Frage von HarryKlopfer, 19

Nützt es was oder schadet es uns eher, wenn wir ständig negative Nachrichten/Nachrichten des Terrors empfangen und verfolgen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oxygenium, 16

ich glaube eher es schadet uns.

Antwort
von Vienna1000, 19

Wünschenenswert wäre einfach eine "möglichst objektive Berichterstattung zu diesen Thematiken". Jeder mündige Bürger sollte selbst entscheiden, was er mit diesen Informationen anfängt. Derzeit leben wir in einem "Berichtsstil" der objektiv noch schlimmer und vor allem GEFÄHRLICHER ist, als es in der früheren DDR war. Die Bürger wurden dort zwar auch "nett gesagt" an der Nase herumgeführt.. Die WUSSTEN es aber in der Regel UND es war nicht gefährlich für Leib und Leben der Bevölkerung. Wen es wirklich interessiert.. Dem würde ich die Berichterstattungen des "Deutschlandradios" empfehlen. Das ist zwar subjektiv "stinklangweiliges Radio", aber das sind die einzigsten die noch "realitätsnahe" sind. Parallel dazu - und das steht übrigens nicht mehr in Frage - die Berichterstattung der "Voice of Russia" bzw. "Sputnik". Die Zeiten ändern sich.. Deren Berichterstattung wird heutzutage als vorbildhaft gelobt.  

Kommentar von Vienna1000 ,

Wobei ich vielleicht noch am Rande anmerken sollte.. Ich bin Deutscher, lebe in Österreich und bin oft in Ungarn. Als dieser Flüchtlingsfluch einsetzte war ich in Ungarn und habe vor mir mit eigenen Augen gesehen, WAS das für Menschen sind und WAS da vor sich geht. Dazu dann die Deutschen Meldungen ZU diesen Ereignissen ( Spannend.. In Györ musste ich x Stunden auf meinen Zug warten in dem Chaos.. Da ham se gerade einen Dönerladen überfallen.. Aeh.. Ein Reporter.. Fernsehteam oder sonstwas.. Hab ich da nicht gesehen.. In den Deutschen Pressemeldungen dann aber nachträglich gelesen, wie knuddelig doch alle sind.. Von den tatsächlichen Ereignissen kein Wort ABER dazu Bilder mit Flüchtlingsfamilien die 1. dort nicht waren und 2. war die Örtlichkeit "sonstwo" aber garantiert nicht in Györ ) - Mittlerweilen gingen die Bilder dazu, wie es wirklich ist "um die Welt" - Also jeder der Augen hat muss doch sehen, was da los ist und "mitgeteilt" werde eh nur immer die absolute "Spitze des Eisbergs".. Das ist ja so, als wenn in der Zeitung stünde, draussen ist 30 Grad plus bei Sonnenschein und in Wirklichkeit findet man 30 Grad minus bei Stürm und hesftigen Schneefall vor der Haustüre vor.

Antwort
von vibro3003, 14

Es nützt zwar nicht uns aber der Industrie. Alarmanlagen, Sicherheitstüren, Mittel zur Selbstverteidigung und womöglich auch Waffen. Uns bringt gar nichts außer Angst und Ungewissheit

Kommentar von HarryKlopfer ,

Sich selber bewaffnen ist gar nicht mal so utopisch. Gelegentlich habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, mir eine MP zu besorgen

Antwort
von Rupture, 18

Soll man totschweigen bis hier um die Ecke was in die Luft fliegt ?

Aus Sicht der Gutmenschen hilft es nichts, weil es die Menge anstachelt - aus Sicht jedes klardenkenden Menschen hilft es, denn so wächst der Widerstand gegen das Handeln unsere lausige Regierung.

Selbe mit den Flüchtlingen, da hat man auch versucht alles zu verschweigen weil "Politisch korrekt", dann als alles rauskam wusste plötzlich niemand, dass es solche Ausmaße annehmen würde (Obwohl von allen Seiten vorhergesagt)

Kommentar von HarryKlopfer ,

Deine Antwort klingt negativ und schadet mehr als sie nützt. Sie kann durchaus Wahres enthalten - aber das spielt für mich keine Rolle.

Kommentar von Rupture ,

Ich habe die beiden Seiten auch absichtlich "extrem dargestellt "gutmenschen" - "klardenkender Mensch" damit klar wird, was ich meine.

Es darf eben nicht nach dem Prinzip "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" gehen, wenn es jeden einzelnen Menschen betrifft bzw. betreffen könnte.

Das Problem ist doch auch, dass die Öffentlichkeit fast schon Angst hat, etwas negatives zu Themen wie Flüchtlinge, Islam etc zu sagen, dementsprechend objektiv ist unsere Berichterstattung, die uns "Friede Freude Eierkuchen" vorgaukelt, bis das Fass dann überläuft.

Antwort
von Windspender, 18

einigen nützt es ( Profiteure der angst ) und anderen schadet es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community