Frage von xDiaries, 82

Nürnberg Bärenschanze Image, Lohnt sich eine Eigentumswohnung?

Hallo,

Lohnt sich in der Gegend eine kleine 1 bis 1,5 Zimmer Eigentumswohnung?

Gibt es vielleicht bessere aber günstige Viertel?

Vielen Dank für die Hilfe :)

Antwort
von Karlien, 59
Das Viertel würde ich meiden.

Nürnberg im Bereich Bärenschanzstraße ist eine sehr einfache Wohngegend. Sehr viel Straßenverkehr an der Hauptstraße (Fürther Straße), sehr wenige Eigennutzer dort, die meisten Wohnungen sind vermietet, meistens an ärmere Leute wie einfache Arbeiter, Hartz4-Empfänger oder „Künstler“, erhöhter Ausländeranteil. Es kommt darauf an, ob Du die ETW kaufen willst für Eigennutzung oder als Investition/Anlage und was die kosten soll. Quadratmeterpreis und Baujahr, Zustand, Denkmalschutz ja oder nein. Was soll das Ding denn kosten?

Kommentar von xDiaries ,

Hallo, Die Wohnung umfasst 30m², ich möchte die Wohnung hauptsächlich als Anlage kaufen. Kaufpreis frisch renoviert, ohne Küche 55.000 + Maklerprovision 3,57% + etc.  Baujahr 1955, Zustand des Hauses kenne ich noch nicht. kein Denkmalschutz

Kommentar von Karlien ,

Hallo xDiaries, bist Du denn vor Ort? Hast Du die Wohnung schon mal von innen gesehen, oder wenigstens Bilder des Hauses von außen? Was ist das Baujahr des Hauses? Welche Renovierungsarbeiten wurden genau ausgeführt?
Ist die Hausverwaltung zuverlässig?

Kommentar von xDiaries ,

Hier ist das Exposé: http://www.immobilienscout24.de/expose/87457034#/

Nein war noch nicht dort. Ich möchte mir vorher einen kleinen Überblick über die Makrolage verschaffen. eventuell fahre ich heute mal dort hin und schaue mir das ganze an.

Was hälst du bisher von diesem Angebot?

Kommentar von xDiaries ,

Bzw. über die Mikrolage ;)

Kommentar von Karlien ,

Das angegebene Baujahr 1955 stimmt garantiert nicht, im Exposé des Maklers ist das definitiv gelogen.
Die Fenster sind hoch und seitlich schlank, so hat man architektonisch 1955 nicht mehr gebaut. Unterhalb der Fenster befinden sich Simse, die hauptsächlich in der Gründerzeit als Stilelement Verwendung fanden. Die Gestaltung des Einganges läßt auf ein Entstehungsdatum des Gebäudes von etwa 1880 bis 1900 schließen. Wahrscheinlich hatte das Haus im zweiten Weltkrieg erhebliche Schäden durch alliierten Bombenabwurf und wurde 1955 wiederaufgebaut. Das ist aber nicht das ursprüngliche Baujahr. Sollte dich das Angebot weiterhin interessieren, dann schau dir auch den Keller an wegen Feuchtigkeit und laß dir die Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen zeigen.

Kommentar von xDiaries ,

Danke Karlien für diese wertvolle Information! Warum aber sollte der Makler hier lügen? Ich gebe zu, da habe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen.
Aus Raumtechnischer Sicht habe ich schon jemanden parat der sich hier sehr gut auskennt.


Wenn ich das richtig aus dem Kontext lese, sollte ich lieber die Finger davon lassen? Warum denkst du ist der Preis so relativ niedrig?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community