Frage von axbxcxx, 21

Nullstelle bestimmen Funktionsgleichung Mathe?

Hallo, Kann mir vielleicht jemand erklären wie man die Klammern auflöst bei einer funktionsgleichung? Habe im Internet nichts gefunden Bsp: A) f(x) = -3(x-3)^2 B) f(x) = (x-2,5)^2 -4

Wäre für hilfreiche Erklärungen dankbar

Antwort
von XxMATTxX, 21

A) (x-3)^2 ist eine binomische Formel genau wie B) (x-2,5)^2

Also binomische Formeln auflösen

Bei A) musst du die aufgelöste Binomische Formel in Klammern lassen, damit du diese dann * -3 rechnen kannst

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathe, 7

hier brauchst Du für die Nullstellen die Klammern nicht aufzulösen:

A) -3(x-3)²=0, wenn einer der Faktoren gleich Null ist, also x-3=0 ...
B)(x-2,5)²-4=0  hier hast Du "Quadrat-Quadrat", also a²-b²=(a+b)(a-b)
   ((x-2,5)+2)((x-2,5)-2)=0    (Die inneren Klammern zur Verdeutlichung von
                                               a und b)
    (x-0,5)(x-4,5)=0 ...

allgemein, oder falls Du das mit der binom. Form nicht erkennst bzw. es keine gibt, rechnest Du die Klammer der Funktionsgleichung aus und benutzt die pq-Formel. Kommt letztendlich das Gleiche raus, ist halt überflüssig wenns wie oben geht und dauert deutlich länger.

Antwort
von somichso, 15

Falls du die genannten Nullstellen im Titel suchst, musst du gar nicht umbedingt ausmultiplizieren, schau' einfach dass es in der Klammer gleich 0 ist und schon hast du eine Nullstelle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten