Frage von Bloodsuckerin,

(NUR AN LEUTE DIE SICH WIRKLICH DAMIT AUSKENNEN!) Meine Mutter akzeptiert mich nicht...

Hallo,

ich habe die Frage schon mal gestellt, aber noch nicht wirklich eine Antwort erhalten, die mir hilft...

Also: Ich habe das Gefühl, dass mich meine Mutter nicht akzeptiert. Sie mag es nicht, dass ich mich für Übernatürliches interessiere. Sie akzeptiert nicht, dass ich eben ein Nachtmensch bin. Sie meckert darüber, dass ich am liebsten Schwarz trage. Sie will nicht, dass ich Betreuerin eines Fledermausquartiers bin (was für den Tierschutz im Allgemeinen allerdings sehr wichtig ist). Sie meckert, wenn ich ihr sage, dass ich gerne ein Haustier hätte. Sie schreit mich an, nur, weil beim Frühstück mal ein paar Krümel auf den Boden fallen oder mein Stuhl mal schief steht uvm.

Was kann ich dagegen tun?

Antwort von kathy1997,

ich glaube, ihr habt beide tieferliegende probleme!

ich würde nicht agen, dass dich deine mutter nicht akzeptiert! vieolleicht ist sie momentan nur sehr gestresst oder es ist einfach ihre art!

und wahrscheinlich wünscht sie sich einfach, dass du 'normal' bist.. also jeden tag deinen bürojob machst, 'normale' kleidung trägst, einen freund hast und in dme richtigen alter kinder bekommst!

vielleicht hat sie einfh nur angst, dass du dein leben nicht auf die reihe kriegst!

ich glaube die geschichte mit den krümeln kennt jeder! :D vielleicht sind es nicht unbedingt krümel aber so ist es zwischen eltern und kindern nunmal! ;D versuch einfach dran zu denken und ansonsten sieh drüber hinwg! ;) ch wette du hast auch was, worüber du dich aufregst, was sie nich versteht!

und so wie es sich anhörst wirfst du deiner mutter auch oft sachen vor, oder?

ucht oich malo nach einem gemeinsamen interesse und unternehmt dinge zu sammen. ausserdem solltet ihr mal ein offenes und ruhiges gespräch (also wenn keiner sauer ist, zeitdruck hat oder schlechte laune) führen und das alles ansprechen und vielleicht kompromisse treffen! wenn ihr das nicht könnt evtl aucch mit hilfe eines therapeuten!

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Was soll ich meiner Mutter vorwerfen?

Kommentar von kathy1997 ,

ja, was du grade gemcht hast. du wirst ihr v9r dich nicht zu akzeptieren ohne dich zu fragen, wo deine fehler liegen!

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Das hab ich mich schon oft genug gefragt, glaub mir. Dich würde es doch sicher auch depressiv machen, wenn deine Eltern Hobbies, Kleidungsstil etc. von dir nicht akzeptieren würden.

Kommentar von kathy1997 ,

dann hilft nur ein therapeut...

klingt dumm, aber seit wir ene familien therapie machen ists besser

Kommentar von 1f2in ,

War deine Mutter schon immer so nörgelnd? Gibt es in deiner Schule einen Schulpsychologen? Dann wende dich an ihn und einen Lehrer den du magst. Deine Mutter braucht Hilfe, denn sie kann mit Pubertierenden nicht umgehen.

Antwort von Vollchaot,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das Problem für Deine Mutter und für Dich:

Deine Kindheit geht zuende.

Du bist in einem Alter, in dem Du Deinen eigenen Weg finden und probieren musst. Das, was Du beschreibst (schwarze Kleidung, Fledermaus-Fan) ist völlig normal und angemessen in Deinem Alter. Der Geschmack Deiner Mutter ist das aber nicht - aber damit muss sie versuchen irgendwie zu leben.

Deine Aufgabe ist es aber, Dich auch erwachsen zu verhalten: nicht anderen die Krümel hinterlassen und den Stuhl ordentlich zurückzustellen. "Hotel Mama", (das gemütliche Hotel mit dem günstigen Preis- Leistungsverhältnis) ist keine gute Lösung für ein Zusammenleben.

Was kannst Du tun, damit es Euch beiden besser geht?

Zeige Deiner Mutter, dass Du sie unterstützt und nicht als Feindin einsortierst. Ihr beide seid Mitglieder der Firma "Familie". Du wirst die Eigenheiten Deiner Mutter ebenso wenig verändern, wie sie Deine Vorlieben. Ach - ich merke schon - übers Internet kann ich nicht so recht helfen!

