Wie kann ich bei dieser Ableitung die Nullstellen berechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe jetzt wie bei einer linearen Funktion =0 gesetzt und dann Wuzel gezogen und vorher durch 3 geteilt. Richtig?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NMirR
05.04.2016, 15:20

ja

0

Wenn du mit aller Gewalt immer die p,q-Formel anwenden willst, obwohl die direkte Auflösung schneller geht, kannst du davon ausgehen, dass p und q auch vorhanden sind, jedoch nicht immer sofort sichtbar.


3x²-12 = 0   | /3         Das Normieren muss dann auch sein!
  x² - 4 = 0                       p = 0      q = -4

Auch für den anderen Fall (ohne Absolutglied) funktioniert p,q:

x² - 8x   = 0               Geht mit Satz von Nullteilern oder mit
                   p = -8     q = 0

Ein p ist nur dann ungleich 0, wenn überhaupt ein x-Glied da ist.
Steht nix vor dem x, ist p = 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?