Frage von Concept06, 176

Nur 4 Stunden geschlafen. Kann ich dadurch an Herzversagen sterben?

Hallo Leute,

ich habe diese Nacht sehr schlecht geschlafen weil ich erkältet bin und nur 4 Stunden schlaf gehabt. Jetzt bin ich bei der Arbeit und fühl mich extrem KO und habe im Internet gelesen, dass man durch wenig schlaf einen Herzinfarkt bekommen kann.

Geht das echt so schnell? Ich hab jetzt total angst :(

Antwort
von matmatmat, 111

Wenn Du sehr häufig sehr wenig schläfst oder sehr lange am Stück wach bleibst besteht ein erhöhtes Risiko. Dein Risiko durch den Schlafmangel überfahren zu werden ist auch erhöht... da würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen.

Was passieren kann ist eher, das sich manche bakteriellen Infektionen im Hals auf das Herz auswirken können, das ist tatsächlich eine ernstzunehmende Gefahr, vor allem wenn man trotz Krankheit arbeiten geht.

Antwort
von Samika68, 119

Dauerhafter Schlafentzug kann zu Herz- und anderen Problemen führen.

Wenn man mal nur ein paar Stunden Schlaf erwischt hat, stirbt man nicht sofort daran - da wär' mancher Mensch schon lange tot.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund, 31

Hallo! Das ist zwar wenig - wird Dich aber nicht umbringen. Ist für manche sogar normal - ich gehöre auch dazu. 

Wie viel Schlaf man braucht ist individuell völlig verschieden. Bei mir sind es seit vielen Jahren ca. 4 Stunden. Ist aber schon verwunderlich weil ich täglich sehr viel Sport mache und der Körper schon seine Erholung braucht. Ich behaupte jetzt keineswegs dass meine Schlafdauer genügend und gesund ist, kann ich zumindest nachhaltig nicht beurteilen.

Ich bin sogar froh darüber. Mit 8 Stunden Schlaf wäre mein Tag einfach zu kurz.

Alles Gute.

Antwort
von Pusscat1918, 58

Also. Du brauchst keine Angst zu haben, wenn du einmal nur wenig geschlafen hast. Ist mir auch mal passiert. Aber du musst darauf achten, dass das nicht zu häufig passiert. Da kann schon etwas schlimmes passieren. Also noch viel Spaß beim schlafen😴💤😉

Antwort
von Rosswurscht, 78

Nen Infarkt bekommste davon nicht. Das größere Risiko geht davon aus, dass du krank zur Arbeit gehst.

Antwort
von Othetaler, 59

Nein, mal eine Nacht nicht zu schlafen ist nicht gefährlich. Deine Probleme sind Nebenwirkungen der Erkältung.

Antwort
von ArwenUndumiel, 51

Es ist nich Gefährlich! Zumindes wenn es nicht zu oft passiert, aber das ist ja bei vielen dingen so😏

Ich schlafe manchmal nur ein bis zwei Stunden😏

Antwort
von Muadeep, 59

Ja, kann man. Allerdings dauert das eine Weile. Das musst du schon sehr exzessiv machen und über einen sehr langen Zeitraum. Als Beispiel: in Japan gab es einen jungen Mann, der hat 14 Tage am Stück nicht geschlafen und ist dann an Herzversagen gestorben. Das Problem ist die 3. Schlafphase, die REM Schlafphase. In dieser Phase regeneriert sich dein Körper, erholt und repariert sich. Gibt es die Phase nicht, oder ist die auf Dauer zu kurz hast du ein extrem erhöhtes Herzinfarktrisiko. Das hast du aber schon, wenn du nachts schlecht Luft bekommst, zum Beispiel wegen einer schiefen Nasenscheidewand. So wie ich sie hatte.

Also: wegen 1, 2 Nächte keinen Sorgen :)

Kommentar von Nightwing99 ,

Die Aussage über die REM Phase ist falsch. Hast du eine Quelle dafür? Die REMphase ist die aktivste Schlafphase das sagt schon der Name Rapid Eye Movement. Hier träumst du, Schlafwandelst schläfst am unruhigsten, Puls und RR gehen rauf. Ehrlich gesagt sind sich Wissenachaftler auch noch in unklaren ob der Körper Schlaf zur Regeneration überhaupt braucht oder Ruhephasen nicht ebenfalls genügen und schlaf etwas ist das nur das Gehirn betrifft.