Aber ich weiß, dass eine "Big Mama" mit einer "Bloodsuckerin" zusammenlebt, die sich ein Haustier wünscht. Ich werde den Gedanken nicht los, das es sich dabei um ein Tier handelt, das gerne im Dunklen an der Decke hängt und spitze Eckzähne hat...;-))

Mit meinen Mädchen bin ich (völlig erfolglos) im Gespräch über "Rosaverbot" und "Pferdesucht".

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Nein, eine Fledermaus ist es nicht :D die darf man ja nicht mal halten

Wieso willst du ihr Rosa und Pferde verbieten? Nur so aus Interesse... vielleicht kann ich dann nämlich meine Mutter auch besser verstehen :)

Kommentar von Vollchaot ,

Ich will garnicht Rosa und Pferde verbieten - aber es muss nicht alles rosa sein! Und dann noch Hello Kitty dazu! Was zuviel ist ist zuviel.

Das mit den Pferden geht ja noch, aber wo bleiben meine Äpfel und wo die Mohrrüben aus dem Kühlschrank??

Der Unterschied im Dialog zwischen mir und den Kindern und dem Dialog den Du mit Deiner Mutter hast, das ist der Humor mit dem wir uns gegenseitig anpieksen. Und meine Kinder kennen meine Schwächen genau (aber die spielen hier überhaupt keine Rolle -Klar?)

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Ah okay :)

Kommentar von 1f2in ,

Bloodsuckerin du schreibst ,

"nein, eine Fledermaus ist es nicht",

aber leider äußerst du dich nicht darüber was es denn dann sein soll?

Antwort von babyos,

ich habe eher das gefühl, du akzeptierst deine mutter nicht!

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Und wieso nicht? SIE schreit MICH doch ständig an, nicht ich sie...

Kommentar von Twixxer ,

Da stimme Ich Bloodschluckerin zu.

Kommentar von HSchnitz ,

Schreien ist ein Zeichen von Hilflosigkeit. Wirfst du ihr das vor? Sie hat Angst um dich und wegen ihrer Vorurteile.

Kommentar von 1f2in ,

Hast du keinen Vater, keine Oma oder einen Opa mit denen du auch noch darüber reden könntest. Suche dir bei google eine "Nummer gegen Kummer" für Jugendliche.

Kommentar von 1f2in ,

Weshalb schreit sie dich ständig !!?? an??

Antwort von Dichterseele,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht solltest Du sie nicht dauernd mit Deinen Wünschen nerven und mit Deinem trostlosen Outfit provozieren? Sie möchte ein hübsches Kind vor sich haben und keinen Toten-Geist - verstehst Du das nicht? Und das Leben ist in erster Linie real zu meistern - die übersinnlichen Phänomene kannst Du im stillen Kämmerlein studieren oder Dich mit Deinen Freunden drüber unterhalten. Also geh nicht bei ihr damit hausieren, wenn sie dafür nichts übrig hat.

Wenn Du ein Fledermausquartier betreuen kannst, solltest Du auch Deine Krümel aufkehren können - Deine Mutter ist nicht Deine Zofe. Und ein Haustier muss man sich auch leisten können - und es regelmäßig betreuen. Es ist die Wohnung Deiner Mutter, wenn sie kein Haustier will, musst Du das akzeptieren!

Ich glaube eher, Du akzeptierst Deine Mutter nicht und willst ihr Deinen Willen aufzwingen... Lerne was Gescheites, verdiene Dein eigenes Geld, ziehe in eine eigene Wohnung und überlege Dir dann, ob Du noch Platz / Zeit / Geld für ein Haustier hast. Inzwischen kannst Du ja Haustiersitting bei anderen Leuten machen - wenn die ins Krankenhaus müssen oder in Urlaub fahren.

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Du bist anscheinend mal wieder jemand, der sich NICHT damit auskennt. Wenn man dir deine Lieblingsfarbe, dein Lieblings-Kleidungsstück o.Ä. verbieten würde, wärest du sicherlich auch nicht glücklich.

Wenn DU dich für was anderes interessierst als deine Eltern, dann zeigst du das doch auch, oder? Warum soll ich das dann nicht tun?

Und wer hat gesagt, dass ich meiner Mutter nicht unter die Arme greife? Zur Zeit geht das zwar nicht so gut (wegen einer Skoliose-OP), aber ich versuche, ihr zu helfen, wo es geht.

Wer hat gesagt, dass sie was gegen Tiere hat? Im Gegenteil: Sie ist ein sehr tierlieber Mensch.

Kommentar von HSchnitz ,

deine Mutter bringt ein Leben, Dich zur Welt und du machst ihr klar, dass du aus eigenen Stücken dem Tod näher stehen willst als ihr lieb ist. Zumindest ist das von meiner Tochter aus bei mir hängen geblieben. Du machst in ihren Augen schlicht das kaputt was sie in dir meint aufgebaut zu haben. Du entsprichst nicht ihren Erwartungen und willst das auch nicht.

