Frage von Lauraaa104, 56

Npdplakate in der Stadt, fühle mich angegriffen, was tun?

Hallo,

Bei uns in der Stadt hängen überall Plakate von der AfD und NPD und ich als Deutsche mit Migrationshintergrund fühle mich ziemlich angegriffen. Zum Beispiel hängt das Schild "Raus aus Deutschland" überall. Ich hab heute c.a 7 AfD und NPD Plakate gesehen und vielleicht 2 andere Parteien.

Kann man sich nicht irgendwie beschweren? :/

Antwort
von Kuestenflieger, 28

Das  ist eben die Demokratie in Deutschland , die in ihrer Heimat wohl nicht so gegeben hat . 

Keiner wird gezwungen die anzusehen - sie auch nicht !

Wir leben mit Meinungsfreiheit , auch für Hinterwäldler vom rechten Ufer .

Kommentar von FooBar1 ,

Bescheuerte Antwort. Wenn du beleidigt wirst Brauhste ja auch nicht hinzuhören. Wenn du geschubst wirst brauchst ja auch nicht hinfallen. Was ne Logik.

Kommentar von BertRollmops ,

In Deinem Bergdorf ist Inzest gesetzlich noch vorgeschrieben, nehme ich einfach mal an. Das würde erklären, warum Du wahrscheinlich den Zahlenraum bis 8 schon sicher beherrscht. 11x8=? Richtig, Meinungsfreiheit!

Antwort
von Wolli1960, 11

Da bleibt dir nur wegsehen. Das sind zugelassene Parteien, die Wahlkampf betreiben dürfen.

Antwort
von DannyDreamworld, 4

Bei der NPD hab ich diese Plakate schon gesehen und kann dich auch voll verstehen das du das nicht so cool findest. Bei der Afd könnte ich mir das nicht vorstellen da sie eigentlich nicht direkt gegen "Ausländer " sondern eher dagegen das die asylanten Asyl bekommen ohne recht. Denn Asyl gibt es eigentlich nur unter bestimmten Bedingungen.

Antwort
von Laleu, 35

Dagegen wirst du leider nichts machen können. So blöd, wie es für dich auch sein mag. 

Antwort
von maja11111, 31

beschwer dich bei der stadtverwaltung oder der polizei. machen wirst du nix dagegen können, wenn es wahlplakate sind. du könntest versuchen in kontakt mit dem weißen ring zu gehen oder mit organisationen gegen nazis um rauszufinden was du tun kannst. erkundige dich auch mal auf facebook bei seiten wie no-pegida etc.

Antwort
von Hoegaard, 27

Und wer soll da "raus aus Deutschland"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten