Frage von MaggieMou, 29

Nun es ist keine richtige Frage mehr eine bitte um Meinungen! Ich bin am Anfang meines 3. Ausbildungsjahres und glaube dass es nicht das Richtige ist. Was tun?

Nun wie oben schon beschrieben befinde ich mich am Anfang meines 3. Uasbildungsjahres zur Mediengestalterin in Digital / Print. Ich habe mich für diesen Beruf entschieden weil ich schon immer sehr kreativ war und auch etwas kreatives im Job ausüben wollte und mir ein damaliges Praktikum sehr viel Spaß gemacht hat. Auch mein Fachabitur habe ich schon in diese Richtung absolviert.

Grundsätzlich finde ich die Arbeit ansich auch ok und ich bin nicht schlecht darin, ich habe in der Schule einen Durchschnitt von 2,0 und bekam auch von vielen Kunden positives Feddback ... nur gibt es mehrere Faktoren die mir die Lust an diesem Job vermiesen

  1. Meine 4 !!! Chefs, einer schlimmer als der Andere wobei einer sich komplett raushält
  2. Überstunden ohne Ende und kein Ausgleich dafür
  3. Habe ich gemerkt das mir der Kontakt mit Menschen immer mehr und mehr fehlt. Also RICHTIGEN Kontakt, nicht nur am Telefon oder per Mail.
  4. Ich stelle mir immer öfters vor wo ich mich in 10 Jahren sehe ( und ich sehe mich nicht vorm PC Flyer gestalten)
  5. Hat sich der Stress mittlerweile körperlich bemerkbar gemacht ( Ich esse weniger, schlafe so gut wie kaum, kann am Wochenende kaum entspannen, bin blass und schlapp)

Meine Frage nun ist also viel mehr die: Glaubt ihr es liegt nur an meinem Umfeld und es bessert sich wenn ich die Ausbildung abschließe und mir einen neue Agentur suche ( wenn ich es bis dahin aushalte) ODER glaubt ihr das lieber jetzt ein schneller Berufswechsel mehr helfen wird, da ich ja nun auch nicht jünger werde und es sinnvoller ist das auszuüben was mir mehr Spaß macht auch wenn es wieder heißt - neue Ausbildung???

Danke schon mal =)

Antwort
von NSchuder, 21

Du hast jetzt schon eine Menge Zeit in diese Ausbildung investiert. Daher solltest Du sie auch zu Ende machen, denn sonst ist diese ganze zeit einfach nur verloren!

Nach dem Abschluss der Ausbildung kannst Du Dir immer noch was neues suchen. Das macht sich dann auch im Lebenslauf deutlich besser und Du hast eine abgeschlossene Ausbildung in der Hinterhand falls Du nichts neues findest.

Antwort
von Joschi2591, 11

Mach die Ausbildung zuende.

Durststrecken hat jeder mal während der Ausbildung, und im übrigen auch später.

Die sind ganz normal.

Nach der abgeschlossenen Ausbildung kannst Du Dich um einen neuen AG kümmern oder Dich völlig neu orientieren.

Aber jetzt abzubrechen würde Dir einen Makel für Dein ganzes weiteres Leben einbringen, den Du nie mehr los wirst.

Außerdem ist die Ausbildung eine sichere Bank, um nicht ohne Geld dazustehen.

Antwort
von MemoryPast, 20

An deiner Stelle würde ich einfach die Ausbildung abschließen und mir dann was neues suchen...

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 16

Du solltest die Ausbildung beenden, sonst waren zwei Ausbildungsjahre umsonst.

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung hast Du bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt und auch in Deinem Beruf gibt es bestimmt bessere Arbeitgeber und mit einem guten Abschluss wird sich doch was anderes finden lassen.

Versuche durchzuhalten. Wenn es gar nicht mehr geht, wende Dich an die IHK und such auch selbst nach einem Ausbildungsbetrieb in dem Du Deine Ausbildung evtl. fertig machen kannst.

Antwort
von kim294, 11

Zieh die Ausbildung bis zum Ende durch.

Dann hast du einen Abschluss in der Hand und kannst dich dann gegebenenfalls neu orientieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community