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Den Erwartungen von irgendjemandem zu entpsrechen, steht nicht in meiner Pflicht. Das Grundgesetz sagt ja sogar, dass jeder das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit hat, solange er damit nicht gegen das Gesetz verstößt.

Antwort von Affia,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Mutter hat wahrscheinlich Probleme damit ,dass du langsam erwachsen wirst und austestest, was man alles machen kann. Junge Menschen probieren halt vieles aus bis sie erwachsen sind und junge Menschen drücken eben auch viel über ihre Kleidung aus.

Vielleicht hat sie Angst, dass du irgendwann schwarze Messen mitmachst. Darüber solltest du mal mit ihr reden. Erklär DU ihr, warum du gerne schwarz trägst und nicht kunterbunt.

Hätte ich jedesmal dem Aufstand geprobt wenn meine Kinder sich mal wieder einen komplett neuen Style ausgeguckt hatten, ich wäre längst ein Psychopath.

Ein Tipp: mach deine Krümel weg und setz dich normal an den Tisch, dann hat sie schon zwei Gründe weniger, mit dir zu meckern. Wenn es ihr so besser gefällt, dann mach es halt.

Das mit dem Haustier ist so eine Sache. Meistens befürchten die Eltern, dass die Kinder sich nicht richtig kümmern (können) und die Interessen sich in dem Alter halt schnell verlagern. Dann sind ganz schnell die Eltern in der Pflicht und meine Meinung ist, dass man erst dann ein Haustier anschaffen sollte, wenn ALLE in der Familie damit einverstanden sind. Es ist für das Tier einfach besser so. Hast du eine Ahnung, wieviele Haustiere in ihren Käfigen dahinvegetieren und die niemand mehr anspricht oder umsorgt???

Wenn du erwachsen bist, dann darfst du das alles machen und vielleicht geht dir dann selbst auf, dass du manches gar nicht mehr machen willst und kannst.

Es dauert, bis man Eltern groß hat!

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Ja, hab ich. Und sie sieht auch, wie gut ich mit Tieren anderer (z.B. dem Hund meiner Tante, dem meiner Cousine, der Katze meines Opas, der Katze der Pastorin (um die ich mich früher öfter kümmern musste), den Fischen meines Nachbarn (um die ich mich auch öfter gekümmert habe)...) umgehe.

Kommentar von Affia ,

Dann begründe deinen Wunsch nach einem eigenen Tier mit dem, was du hier geschrieben hast. Sie muss ja dann mitbekommen haben, dass du dich (gerne) kümmerst.

Viel Glück!

Antwort von Julchen212,

Vll mal mit ihr reden, wie sie sich denn fühlen würde, wenn jemand ihren Lebensstil ständig kritisiert. Und weshalb sie denn solche Probleme damit hat.

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Wär nen Versuch wert...

Kommentar von HSchnitz ,

das glaube ich kaum

Kommentar von Julchen212 ,

Ach ja, und weshalb nicht? Einfach so einen Satz ohne Begründung hinknallen halte ich nicht für dehr konstruktiv...

Es ist immer schwer, so was aus der Ferne zu beurteilen, aber wenigstens versuchen die meisten Schreiber hier, Bloodsuckerin was Umsetzbares zu raten...

Antwort von Twixxer,

OK, Ich persönlich habe das noch nie erlebt. Meine Mutter ist halt ganz anders. Und Ich entschuldige mich auch schon gleich im Voraus dafür das Ich halt antworte obwohl die Frage nur für welche ist, die sich damit auskennen.


Also, Ich persönlich halte das für vollkommen normal, auch wenn es natürlich schwer für dich ist. Deine Mutter will halt nur das beste von dir. Mehr nicht. Vielleicht ist sie ja auch Perfektionistin. Oder sie hat damals auch schlechte Erfahrungen damit gemacht, das sie selber schlampig war und will nicht das du das auch bist. Das sie nicht will, dass du Betreuerin in einem Fledermausquartier bist (was ich persönlich klasse finde) kann Ich nur so erklären, ist, dass sie will das du was 'vernünftiges' machst. Etwas, womit man auch sehr viel verdient. Das sie nicht will das du schwarz trägst kann Ich nicht von ihr akzeptieren. Wenn du gerne schwarz trägst, sollst du das tun. Du motzt sie ja auch nicht an, weil sie Rosa gekleidet in einer Parfumwolke durch die Straßen stolziert. (war nur ein Beispiel)


Ich persönlich glaube, dass deine Mutter einfach nur hohe Ansprüche an dich hat. Aber Ich kann dich verstehen das es dir zu weit geht. Am besten du sprichst sie mal darauf an, warum sie dies und dies nicht will und was dahinter steckt, so könnt ihr für euch beide eine geeignete Lösung finden.