Kommentar von Muadeep ,

Hat mir mein HNO und der HNO im Krankenhaus so erklärt. Mein Gehirn ist permanent in Alarmbereitschaft um in Fall eines Sauerstoffmangels den Puls hochzutreiben, damit kein Mangel auftritt und somit kann es nicht in die REM-Phase eintreten.

Antwort
von MehrPSproLiter, 75

Nein, du kannst auch locker mal zwei Tage ohne Schlaf auskommen :)

Antwort
von ErsterSchnee, 52

Du sollst arbeiten und nicht googlen! Sonst fliegst du raus -wobei du dann genug Zeit zum schlafen hast...

DAUERHAFTER Schlafmangel hat gesundheitliche Folgen. Nicht wenn man MAL eine Nacht zu wenig schläft...

Kommentar von matmatmat ,

Nein, eigentlich müßte das lauten: Du solltest dich auskurrieren, nicht arbeiten...

P.S.: Cool, wir sind google?

Kommentar von ErsterSchnee ,

Er/sie hat im Internet gelesen, dass das lebensgefährlich ist. Dafür nutzt man üblicherweise Google...

Antwort
von Qubshy, 56

Ich war die letzten 12 Tage als 13 jährige auf einer Forschungsexpeditio und ich hatte täglich vielleicht 5 Stunden Schlaf ich denke du wierst nicht sterben.

Antwort
von Rambazamba4711, 48

Du wirst müde sein, ausgepowered und vielleicht auch Kopfweh bekommen.
Der Tag wird Dir sehr lange vorkommen.

Gute Nachricht: Du wirst es vermutlich ohne weitere Folgen überstehen.

Antwort
von cruscher, 41

Wenn man krank ist, ist man allgemein müde. 

Und nein das geht nicht so schnell. Es müssen schon einige Nächte sein.

Kommentar von matmatmat ,

Stimmt, der Körper will einem damit sagen, das man sich ausruhen sollte um gesund zu werden.

Antwort
von erikology, 24

Halte ich für sehr unwarscheinlich...da braucht es deutlich mehr. (2 Wochen vllt)

Antwort
von MysteriousBoy, 54

Sehe es positiv, ich auch nur. Das ist jeder verschieden, wenn du auf Dauer sowas betreibst, und es deinem Körper nicht gut tut, dann evtl. schon. Ich schlafe immer 4-5 Stunden, psychische Auswirkungen hat das bei mir nicht, aber bei dir könnte das evtl. der Fall sein. Schlafe einfach mehr!

Antwort
von azmd108, 32

Also wenn das so wäre, dann dürften 80% aller Eltern mit Säugling bereits tot sein ;)

Antwort
von Nightwing99, 27

Und da sind wir wieder bei "Wie mache ich aus einer harmlosen Erkältung SUPERAIDSKREBS!!!" Nein mal ernsthaft dieses ich hab bei Google gelesen... ist eine echte first world Krankheit geworden dauert nicht mehr lange und dann hat das systematische krank lesen angst entwickeln und symptome einbilden google sei dank einen namen. Wenn es den nicht schon hat.
Bitte bitte bitte sowas nur machen wenn man auch selbstreflektiert nachdenken kann und nicht gleich bei jeder zeile meint "Das hab ich!" "Das krieg ich!" "Oh nein das ist mir passiert"

Von einmal schlecht schlafen hat man Müdigkeit am nächsten tag mehr nicht und da vier Stunden schlaf 2-3 Schlafzyklen sind gibt es genug Schlafwissenschaftler die sagen das ist wh ein ausreichendes Maß.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Es gibt schon seit geraumer Zeit Psychologen, die sich auf die Behandlung von solchen "ich habe gegooglet - habe ich Krebs"-Patienten spezialisiert haben! 

Antwort
von Klappstuhl001, 24

nein daran stirbst du nicht. wenn das so wäre ,könnte ich dir das nicht schreiben, dannn läge ich schon lange frostfrei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten