanden, sich z.T. damit identifizieren konnten und danach lebten. Manche hielten das nur ein paar Tage oder Wochen durch, manche damit Jahre und manche rutschen dadurch richtig in die Magersucht. 

Ich kann dir nur raten, damit aufzuhören. Es gibt auch andere Wege einen schönen Körper zu bekommen. Wobei dein Gewicht ja schon super ist. Formen kann man den Körper durch Sport und das Gewicht durch eine gesunde Ernährung regulieren. 

Ich selbst bin unbewusst in die Magersucht gerutscht. Schaffe es aber trotz mehreren Klinikaufenthalten und Therapien nicht raus. Die Zeit wo ich schlank war, war zwar toll, aber kurz. Danach fehlte mir Energie um was zu machen. Ich habe mich isoliert. War lange weg von zu Hause. Es ist ein Auf und ab der Gefühle. Die eigene Mutter weinen zu sehen, weil man es nicht schafft zu essen. Inkontinent zu werden und sich in der Öffentlichkeit in die Hose pinkeln. Unfruchtbar zu sein und nie Kinder bekommen können. Das habe ich alles erreicht. Und es war es nicht wert. 

Versuche da raus zu kommen. Es ist meist schwer. Aber erzähle deinen Eltern oder einen Vertrauenslehrer davon. Die sollen auf dich achten. Ein Besuch beim Kinderarzt kann auch helfen. Doch überlege es dir gut, ob es dir wert ist, ein ganzes Leben aufs Spiel zu setzten um kurz richtig schlank zu sein. Ich habe es zu spät gemerkt.

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 85

Hör auf deine Freunde denn Abnehmen ist hier vollkommen falsch!!! Du hast eh schon Untergewicht und solltest eher 10kg zunehmen als weiter ans Abnehmen zu denken. Außer natürlich du möchtest im Krankenhaus zwangsernährt werden und niemals eine richtige Frau werden und deinem Körper mit dieser Mangelernährung nachhaltig schaden. 

Du solltest schnellstmöglich damit aufhören und dir hilfe suchen (Deine Eltern, einen Arzt + Psychologen) damit du aus der Magersucht (in der du voll drin steckst) wieder raus kommst. 

Antwort
von TheAllisons, 95

Wenn du so weitermachst und nur 300 bis 800 Kalorien am Tag isst, dann wird sehr bald der Notarzt vor deiner Tür stehen, denn das hält dein Körper nicht lange durch, der tägliche Grundumsatz liegt etwa bei 1600 Kalorien um die lebensnotwendigen Funktionen aufrecht zu halten, das solltest du bedenken

Antwort
von LittleMistery, 69

Ab zum Arzt. Fang an wieder mehr zu essen, bevor du in eine Essstörung rutschst.

Antwort
von Vierjahreszeit, 64

wenn du ein Skelett werden willst, bis dass dich der Tod von deinem "Fett" erlöst, machst du alles richtig.

Antwort
von Kiyota, 88

Du hast definitiv eine falsche Wahrnehmung sowie ein krankhaftes Essverhalten.

Da fehlen mir echt die Worte. Ab zum Arzt. 


Was tust du deinem Körper bloß an?! Der braucht deutlich mehr kcal am Tag! 

Antwort
von dolo89, 84

Du bist noch im wachstum. Dass ist für deine grösse viel zu wenig gewicht. Grösse - 10 kg sollten es normalerweise sein

Kommentar von princessinlila ,

Das ist Schwachsinn. Ich bin 1,55, 17 Jahre und sollte laut dir dann 45 kg wiegen.

Kommentar von gschyd ,

@dolo89
Die alte Formel für das Idealgewicht (übrigens Körpergröße minus 100, minus 10% % bei Frauen) kann getrost vergessen werden, denn sie ist veraltet.

Eine Gewichtsklassifizierung mit Spannbreiten resp. Ober-/Untergrenzen - wie sie heute mittels BMI erfolgt - ist schlicht sinnvoller

Antwort
von Kandahar, 74

Zerstöre deinen Körper nicht, es ist der Einzige, den du je haben wirst!

Mädel, du bist Magersüchtig und brauchst dringend Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community