Hoffe Ich konnte helfen :D

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Das mit den Fledermäusen ist eine ehrenamtliche Arbeit... ich bin noch Schülerin (bin 14^^), aber trotzdem danke...

Antwort von fimiken,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

also,ich habe mein Leben damit zu kämpfen, das meine Mutter mich nie aktzeptierte, weil ich offensichtlich auch anders war,als der Rest der Familie. Egal was ich tat,ich war immer nur der Putzlappen der Familie. Irgendwann nach Jahren der Mißachtung der Vorwürfe, man hätte mich besser nicht bekommen, hatte ich es einfach nicht mehr ausgehalten.... ich versuchte in einem ruhigen Moment mit ihr zu reden, dabei kam schreckliches zu Tage, meine Mama hatte als Kind ebenso eine solche Kindheit und hat mit den Jahren gelernt ihre Emotionen in Agressionen und Gewalt umzuwandeln... sie ist bis heute nicht in der Lage mich mal in den Arm zu nehmen, wenn sie etwas Alkohol getrunken hat,erst dann zeigt sie echte Emotionen und Gefühle, fühlt sich schuldig...danach ist wieder Eisberg angesagt. Vieleicht solltest du mal vorsichtig heraus fienden was sie eigentlich belastet und wie wirklich ihre Kindheit oder auch die Erfahrung mit Männern war und auch mal der gesamte Verlauf ihres Lebens vor Deiner Geburt.... es gibt immer gewisse Dinge die man eigentlich nie für wahr geglaubt hätte... Eigentlich klingt das alles nach selbstzweifel Deiner Mama. Deshalb mit Ruhe und erst mal Verständnis ihr begegnen,dann kommst Du am besten an ihre Seele.....auch wenn es ncht Deine Aufgabe wäre, aber irgendwie machen auch Eltern nicht immer alles perfekt,auch Eltern haben innere Konflikte die auf völlig verschiedene Art und Weise auf ihre Familie und Mitmenschen einwirken,oft völlig zu unrecht....das sollte man erst einmal heraus fienden... Das ist zur Zeit das einzige was mir dazu einfällt.... Alles liebe Dir und Deiner Mama....ich wünsche Euch von Herzen das ihr wieder zusammen fiendet....schreibe ihr einen Brief mit einem Strauß Blumen und mache ihr darin klar wie Du unter der Situation leidest,aber ohne Vorwürfe,....denn dann zweifelt sie wieder an allem...und projeziert das wieder auf Dich...ein Brief aus tiefster Seele mit ebenso Fragen was sie vieleicht fühlt,hilft meist ein wenig mal wieder ins gespräch zu kommen....meist sind doch Kinder oft verständlicher als Erwachsene weil sie noch so ohe Vorbehalt sind....ich kenne das von mir,obwohl ich bereit 43 bin und mit meinen Kindern dagegen sowas gar nicht erst auf kommen lasse....

Antwort von Jamie96la,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde mit ihr mal darüber reden , dass du das Benehmen von ihr die gegenüber nicht akzeptabel findest .

Und sag ihr an sonsten noch , dass es doch deine Sache ist , an was du glaubst , an was du dich interessierst und wie du dich kleidest . Und sag ihr , dass sie nicht an dir rummeckern sollte , dass du beim Tierschutz als Betreuerin tätig bist , sondern das sie stolz sein sollte , weil es kaum Leute gibt , die eine solche Arbeit freiwillig übernehmen und diese Tätigkeit gerne ausüben . Und wegen dem Haustier , mach eine Wette wegen irgentwas , wenn du z.B noch zur Schule gehst , dann mach eine Wette wegen dem Zeugnisdurchschnitt :D Habe ich auch gemacht und jetzt habe ich nach 14 Jahren rumgequängel 2 Katzen ;D

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Alles schon probiert... hat leider nichts gebracht :'(

Antwort von MB2819,

Wegen deinem kleidungsstil ist es sicher so, dass deine Mutter angst hat, du könntest auf die falsche Bahn geraten. Vielleicht fühlt sie sich momentan überfordert mit der Situation, mit der Angst um dich. Das Nachtleben... gehst du noch zur Schule? Da ist es klar, dass Nachts schlafen angesagt ist, damit du tagsüber in der Schule topfit und aufnahmefähig bist. Ich denke, sie sorgt sich um dich. Möglicherweise hat sie noch andere Probleme, was ihre Schreierei erklähren würde. Sprich mit ihr und sei auch bereit, evtl. Kompromisse einzugehen, wie z.b. Nachts zu schlafen und nicht umher zu wandeln, etc.

Kommentar von Bloodsuckerin ,

Ja, ich gehe zur Schule... und ja, ich schlafe nachts auch... aber ich geh halt später ins Bett als die meisten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community