Novalgin überdosis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Kombination eines zentral wirkendem Schmerzmittel mit einem peripher wirkendem Schmerzmittel ist gerade in der Orthopädie / Unfallchirurgie sinnvoll, doch sollte die die Dosierung nicht dauernhaft erhöht werden. Eine tödliche Dosis ist mir nicht bekannt. Bei dauerhafter Überdosierung von Novalgin / Novalminsulfon / Metamizol kann es zu Blutbildungsschäden (zB Thrombopenie) sowie Nierenschäden kommen, die unter Umständen gefährlich enden können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon heftig, dass dein Vater damit scherzt. Merkt er nicht, dass er dir damit Angst macht? Wie verhält er sich denn, dass du auf sowas kommst?
Kann ich mir nicht vorstellen, dass das mit Novalgin geht. Dann müsste man das ja wegschliessen, wenn es tötlich sein kann.
Alles Gute für deinen Vater!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tinakroll
02.07.2016, 07:23

Naja tödlich ist auf Höhe Dosierung wohl auch Ibuprofen, aber Novalgin steht ja unter dem Betäubungsmittelgesetz also scheint es wohl nicht ohne zu sein, seine nachfüllfläschchen bewahrt er auch in seinem Safe auf

0
Kommentar von Youareme
02.07.2016, 12:48

Novalgin Betäubungsmittelgesetzes? Davon weiss ich nichts.

1
Kommentar von darkCharm
02.07.2016, 13:06

Novalgin steht nicht unter dem Betäubungsmittelgesetz. Ich kann mir auch nicht vorstellen das es tödlich ist.   ..Wenn seine Ankündigungen konkreter werden, ruf die 112 / 110 an.

1