Frage von DerSteffanie, 56

NS-Propagandafilme - Ausschnitte in Präsentation zeigen erlaubt (Lehrerantworten wären super)?

Hallo. Ich halte demnächst meine mündliche Abiturprüfung, welche sich zu großen Teilen um die NS-Filmpropaganda während des zweiten Weltkriegs dreht. Unter anderem möchte ich gezielt auf ein paar spezifische Titel eingehen und diese analysieren. Ich dachte da z. B. an

  • Der ewige Jude
  • Hitlerjunge Quex
  • Triumph des Willens

Ich würde sehr gerne einzelne Frames (Einzelbilder) aus dem Film, vielleicht sogar ein paar kurze Ausschnitte zeigen, Triumph des Willens ist meines Wissens nach unproblematisch; bei den anderen beiden handelt sich allerdings wohl um Vorbehaltsfilme, die in Deutschland streng indiziert sind.

  1. Wie sieht das Ganze also aus? Dürfte ich Frames oder Ausschnitte der genannten oder ähnlicher Filme zeigen?

  2. Dürfte ich vor den Lehrern offen sagen, dass ich die Filme gesehen habe oder wäre das eher ein Schuss ins eigene Bein? Alle Filme sind nämlich absolut frei zugänglich auf YouTube zu finden und ich plane auch fest, sie zu schauen.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Schule, 12

Ich bin irritiert,  dass der Prüfling einer mündlichen Abiturprüfung in dieser Prüfung Filme zeigen darf.

Bei uns (NiSa) gibt es so etwas nicht. Da bekommt der Prüfling 30 Min. vor Beginn der  Prüfung Aufgaben aus den Themen der vergangenen vier Semester und dann geht es los. Die Prüfungszeit beträgt max. 30 Minuten. Eine Möglichkeit auf das Prüfungsthema Einfluss zu nehmen oder gar einen Film zu zeigen, hat der Prüfling nicht.

Bist du sicher, dass das bei euch wirklich so abläuft, wie du dir das vorstellst???

____________________________________________________________

Zu deiner eigentlichen Fragestellung kann ich dir leider keine sichere Auskunft geben. Ich bin kein Geschichtslehrer und kenne die Rechtslage da nicht. Aber ich würde mich an deiner Stelle vorher mit deinem Lehrer absprechen.

Was ich dir aber noch als Rat mit auf den Weg geben möchte: Wie auch immer eine Prüfung bei euch abläuft: Bei uns dauert sie mindestens 20 und maximal 30 Minuten. Wenn du davon 10 Minuten nur Filmausschnitte zeigst, ist das keine eigene Leistung und würde dementsprechend auf einen Unterkurs (Note 5-6) hinauslaufen.

Deswegen sprich dich unbedingt mit deinem Lehrer ab, ob du Filmsequenzen zeigen darfst und wie lange die maximal dauern dürfen, ohne dass es zu deinen Ungunsten angerechnet wird.


LG
MCX


Antwort
von Mignon4, 37

Um kein Risiko einzugehen, solltest du mit deinem Lehrer darüber sprechen. Nicht, dass du hier falsch beraten wirst und dann durch das Abi fällst.

Viel Glück und Erfolg! :-)

Antwort
von skyberlin, 40

1. Die Präsi von Filmen ist MIT QUELLENANGABE und Erscheinungsdaten etc. unproblematisch: Zeitdokumentment. Hitler wird auch ständig gezeigt.

2. Deine Filmerfahrungen würde ich nur auf Nachfrage beantworten mit der Begründung: Recherche. Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community